HomePfeil nach rechtsDIN

Die Normen DIN 18040, 32984, 32975Drucken

Die Teile 1 und 2 der Norm DIN 18040 ersetzen seit 2011 die DIN 18024-2/25.

Die Norm DIN 18040-3 ersetzt seit 2014 DIN 18024-1.

Europäischer Normenentwurf DIN EN 17210

Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung - Funktionale Anforderungen; Deutsche und Englische Fassung prEN 17210:2019

Die DIN EN 17210 beschreibt grundlegende, allgemeine Mindestanforderungen und Empfehlungen für eine barrierefreie und nutzbare gebaute Umgebung, die den Prinzipen des "Design for All" sowie "Universal Design" folgen. Die Kriterien für die funktionale Zugänglichkeit und Nutzbarkeit gelten für Planung, Bau, Sanierung, Anpassung und Instandhaltung von öffentlich genutzten Umgebungen.

Einspruch bis 03.07.2019

Normen, Richtlinien und Empfehlungen beinhalten den aktuellen Stand der Technik und stehen jedermann zur Anwendung frei, ohne zunächst rechtlich verbindlich zu sein. Rechtsverbindlich werden sie durch die Bezugnahme oder Einführung in Gesetze und Verordnungen.

Rechtsverbindlichkeit von DIN Normen

Icon DIN 18040-1 - Öffentlich zugängliche Gebäude

DIN 18040-1 - Öffentlich zugängliche Gebäude

Die DIN 18040-1 beschränkt sich auf öffentlich zugängliche Gebäude, speziell auf die Teile des Gebäudes und der zugehörigen Außenanlagen, die für die Nutzung durch die Öffentlichkeit vorgesehen sind.
Icon DIN 18040-2 - Wohnungen

DIN 18040-2 - Wohnungen

DIN 18040-2 gilt für die barrierefreie Planung, Ausführung und Ausstattung von Wohnungen, Gebäuden mit Wohnungen und deren Außenanlagen, die der Erschließung und wohnbezogenen Nutzung dienen.
Icon DIN 18040-3 - öffentlicher Verkehrsraum

DIN 18040-3 - öffentlicher Verkehrsraum

Die Norm beinhaltet Grundregeln wie Maße für benötigte Verkehrsräume mobilitäts­behinderter Menschen, Grundanforderungen zur Information und Orientierung, wie das Zwei-Sinne-Prinzip, Anforderungen an Oberflächen, Mobiliar im Außenraum oder Wegeketten.
Icon DIN 32984 - Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

DIN 32984 - Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

Blinde und sehbehinderte Menschen sind, bedingt durch das fehlende oder eingeschränkte Sehvermögen, Orientierungsproblemen und damit verbundenen Gefährdungen ausgesetzt. Sie sind in Verkehrsräumen mit Gefahrenstellen, fehlenden oder weit entfernten Raumbegrenzungen, hohem Geräuschpegel oder nur optischen Orientierungshinweisen am Wegesrand ohne Orientierungssysteme hilflos und von einer selbstständigen Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ausgeschlossen.
In der Norm werden Form und Maße der Profile und der erforderliche Leuchtdichtekontrast der Bodenindikatoren festgelegt. Es werden Aussagen zu den Anforderungen an die taktile und visuelle Erkennbarkeit getroffen. Bodenindikatoren sind dort einzusetzen, wo andere Markierungen durch sonstige taktil und visuell klar erkennbare Leitelemente oder Leitlinien ("sonstige Leitelemente") für die Leitung, Orientierung und Warnung nicht ausreichen oder fehlen.
[Quelle: Beuth-Verlag]
{moslink type=download link=pdf/din/din32984-inhaltsverzeichnis.pdf css=pdf}Inhaltsverzeichnis{/moslink}
Die Veröffentlichung der DIN 32984: 2020-12 steht inzwischen fest. Man kann sie beim Beuth-Verlag bereits vorbestellen.

für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Verkehrsanlagen nach DIN 18040-3 und DIN 32984.
{moslink type=seminar link=233 ort=Berlin css=}Seminar 233{/moslink}
{moslink type=seminar link=233 ort=München css=}Seminar 233{/moslink}
Icon DIN 32975 - Kontraste im öffentlichen Raum

DIN 32975 - Kontraste im öffentlichen Raum

Diese Norm legt Anforderungen an die Gestaltung optischer Informationen für den Straßenraum, für öffentlich zugängliche Gebäude beziehungsweise Einrichtungen sowie Verkehrsmittel und Verkehrsanlagen fest, um damit die Sicherheit, Orientierung und Mobilität für Menschen mit und ohne Sehbehinderung zu verbessern.
Icon DIN 18024-1 - Straßen, Plätze, Wege

DIN 18024-1 - Straßen, Plätze, Wege

für Straßen, Plätze, Wege, öffentliche Verkehrsanlagen und öffentliche Grünanlagen sowie deren Zugänge.
Icon DIN 18024-2 - Öffentlich zugängige Gebäude und Arbeitsstätten

DIN 18024-2 - Öffentlich zugängige Gebäude und Arbeitsstätten

Die Nutzer müssen in die Lage versetzt werden, von fremder Hilfe weitgehend unabhängig zu sein
Das gilt insbesondere für
Rollstuhlbenutzer - auch mit Oberkörperbehinderung
Icon DIN 18025-1 und DIN 18025-2 - Wohnungen

DIN 18025-1 und DIN 18025-2 - Wohnungen

Vorschriften und Empfehlungen der DIN 18025-1 und 2 als Gegenüberstellung

Überblick Normen

Grafische Übersicht der Entwicklung der DIN 18040 zu DIN EN 17210 Grafische Übersicht der Entwicklung der DIN 18024 und DIN 18025 zu DIN 18040

Tipps

Hersteller/ Produkte

Hersteller/ ProdukteHier finden Sie Firmen, die gemäß den baulichen An­forderungen der DIN 18040 und weiteren rele­vanten Richtlinien ihre Pro­dukte und Leistungen anbieten.
Daneben finden Sie Hilfsmittel zur Erleichterung der Pflege, zur Linderung der Beschwerden von Pflegebedürf­tigen oder für die Verbesserung Ihres Lebens­umfeldes.

Fenster/ Türen

Fenster/ TürenFenster, Türen, barrierefreie Balkontür, Jalousien, Oberlichtöffner

Personenaufzug

PersonenaufzugBehindertenaufzug, Senkrechtlift gemäß DIN 18040, DIN EN 81-70

Bad und WC

Bad und WCEinrichtungen, Generationenbad, Wellness, barriere­freie Dusche, mo­bile Haltegriffe, Duschsitz, Dusch-WC, Spiegel, Inhandspender

Küchen

Küchenbarrierefreie Kü­chen, Schulküchen, Therapieküchen, für große und kleine Leute, Seniorenwohnungen