Personenrettungsschlauch

Inhaltsverzeichnis - Seite 1 von 2

Schnelle und sichere Evakuierung für unterschiedliche Personengruppen unabhängig von Körpergröße oder Alter.

Informationen anfordern

Einfach sicher evakuieren - Der Personenrettungsschlauch

Das alternative Fluchtwegsystem

Hochhaus mit Rettungsschlauch
Hochhaus mit Rettungsschlauch

Der stationäre Personenrettungsschlauch ist ein Fluchtwegsystem, das vorrangig bei Bränden, Erdbeben oder im Zusammenhang mit terroristischen Bedrohungen zum Einsatz kommt. Er ermöglicht die Evakuierung von kleinen Kindern sowie körperlich oder geistig eingeschränkten bis hin zu bewusstlosen Personen ohne oder mit nur minimaler Hilfe anwesender Personen. Mithilfe des Personenrettungsschlauches ist somit eine Entfluchtung, abhängig von der Nutzergruppe, häufig schneller und einfacher umsetzbar als z.B. über eine Treppenanlage.

Wenn es schnell gehen muss

Anders als auf einer Treppe besteht im Personenrettungsschlauch kein Risiko, dass einzelne Personen stehen bleiben und den Fluchtablauf behindern. Bei einem Personenrettungsschlauch hat der Nutzer keine Sicht in die Tiefe. Eine individuelle Begleitung einzelner Personen oder kleiner Gruppen auf einer Treppe beansprucht im Ernstfall zusätzliches Personal und Zeit. Beim Personenrettungsschlauch ist, abhängig von der Nutzergruppe, keine oder lediglich am Einstieg und Ausstieg Hilfe erforderlich. Über eine Treppe erfordert die Evakuierung von Hilfsbedürftigen großen Personal- und Zeitaufwand und ist somit häufig erst nach dem Eintreffen von Rettungskräften möglich. Der Personenrettungsschlauch kann diese Möglichkeit mit nur geringer Unterstützung von Hilfsbedürftigen in kurzer Zeit gewährleisten.


Stolper- und Sturzunfälle ereignen sich gerade an Treppen besonders häufig. Im Zusammenspiel mit der Stress-Situation einer Evakuierung und der damit verbundenen Eile ist das Risiko zu stolpern oder zu stürzen natürlich um ein Vielfaches erhöht. Im ungünstigsten Fall können dadurch andere Personen behindert und der Rettungsablauf verzögert werden. Im Personenrettungsschlauch besteht keine Gefahr zum Drängeln, Stoßen, oder Stolpern.

Evakuierung von Kranken oder Verletzten

Evakuierung aus dem Balkon
Evakuierung aus dem Balkon

Ebenfalls möglich ist mit dem stationären Personenrettungsschlauch z.T. die Evakuierung von Kranken oder Verletzten, da kein aktiver Bewegungsablauf notwendig ist und es sich um eine liegend ähnliche Körperhaltung handelt. Die Entfluchtung mithilfe eines Personenrettungsschlauches kann insbesondere dann eine vergleichsweise schnelle Fluchtmöglichkeit sein, wenn ansonsten eine größere Zahl von zu evakuierenden Personen getragen oder individuell begleitet werden müssten. Dies kann vor allem für integrative Einrichtungen zutreffen, bei denen geistig oder körperlich behinderte Personen betreut werden, ebenso wie für Einrichtungen mit Kleinkindern oder älteren Personen.


Eine Flucht über eine Treppe, zumal wenn sie gewendelt ist, kann ein sehr langsames Unterfangen sein. Je nach der Zahl der Personen müssten die Hilfskräfte sogar mehrmals die Rettungswege hin- und zurück benutzen. Je nach tatsächlicher Nutzergruppe und Systemkonstruktion (Gegebenheiten vor Ort)können mit dem Rettungsschlauch ca. 8 (+) Personen pro Minute evakuiert werden. Zu beachten ist auch die sehr geringe Einsatzzeit von in der Regel deutlich weniger als 60 Sekunden. Der Systemaufbau bietet keine Möglichkeit für Nutzerfehler, lediglich die benötigte Zeit variiert von Person zu Person um einige Sekunden.

Aufbau und Funktion

Schematische Systemdarstellung
Schematische Systemdarstellung

Das System wird im Gebäude vor einem Fenster oder auch auf einem Balkon oder einer Terrasse installiert. Das Gerät verbleibt – mit Ausnahme von Mobilen Versionen - konstant am Installationsort und wird fest verankert. Es ist bis auf jährliche Wartungen und Übungen in einer Holzverkleidung (Installation im Gebäude) oder einer Metallverkleidung (Außeninstallation) verpackt gelagert. Jeder Personenrettungsschlauch ist eine objektspezifische Einzelanfertigung. Aktuelle Personenrettungsschläuche haben Einsatzhöhen von 2,85m bis zu 112,30m.


Der Personenrettungsschlauch besteht aus zwei wesentlichen Komponenten. Dies sind die Rahmenbauteile (Grundgestell und Einstiegsrahmen), die aus Stahl gefertigt werden. Sowie weiterhin der Schlauch, der bis auf den Einstieg und Ausstieg (Ausstiegskapsel genannt) aus einem Außengewebe, einem Innengewebe und Traggurten besteht. Das Innengewebe bildet die spiralförmige Rutschbahn. Getragen werden die Nutzlasten von fünf Gurten mit einer Tragkraft von jeweils mindestens 2.900 Kg (Gesamt mind. 14.500Kg).


Sowohl Innen- als auch Außenmaterial sind deutsche Sonderanfertigungen für diesen Einsatzzweck, um hohe Belastbarkeit und Langlebigkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus sind die Gewebe wasserabweisend, UV-resistent und schwer entflammbar nach DIN 4102-1 BI / AII und DIN 5510-2 S-4 sowie u.a. auch für den Außeneinsatz bei bis zu minus 40°C geeignet. Der Innenschlauch ist spiralförmig entgegen dem Uhrzeigersinn (Linksdrehung) konstruiert, dies vermindert mögliche Schwindelgefühle in sehr langen Schläuchen. Für die Verankerung des Personenrettungsschlauches in oder am Gebäude wird jeweils eine projektbezogene Statik erstellt.

Vorteile auf einen Blick

  • Für alle Personen geeignet
  • Keine oder wenig Unterstützung erforderlich
  • Einfache Handhabung
  • Schnelle Einsatzbereitschaft
  • In der Regel sind keine baulichen Änderungen notwendig
  • Geringer Platzbedarf
  • Keine optische Beeinflussung
  • Geringe Kosten im Vergleich zu Lift, Treppen o.a.
  • Kompletter Service aus einer Hand

TÜV geprüft und Zertifiziert

Zertifikate

Der Personenrettungsschlauch wird mit einer 15-jährigen Garantie unter Maßgabe einer jährlichen Wartung geliefert. Die Wartung beinhaltet eine technische Prüfung und erneute Unterweisung in der Handhabung, sowie praktische Erprobung. Das System ist TÜV geprüft und trägt das GS-Siegel.

Seite 1 von 2

Kontaktformular / Informationen anfragen

Ihre Angaben
Beratungswunsch
Unterlagen sind für
Interesse für
Bemerkungen

Datenschutz-Zusicherung: Die eingetragenen Angaben, insbesondere die E-Mail-Adresse, werden nur zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet.