Infos zu DIN NormenDrucken

Normen, Richtlinien und Empfehlungen beinhalten den aktuellen Stand der Technik und stehen jedermann zur Anwendung frei, ohne zunächst rechtlich verbindlich zu sein. Rechtsverbindlich werden sie durch die Bezugnahme oder Einführung in Gesetze und Verordnungen.


Die Einführung der Norm bzw. einzelner Punkte in die Technischen Baubestimmungen obliegt jedem Bundesland einzeln!

DIN 18065 Treppen

Auszug Treppengeländer und Treppenhandläufe

DIN EN 81-70 Aufzüge

Die DIN EN 81-70 enthält Mindestvorgaben für die Zugänglichkeit von Aufzügen für Personen einschließlich Personen mit Behinderungen.

DIN EN 179 Notausgangsverschluss

Notausgangsverschlüsse sind nicht als Paniktürverschlüsse geeignet.

DIN EN 1125 Paniktürverschluss

Paniktürverschlüsse eignen sich auch für Notausgänge.

DIN 18041 Hörsamkeit in Räumen

DIN 18041: Hörsamkeit in kleinen bis mittelgroßen Räumen

Optimierung barrierefreier Querungsstellen nach DIN 32984, HBVA und DIN 18040-3

Die Wertigkeit der beiden Normlösungen "gemeinsame Überquerungsstelle mit 3 cm Bordhöhe" und "Getrennte Überquerungsstelle mit differenzierter Bordhöhe"

DIN 32981 taktile und akustische Signalgeber

Um den etwa 150 000 blinden und 500 000 sehbehinderten Menschen in Deutschland eine sichere und ungehinderte Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr zu ermöglichen, sind unter anderem blindenspezifische Einrichtungen an Straßenverkehrs-Signalanlagen (SVA) erforderlich.

DIN 77800 Betreutes Wohnen

Die Norm enthält Anforderungen zum Leistungsangebot, zu erbringenden Dienstleistungen, an das Wohnangebot, an die Vertragsgestaltung sowie an qualitätssichernde Maßnahmen.

behindertenfreundlich

Vorsicht Plagiat!
"behindertenfreundlich" - statt barrierefrei oder rollstuhlgerecht

Bauen ohne Barrieren

Integraler Ansatz gibt barrierefreiem Bauen neue Bedeutung

Barrierefreies Bauen in Internationalen Standards

Die europäischen Normen DIN EN 17210: Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung und DIN CEN/TR JT011002: Gebäude - Barrierefreiheit von Gebäuden und sonstigen Bauwerken - zurzeit in der Entwurfsphase - könnten ab 2020 die Überarbeitung der relevanten Standards der EU-Mitgliedsstaaten erfordern.

mehr...

DIN 32984 Bodenindikatoren (2011)

Die Novellierung der DIN 32984 im Oktober 2011 wird öffentliche Räume verändern!
Die DIN 32984 vom Oktober 2011 muss ab sofort übernommen werden, damit blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen in naher Zukunft deutschlandweit die gleichen Sicherheitshinweise bekommen.

DIN 32984 Aufmerksamkeitsfelder, Leitstreifen

Bodenindikator, Aufmerksamkeitsfeld, Niveauwechsel, Leitstreifen (Auszug DIN 32984)

Barrierefreie Kontraste

Die DIN 32975 addressiert Probleme und Unfallgefahren im Alltag von sehbhinderten Menschen. Dennoch werden diese von Planern und Bauherren oft übersehen. Der Aufsatz erklärt und verdeutlicht die besondere Problematik der Kontraste und präsentiert eine einfache Berechnungsmethode.

DIN 32984 Rippenstruktur, Noppenstruktur

Form und Maße der Profile der Bodenindikatoren Rippen, Noppen

Spielplatz für alle

Mindestanforderungen an barrierefreies Planen und Bauen von Spielplätzen auf Basis der geltenden ÖNORMEN

Handbuch Barrierefreies Bauen

Leitfaden zur DIN 18040 Teil 1 bis 3 und weiteren Normen des barrierefreien Bauens mit Checklisten für mehr Sicherheit bei der Planung und Umsetzung von Bauprojekten.

Bodenindikatoren im Verkehrsraum

Informationsgehalt von Bodenindikatoren, Zuordnung von Bodenindikatoren im Verkehrsraum

Tipps

Hinweis:

Der hier dargestellte Inhalt der DIN enthält deren Grundsätze und erlaubt daher auch keine rechtsgültige Verwendung.
Der wiedergegebene Inhalt ist sinngemäß mit Hinweisen, Beispielen und Produktlösungen komplettiert.
DIN-Vertrieb: www2.beuth.de

Rechtsverbindlichkeit

Lesen Sie hier zur Rechtsverbindlichkeit von DIN-Normen. Gebäude und andere bauliche Anlagen sollen allen Personen eine selbstbestimmbare, unabhängige und selbständige Nutzung ermöglichen. Sie gelten für alle Neubauten und sinngemäß für Umbauten, Modernisierungen und Nutzungsänderungen.

zusätzlich gelten die Bauordnungen der einzelnen Bundesländer (Auszug), sowie Sondervorschriften.
Gesetze, Rechts- und Verwaltungsvorschriften haben Vorrang gegenüber DIN-Normen.

KfW Fördermittel

Hand mit GeldscheinenLassen Sie Sich von Anbietern förderfähiger Baumaßnahmen Infomaterial zusenden.

Im Moment sind die Zinskonditionen besonders günstig. Sie erhalten Ihren KfW-Kredit bereits ab 1,00% eff. p. a.!

Neu auf nullbarriere