HomePfeil nach rechtsWeiterbildungPfeil nach rechtsWebinar Barrierefreie Wohnungen

Weiterbildung Barrierefreies Bauen Lake Constance Graduate Schoolweiterbildung/weiterbildung-barrierefreies-bauen-htwg.htm?output=print

Die Lake Constance Graduate School gGmbH bietet in Kooperation mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz (HTWG) ab Oktober 2024 die berufsbegleitende Qualifizierung "Barrierefreies Planen und Bauen" an.

Weiterbildung Barrierefreies Bauen Lake Constance Graduate School

Inhalt: Zertifikatskurs Sachverständige/r Barrierefreies Planen und Bauen (HTWG): Sensibilisierung für Barrierefreies Bauen | Recht | Planung und Konstruktion | Barrierefreiheit aus einem anderen Blickwinkel | Das Arbeiten als Sachverständige/r
Zielgruppe: Architekten /Innenarchitekten, Bauingenieure, Landschaftsarchitekten / Stadtplaner, Architekten im Praktikum (Ba.-Wü. und Sachsen), Planungsingenieure, Sicherheitsingenieure der Landratsämter, Mitarbeiter von LRA und genehmigenden Behörden, von Fördergebern auf Landes-, Bezirks- und kommunaler Ebene, von Krankenkassen und Versicherungen
Ort: Konstanz
Dauer: 2 Blöcke à 5 Tage
zzgl. 2 Prüfungstage
Termine:

14.-18.10.24 von 09:00-17:00 Uhr Block 1

25.-29.11.24 von 09:00-17:00 Uhr Block 2
Prüfungstermin: 24.02. und 25.02.2025

Preis:

4500 EUR

Prüfungsgebühr 500 EUR

(MwSt.-frei)
Campus der Hochschule Konstanz

Ziel:

Der Zertifikatskurs "Sachverständige/r für Barrierefreies Planen und Bauen"

  • sensibilisiert für die Problematik und Notwendigkeit eines barrierefreien Bauens und Planens
  • vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet des barrierefreien Planens und Bauens - immer in Bezug auf die aktuellen, einschlägigen Normen und deren Anwendung
  • vermittelt grundsätzliche Kenntnisse des Bauplanungs- und Bauordnungsrechts in Hinblick auf die gesetzlichen Bedingungen sowie die Genehmigungsfähigkeit entsprechender baulicher Maßnahmen
  • qualifiziert zu fundierten Planungs- und Beratungsleistungen des barrierefreien Planens und Bauens.
  • Mögliche Planungsfelder liegen im Städtebau, Wohnungsbau, in kommunalen und gewerblichen Planungsaufgaben sowie im Gesundheits- und Sozialwesen.
  • Die Weiterbildung setzt sich mit neuen Wohnformen, ambulanten und stationären Einrichtungen, Bauten für Arbeit, Kultur, Gesundheit und Freizeit auseinander.
  • Hierbei werden insbesondere die Probleme einer alternden Gesellschaft berücksichtigt.

Abschluss

Nach erfolgreicher Beendigung der Weiterbildung erhalten die Absolventen ein Teilnahmezertifikat der Lake Constance Graduate School gGmbH. Voraussetzung dafür sind eine mindestens 75%ige Teilnahme an der gesamten Qualifizierung.

Zudem besteht die Möglichkeit, eine fakultative schriftliche Abschlussprüfung zum Erwerb des Hochschulzertifikats "Sachverständige/r für Barrierefreies Planen und Bauen" abzulegen. Mit dem Hochschulzertifikat "Sachverständige/r für Barrierefreies Planen und Bauen" können sich die Absolventen sowohl in der Begutachtung als auch im beratenden Projektmanagement betätigen und sich damit im Hinblick auf die demografische Entwicklung schrittweise ein neues und gesellschaftlich relevantes Arbeitsfeld erschließen.
Das Zertifikat dient als Nachweis über das Vorliegen der notwendigen Kenntnisse zur qualifizierten Erstellung von Gutachten.
Die Prüfungsgebühren hierfür sind im Teilnahmebeitrag nicht enthalten.

Voraussetzung zum Erhalt des Zertifikats:

  • regelmäßige Teilnahme (mind. 75% an der gesamten Qualifizierung)
  • erfolgreiches Erstellen und Präsentieren einer Projektarbeit
  • erfolgreiches Absolvieren einer schriftlichen Abschlussprüfung

Teilnahmebeitrag

10 Tage à 450 EUR: 4500 EUR (MwSt.-frei)

inkl. Unterlagen und Kaffeepausenverpflegung

Prüfungsgebühr für "Sachverständige/r Barrierefreies Planen und Bauen (HTWG)"

2 Tage gesamt: 500 EUR (MwSt-frei)

Veranstaltungsort

Konstanz

Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung bei den Architektenkammern BaWÜ und NRW

Die Architektenkammern Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen erkennen die Veranstaltung als Fort- und Weiterbildung für Mitglieder und Architekten/Stadtplaner im Praktikum für die Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur an.

Inhalt

Sensibilisierung für Barrierefreies Bauen

Einstieg in Barrierefreies Bauen | Medizinische Grundkenntnisse | Gebäude und deren Ausstattungen mit Einschränkungen erleben | Universal Design

Recht

Bauordnungsrecht | Vertragsrecht | Leistungsübersicht Fördermittel

Planung und Konstruktion

Baukonstruktion | Planungsansätze | Energieoptimierung und Barrierefreiheit | Planungsanforderungen | Quartiersplanung / Stadtgestaltung / Außenanlagen | Brandschutz

Barrierefreiheit - aus einem anderen Blickwinkel

Barrierefreiheit in der Bewertung von Immobilien | Raumakustik und induktive Höranlagen | Denkmalschutz und Barrierefreiheit

Das Arbeiten als Sachverständiger (SV)

Fakultative Abschlussprüfung

Anmeldungen

Die vollständigen Unterlagen erhalten Sie über das Fomular.

Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen reserviert.

Kontaktformular / weitere Informationen anfordern

Ihre Angaben

Bitte beachten Sie, dass das Ausfüllen des Formulars noch keine verbindliche Anmeldung ist. Die Lake Constance Graduate School gGmbH wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Interesse für

Seminar htwg Weiterbildung Barrierefreies Bauen Lake Constance Graduate School

Beratungswunsch

Teilnahmegebühren werden beglichen durch:

Bemerkungen

Datenschutzerklärung: Mit der Nutzung des Kontaktformulars geben Sie Ihre Einwilligung im Sinne der DSGVO, dass Ihre Daten gespeichert, verarbeitet und weitergeleitet werden. Wir verarbeiten Ihre Daten entsprechend der DSGVO und sorgen für deren Sicherheit. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Nach dem Absenden erhalten Sie eine Kopie Ihrer Daten mit Angabe des Empfängers.

Autorinfo

Lake Constance Graduate School gGmbH

Frau Karin Bachmann

78462 Konstanz

07531 206-337

Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Hochschule Konstanz für alle Fragen der wissenschaftlichen Weiterbildung
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Ihr Seminar im nullbarriere.de Newsletter

Sie haben Interesse, Ihre Weiterbildung in unserem Newsletter als Anzeige zu schalten? Mehr Informationen finden Sie hier:

Newsletteranzeige

Fördermittel für Kommunale und Soziale Unternehmen

Senioren mit Fernglas

Die KfW- Bank bietet 2 Förderprogramme für Öffentliche Gebäude und den öffentlichen Raum an z.B. Spielplätze, WC- Anlagen, Haltestellen, Leitsysteme zur Reduzierung von Barrieren an.