HomeMeldungen

Meldungen

Hier finden Sie aktuelle und archivierte Meldungen.

aktuelle MeldungenStartseite

07.04.2015: Barrierearme Stadt: Fördermöglichkeiten

Barriere

Wegen des demografischen und sozialen Wandels soll der öffentliche Raum in Deutschland den Bedürfnissen der heute und vor allem künftig älteren Bevölkerung angepasst werden.

Einschlägige Investitionen von Kommunen, kommunalen Unternehmen, sozialen Organisationen und Privatunternehmen im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft werden deshalb durch zinsgünstige Kreditprogramme der KfW gefördert.

Barrierearme Stadt: Fördermöglichkeiten

22.03.2017: Zuschuss Einbruchschutz

Förderung

Das Bundesbauministerium, das Bundesinnenministerium und die KfW weiten die Förderung für Wohneigentümer und Mieter, die die eigenen vier Wände gegen Einbrüche sichern wollen, aus.

Ab 21. März werden auch kleinere Sicherungsmaßnahmen gefördert:
Ein Zuschuss kann dann bereits ab einer Investition in Höhe von 500 EUR bei der KfW beantragt werden, bislang lag die Mindestinvestitionssumme bei 2.000 EUR. Die Höhe des Zuschusses liegt bei 10 % der investierten Mittel und beträgt künftig folglich mindestens 50 EUR. Wie bisher sind bei entsprechend aufwendigen Einbruchschutzmaßnahmen bis zu 1.500 EUR KfW-Zuschuss möglich.

Fördermittel Einbruchschutz

22.03.2017: BW-Landes-Behindertenbeirat mit klaren Forderungen

Der neu bestellte Landes-Behindertenbeirat hat bei seiner konstituierenden Sitzung klare Forderungen aufgestellt.

Die Landesregierung ist in der Pflicht, bei der Gestaltung der baurechtlichen Rahmenbedingungen die Verwirklichung der Rechte von Menschen mit Behinderungen gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention zu berücksichtigen. Das betrifft u.a. folgende Forderung:
Barrierefreiheit ist ein grundlegendes Prinzip der UN-Behindertenrechtskonvention und damit unverzichtbare Voraussetzung für eine unabhängige Lebensführung und die freie Wahl des Wohnortes sowie für das Recht selbstbestimmt zu entscheiden, wie und mit wem Menschen mit Behinderungen leben möchten.
Eine generelle Angleichung der Landesbauordnung an die sogenannte Musterbauordnung wird abgelehnt, da dies mit nicht vertretbaren Rückschritten für den Bereich des barrierefreien Bauens und die Zugänglichkeit öffentlicher Gebäude verbunden wäre.
Das Land ist objektiv verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass Private - insbesondere beim Wohnungsbau - barrierefrei bauen. Auch die nach der Konvention zu gewährleistende "Unabhängige Lebensführung und Einbeziehung in die Gemeinschaft" setzt voraus, dass ausreichend barrierefreier Wohnraum geschaffen wird.

mehr auf kobinet-Nachrichten

08.12.2016: Hilfen für alle Module des neuen Pflegegradsystems

Passende Hilfen für Modul 1 des Pflegegradsystems 2017

Die neuen Pflegegrade ab 2017 werden auf Basis mehrerer Aktivitätsbereiche errechnet. Dazu gehören Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Selbsversorgung, Krankheit und Therapie, Alltag und soziale Kontakte. Darüber hinaus gibt es den Bereich außerhäusliche Aktivitäten und Haushaltführung, der jedoch nicht in die Begutachtung eingeht. Die Bereiche wurden in Module zusammengefasst.

Wir haben für jedes Modul bzw. jeden Aktivitätsbereich des neuen Pflegegradsystems eine Auswahl sinnvoller und nützlicher Helfer für Ihren Alltag und den Ihrer pflegebedürftigen Angehörigen zusammengestellt.

Hilfen für Pflegegrade 2017

archivierte MeldungenStartseite

04.08.2009: Ein Streiter für Barrierefreiheit fehlt.

Heino Marx ist nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Dipl.-Ing. Heino Marx war der in seiner Kompetenz bestechende Streiter im Movado-Projekt für ein barrierefreies Berlin und hat später mit seinem Beratungsbüro "barrierefreie planen" Maßstäbe für ganz Deutschland gesetzt.

Artikel auf kobinet

10.10.2008: PARAVAN D ambiance zum sensationellen Preis ab 15.990,- €

Das extrem günstige Automobil inklusive Umbau für Passivfahrer wird auf der REHACARE in Halle 6, Standnummer 6D69 in Düsseldorf vom 15.- 18. Oktober vorgestellt.

Behindertengerechte Fahrzeuge

09.10.2008: Innenarchitektur in sozialen Einrichtungen - Vortrag und Workshop in Dessau

Am 17. Oktober 2008 findet in Dessau ein Hausseminar "Innenarchitektur in sozialen Einrichtungen" der Firmen debolon dessauer bodenbeläge und JAB JOSEF ANSTOETZ KG aus Bielefeld statt. Referate und Workshop werden von unseren Autorinnen Elke Rabl-Schmidt und Sandra Grimm vom Planungs- und Beratungsbüro DOPPELPUNKT durchgeführt.

Beitrag von Frau Grimm: Farbgestaltung im Altenheim

Flyer Seminareinladung und -programm

04.10.2008: Treppenplattformlift Modell EA6 in der Oper von Sydney

Unser Partner CAMA hat den Auftrag erhalten das als Weltkulturerbe ausgewiesene Opera - House in Sydney mit dem bewährten Plattformschrägaufzug Modell EA6 (Handi-Lift 6) auszurüsten. Dadurch ist das jahrelange Tauziehen um eine Lösung der Barrierefreiheit im Opern Hauses in Sydney entschieden worden. Auschlaggebend waren neben der zeitgemäßen Optik, das einzigartige Fahrbahnsystem sowie die Funktionalität der Liftanlage EA6.

Treppenplattformlift

16.09.2008: Fachtagung: Barrierefreie Mobilität im ÖPNV

Themenschwerpunkte: Gesetzlichen Rahmenbedingungen, Barrierefreiheit in Fahrzeugen und an Haltestellen, Gestaltung von Fahrgastinformationssystemen, Zusammenarbeit mit Behinderten, Verbänden, Qualifizierung der MitarbeiterInnen, Universal Design.
Lösungen, die für möglichst viele Menschen attraktive Zugänglichkeit zum ÖPNV bieten.

Termin: 11./12. Dezember 2008 in Leipzig

ÖPNV Weiterbildung, Seminare, Fachtagungen

27.08.2008: XIII. Sommer-Paralympics in Beijing (Peking) 06. - 17.09.2008

Zweitgrößte Sportveranstaltung weltweit. Rund 4.000 Athleten aus 125 Nationen nehmen vom 6. bis 17. September daran teil. Deutschland beteiligt sich mit 170 Aktiven. Das Team von Radio4Handicaps wird die Sportler während der Wettkämpfe begleiten und täglich über deren Erfolge und Erlebnisse berichten.

Radio4Handicaps

14.08.2008: S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke in Berlin

Bündnis 90/Die Grünen - Claudia Hämmerling, verkehrspolitische Sprecherin und Andreas Otto, baupolitischer Sprecher, erklären:
100 Tage S-Bahnhof Julius Leber-Brücke: Da ist Schmalhans Baumeister
Treffpunkt: Freitag, 15.8.2008, 10:50 Uhr in der Kolonnenstraße über den S-Bahn-Schienen
Infos: Corinna Seide 030-23252450

S-Bahnhof "Julius-Leber-Brücke" Berlin

10.03.2008: DIN 18040-1 Öffentlich zugängliche Gebäude (Auszug) und DIN 18024-2 als Gegenüberstellung

Im April 2008 soll der Entwurf der neuen DIN 18040, Teil 1 "Barrierefreies Bauen für öffentlich zugängliche Gebäude" der Öffentlichkeit zur Stellungnahme übergeben werden. Der im Normenausschuss beschlossene Entwurf soll in einzelnen Passagen noch einmal geändert werden.

DIN 18040-1 und DIN 18024-2

10.10.2007: 110 Jahre HIRO LIFT

Am 1. Oktober 2007 feierte HIRO LIFT Geburtstag. Bereits 1897 - vor nunmehr 110 Jahren - gründeten die Unternehmer Hillenkötter und Ronsieck die Firma.
Einem breiten Publikum in Deutschland ist HIRO LIFT vor allem durch seine Treppenlifte bekannt. Weiteres Wachstum verspricht sich das Unternehmen von einem innovativen neuen Produkt, das als HIRO Prestige vermarktet wird: der maschinenraumlose Personenaufzug fürs private Ein- und Zweifamilienhaus. Neben der Premium-Marke Prestige bietet das Unternehmen in verschiedenen Varianten weitere Personenaufzüge an, die auf die speziellen baulichen Anforderungen von Privathäusern zugeschnitten sind.

Treppensitzlifte Personenaufzug HIRO Prestige, Hebebühne HIRO 450

12.09.2007: Flexo-Handlaufshop auch in Berlin

Handlauf, Wandhandlauf

Auch in der Bundeshauptstadt Berlin ist Flexo nun mit einem eigenen Handlaufshop vertreten. In Berlin-Marienfelde ist gemeinsam mit der Firma Mobilatec der Handlaufshop eröffnet worden.
In Deutschland sind nun bereits 10 Handlaufshops eingerichtet, welche das umfassende Programm der Firma Flexo vertreiben. Neben den rund 500 Partnerfirmen aus dem Bereich Sanitäts- oder Reha-Häuser, dem Sanitärhandwerk, Schreiner oder Tischler bietet der Handlaufshop das Gesamtprogramm an und kann dann kurzfristigst montieren - also Handlauf aus Holz oder Edelstahl, Aluminium, Handläufe mit Laminat beschichtet, aus biologischem Öko-Holz, nachleuchtende oder beleuchtende Handläufe, sowie der besonders griffsichere FlexoForte-Holzhandlauf.
Flexo-Handläufe zeichnen sich aus, dass diese DIN geprüft sind, gem. DIN 18024/25 gefertigt werden, durchlaufend und über die erste und letzte Stufe geführt werden, sowie mit taktilen Elementen ausgestattet sind. Flexo-Handläufe werden von Ärzten und Versicherungen, sowie vom Deutschen Institut für Treppensicherheit empfohlen.


Handlauf für Treppe, Wand und Geländer

12.04.2007: Fachtagung "Fahrgast bis 100" Zukunftsperspektiven für SeniorInnen im Öffentlichen Verkehr

Die demographische Zeitbombe tickt in allen Lebensbereichen. Auch der ÖPNV ist davon nicht ausgenommen, im Gegenteil: Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und der Tatsache, dass sich gerade im Alter das Mobilitätsverhalten stark verändert und Wege vermehrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden, kommt dem ÖPNV eine immer zentraler werdende Rolle in der Mobilitätserhaltung älterer Menschen zu. Um den Spagat zwischen Engagement für die Zielgruppe und Wirtschaftlichkeit erfolgreich zu bewältigen, müssen neue Konzepte entwickelt und bestehende adaptiert werden.
Termin: Donnerstag, 14. Juni 2007
Zentrum für Generationen & Barrierefreiheit (ZGB) und Salzburg AG/ StadtBus
Tel. 0043 662-840-281

... mehr Infos

15.03.2007: Unbehinderte Mobilität

Die Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung präsentiert einen neuen Leitfaden für die Planung barrierefreier Wege und Straßen.

Leitfaden -Unbehinderte Mobilität-

25.02.2007: Kann ich mich im hohen Alter noch sicher im Straßenverkehr bewegen?

"Verkehrsinfrastruktur für eine alternde Gesellschaft - Wie planen wir HEUTE unser MORGEN richtig?" ist das Thema der 4. Internationalen Verkehrstage in Wuppertal 2007 am 26./27. März 2007.

Verkehrstage in Wuppertal

24.02.2007: Neuer Drainrost für maßgeschneiderte barrierefreie Übergänge an Balkon und Terrasse

AquaDrain BF Flex von Gutjahr kombiniert jetzt die Vorteile der barrierefreien Lösung mit der Möglichkeit, die Länge des Drainrosts flexibel zu bestimmen. Auf Baustellen kommen oft Drainroste in Sonderlängen zum Einsatz. Durch die Rahmengeometrie mit beweglichen Doppelfuß-Schiebeelementen können die Roste einfach direkt abgelängt werden. Barrierefreie Schwellen bis zu 6 cm Schräge durch rampenartige, stufenlose Verstellbarkeit.

Balkon und Terrasse: barrierefreie Schwellen

09.01.2007: Fragebogenaktion "Barrierefreies Reisen mit der Deutschen Bahn"

aufgrund der starken Nachfrage der Fragebogenerhebung zum barrierefreien Reisen mit der Deutschen Bahn, wurde der Befragungszeitraum bis auf Mittwoch, den 31. Januar 2007 verlängert.

Deutsche Bahn - behindertengerechte Angebotsgestaltung

28.12.2006: PARAVAN® Jubiläumsangebot - Typisch schwäbisch

Sparen Sie nicht an der Qualität, sparen Sie am Preis!

Bis zu 30 % Rabatt auf einen KIA Carnival II Modell 2006 aus dem Fahrzeugpool von PARAVAN mit Tageszulassung für Ihren Umbau.

Bis zum 15.02.2007 schenkt PARAVAN Ihnen zusätzlich 5% auf die Umrüstung zum PARAVAN® K2.

Behindertengerechte Fahrzeuge

28.11.2006: 3.Dezember 2007 - Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen

Die diesjährige Veranstaltung des Deutschen Behindertenrates (DBR) zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen steht ganz im Zeichen des Jahres 2007, das von der Europäischen Kommission zum "Europäischen Jahr der Chancengleichheit für alle" erklärt worden ist. Der Deutsche Behindertenrat wird am 2. Dezember in einer "Berliner Erklärung" Forderungen zur europäischen Behindertenpolitik verabschieden.

Deutscher Behindertenrat

08.10.2006: Reha fair Berlin 2006

16.978 Besucherinnen und Besucher kamen dem Motto "Miteinander Leben" nach. Nachlese Rehafair Berlin 2006 mit umfangreichem Informationsangebot zum Thema Barrierefreies Bauen

Reha fair Berlin 2006 - Nachlese

04.10.2006: Innovative Hebelifte für Rollstuhlfahrer

HBL1000

Neu im Programm ist der Typ HBL1000. Mit diesem Modell werden jetzt Hubhöhen bis zu 1 Meter abgedeckt. Die Vorteile : sehr leichte Einfahrt durch minimale Auffahrhöhe, ruck- und wackelfreies Fahrverhalten sowie extrem leises Betriebsgeräusch, alleine vom Benutzer zu bedienen, ebenerdig aufzustellen - somit keine aufwendigen Umbaumaßnahmen erforderlich. Korrosionsbeständig, Innen und Außen einsetzbar.
Die Firma Lehmann bietet mit den Hebeliften der HBL-Serie und den individuell angefertigten Rollstuhlrampen ein optimales Programm für die Mobilität von Rollstuhlfahrern und bewegungseingeschränkten Menschen.

Lehmann Rollstuhlrampen und Hebelifte ...weil Mobilität Freiheit bedeutet.
Life zu sehen auf der RehaCare 2006 in Düsseldorf, Halle 3 / Stand E10


Innovative Hebelifte

17.09.2006: Zukunftsforum "Design für Alle" am 28.-29. September 06

Tourismustag des Landes Brandenburg in Rheinsberg

Zielgruppe: Touristische Leistungsträger, Verbände
Kontakt: Diedrich Scholze, Tel. 0331 2752822

Produkte und Dienstleistungen für Alle, IHK-Potsdam

03.08.2006: kostenfreie Weiterbildung für Architekten während der Reha fair Berlin 2006

vom 28.09. - 30.09.2006 in den Messehallen unter dem Funkturm in Berlin. Im Themenpark "Barrierefreier Lebensraum- grenzenlos leben!"

Ansprechpartnerin Dipl.Ing. Helga Baasch

Reha fair Berlin 2006 - Barrierefreies Bauen

04.07.2006: Bundestag beschließt: Heimrecht künftig Ländersache

Für das Heimrecht sind künftig die Länder zuständig - das hat der Bundestag am 30.06.2006 im Rahmen seiner Entscheidung über die Föderalismusreform beschlossen. Die Zustimmung des Bundesrates, der sich am kommenden Freitag mit der Föderalismusreform befasst, gilt als sicher. Aus Sicht der Sozial- und Pflegeverbände ist dies eine falsche Entscheidung: Nun drohe eine Zersplitterung des Heimrechtes in 16 einzelne Ländergesetze.

27.04.2006: Flexo-Handlauf ausgezeichnet

Auf der Messe "light und building" in Frankfurt wurde am 26. April 2006 die Firma Flexo-Handlauf-Systeme für den beleuchteten Handlauf ausgezeichnet.
"Licht aus dem Handlauf" ist eine besonders wirtschaftliche Möglichkeit Wege und Flure, aber auch vor allem den öffentlich zugänglichen Bereich auszuleuchten. Dazu sind die Produkte spritzwassergeschützt, vandalismussicher und enorm preiswert, da die Leitungsführung auch im Rohr erfolgen kann.

Handlauf für Treppe, Wand und Geländer

10.03.2006: nullbarriere.de mit neuem Webauftritt - nutzerfreundlich, barrierefrei

Das Internetangebot von nullbarriere präsentiert sich jetzt mit erneuertem Design. Die Seiten wurden hinsichtlich Barrierefreiheit und Übersichtlichkeit verbessert. Gestaltung und Struktur verbessern den Service-Charakter der Seite.

nullbarriere.de

Ebenso vielfältig wie die Angebote im barrierefreien Bauen sind auch die Informationen, die unser Internetauftritt bereithält.

Die bewährten Rubriken und Themengebiete werden durch eine zweite Navigationsebene mit Kurzbeschreibung ergänzt. Auch bei schnellem Klicken durch die Navigation ist so erkennbar, welche Themen angesprochen werden. Die neue Detailsuche vereinfacht das Auffinden von Einzeldokumenten und das Filtern von Suchergebnissen.

10.03.2006: Vierwöchiges Fußballfest für alle - WM ist rundum barrierefrei

Folienaufkleber für FußballfansBarrierefreie Fußball-WM bedeutet für Menschen mit Behinderung: Sie kommen ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe ins Stadion, sie finden geeignete Plätze, um das Spiel zu verfolgen, sie können mit öffentlichen Verkehrsmitteln das Stadion erreichen und ihren Aufenthalt in den WM-Städten in behindertengerechten Unterkünften verbringen. Die Planung und Organisation der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland entspricht damit ...

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

25.02.2006: Bauordnung Berlin (BauO Bln)

Bauordnung für Berlin NEU (BauOBln) vom 29. September 2005 (GVBl. S. 495), Inkrafttreten am 1. Februar 2006

Bauordnung Berlin (BauO Bln)

Weiterbildung

nullbarriere.de Seminare Seminare Barrierefreiheit

Barrierefreie öffentliche Infrastruktur DIN 18040-1 und 3 Berlin 15./16.06.2017

Barrierefreie Wohngebäude DIN 18040-2 München 10./11.11.2017

roll and be happy!

Fehlerteufelchen

Barrierefreies Bauen

verschiedene Begriffe

auch das noch: