HomeWeiter­bildungFortbildung Zertifizierter Wohnberater

Fortbildung Zertifizierter Wohnberater

Die Fachstelle Wohnberatung in Bayern bietet in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V. eine Fortbildung für Mitarbeiter/innen von Kommunen, Wohnungsunternehmen, Wohlfahrtsverbänden, Sozialstationen oder Pflegediensten, Handwerksbetrieben sowie an freiberuflich in der Wohnberatung Tätige an, die das Themenfeld "Wohnen im Alter und bei Behinderung" aktiv weiterentwickeln möchten.

Fortbildung Zertifizierter Wohnberater

Inhalt: Wohnen im Alter und bei Behinderung
Zielgruppe: Mitarbeiter/innen von Kommunen, Wohnungsunternehmen, Wohlfahrtsverbänden, Sozialstationen oder Pflegediensten, Handwerksbetriebe und freiberuflich in der Wohnberatung Tätige
Ort: München, Schloß Fürstenried
Dauer: 4 Blöcke à 3 Tage
+ 2 Abschlusstage
Termine:

27.-29.06.17 Block 1

25.-27.07.17 Block 2

19.-21.09.17 Block 3

22.-23.11.17 Block 4

23.-24.01.18 Abschlusstage

Preis:

2.200 EUR Kursgebühr
zzgl. 750 EUR

(MwSt.-frei)

Diese Fortbildung wird in Niedersachsen, Berlin und Bayern bereits seit mehreren Jahren erfolgreich durchgeführt.

Teilnahmegebühr

Kursgebühr inkl. Tagesverpflegung im Schloss Fürstenried

Übernachtung mit Frühstück und Abendessen in Schloss Fürstenried

Die Gesamtgebühr kann in 3 Raten bezahlt werden (1. Rate über 1.100 EUR bei Anmeldung, 2. Rate über 1.100 EUR zum 15.09.2017, 3. Rate über den Restbetrag in Höhe von 750 EUR zum 15.12.2017), die Erteilung eines Lastschriftmandats ist möglich.

Umfang

112 Unterrichtseinheiten

Fortbildungsblöcke à 4 x 3 Tage, Abschluss + Zertifizierung 2 Tage; die Blöcke und der Abschluss finden im Schloß Fürstenried, München statt.

ca. 30 Stunden Praktika

Zeitliche Struktur der Fortbildung

Die Fortbildung gliedert sich in einen Theorieteil mit 112 Unterrichtsstunden und einen Praxisteil mit ca. 30 Stunden. Der Unterricht verteilt sich auf vier Fortbildungsblöcke à 3 Tage (4 x 24 Stunden) sowie über zwei Abschlusstage (2 Tage à 8 Stunden).

Der Praxisteil ist ab Juni 2017 vorgesehen und wird von den Teilnehmern/Teilnehmerinnen eigenverantwortlich organisiert. Die Fortbildung schließt mit einem bundesweit gültigen Zertifikat ab, das wesentlich von der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V. (www.wohnungsanpassung-bag.de) entwickelt wurde.

Fortbildungsinhalte

  • Einführung in die Wohnberatung
  • gesellschaftliche und demographische Herausforderungen an die Wohnberatung
  • Das Arbeitsfeld des Wohnberaters / der Wohnberaterin
  • Qualitätsstandards für die Wohnberatung
  • Zielgruppen in der Wohnberatung
  • Informationen zu verschiedenen Wohnformen
  • DIN-Normen und Gesetze zur Barrierefreiheit
  • Strukturelle Wohnungsanpassung
  • Individuelle Maßnahmen der Wohnungsanpassung mit praktischen Übungen: Treppen, Schwellen, Bad, WC, Küche, Wohnen, Schlafen, Kontraste und Sicherheit
  • Wohnberatung bei Demenz
  • Finanzierung von Maßnahmen
  • Beratungsprozess und -gespräch
  • Aufbau, Verankerung und Finanzierung von Beratungsangeboten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kooperation und Netzwerkbildung
  • Inklusion und Wohnen von Menschen mit Behinderung
  • Interkulturelle Verständigung in der Beratung
  • Exkursion zu einer Musterwohnung
  • Technische Hilfsmittel und AAL
  • Betreutes Wohnen / Service-Wohnen (Standards, Bedingungen, Exkursion)
  • Gemeinschaftliches Wohnen, Wohnprojekte – Exkursion
  • Wohnformen bei Pflegebedarf / Ambulant betreute Wohngemeinschaften
  • Rechtliche Fragen zur Wohnungsanpassung
  • Wohnungsberatung bei typischen geriatrischen Krankheitsbildern

Auskunft und Anmeldung

Auskünfte zur Schulung erhalten Sie unter Telefon 089/35 70 43-13, Herr Reindl.

Wohnberatung als neues Arbeitsfeld

Wohnberaterinnen und Wohnberater unterstützen ältere und behinderte Menschen dabei, ihre Selbständigkeit und Selbstbestimmung in der eigenen Wohnung so lange wie möglich zu erhalten.

Sie beraten zur Anpassung der Wohnung an sich verändernde Fähigkeiten und Bedürfnisse und begleiten die Umsetzung der Maßnahmen. Sie informieren über Wohnformen sowie über Finanzierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Zu ihren Aufgaben gehören auch die fachliche Unterstützung bei der Planung, Vernetzung und Verbreitung bedarfsgerechter Angebote in Kommunen, Wohnungsunternehmen und Wohlfahrtsverbänden. Somit trägt die Wohnberatung auch zu einer Weiterentwicklung des Wohnangebotes für ältere und behinderte Menschen bei.

Bereits heute ist dieses Beratungsangebot für Kommunen und Freie Träger ein wichtiger Baustein in der ambulanten Versorgung der Alten- und Behindertenhilfe. Angesichts der demographischen Entwicklung wird deren Bedeutung in den nächsten Jahren stetig zunehmen.

Wohnberatung und Wohnungsanpassung bewegen sich an den Schnittstellen von Architektur, Gesundheits- und Sozialwesen und bilden ein Arbeitsfeld, zu dem es bislang keine eigene Ausbildung gibt.

Mit der Fortbildung "Zertifizierte/r Wohnberater/in für ältere und behinderte Menschen" erweitert die Fachstelle Wohnberatung in Bayern ihre Fortbildungsangebote. Das Curriculum in Verbindung mit einem Praxisteil sowie dem Zertifizierungsverfahren wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V. gemeinsam mit der Fachstelle Wohnberatung in Bayern entwickelt. Ziel ist die Qualifizierung von Fachkräften, die vor Ort eigene Beratungsangebote zum selbständigen Wohnen älterer und behinderter Menschen einrichten und fördern wollen.

Kontaktformular / Informationen anfragen

Ihre Angaben

Bitte beachten Sie, dass das Ausfüllen des Formulars noch keine verbindliche Anmeldung ist.

Stadtteilarbeit e.V. sendet Ihnen ausführliche Unterlagen zu.

Beratungswunsch
Bemerkungen

Datenschutz-Zusicherung: Die eingetragenen Angaben, insbesondere die E-Mail-Adresse, werden nur zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet.

Autorinfo

Beratungsstelle Wohnen - Stadtteilarbeit e.V.

80804 München

089 35704313

Herr Bernhard Reindl, Leiter der Beratungsstelle Wohnen

Expertenseite

KfW Fördermittel

KfW FördermittelLassen Sie Sich von Anbietern förderfähiger Baumaßnahmen Infomaterial zusenden.

Im Moment sind die Zinskonditionen besonders günstig. Sie erhalten Ihren KfW-Kredit bereits ab 1,00% eff. p. a.!