Home

nullbarriere.de - barrierefrei planen - bauen - wohnen

Barrierefreiheit muss immer selbstverständlicher werden. Etwa 10 Prozent der Bevölkerung sind auf Barrierefreiheit zwingend angewiesen, beachtliche 30 bis 40 Prozent benötigen Barrierefreiheit als grundlegende Hilfe im alltäglichen Leben, und für Alle ist Barrierefreiheit einfach komfortabel.

Wichtig ist deshalb eine gebaute Umgebung ohne Hindernisse – beginnend beim Städtebau über den öffentlichen Verkehrsraum bis hin zu den staatlichen Bauten und dem Wohnungsbau – in der sich alle Menschen möglichst sicher und selbstständig bewegen und orientieren können.

aktuelle Meldungenarchivierte Meldungen

In der Weihnachtsbäckerei ...

Icon In der Weihnachtsbäckerei ...

Durchschnittlich verbringen wir fünfeinhalb Stunden in der Woche beim Kochen. Sechseinhalb Stunden pro Woche steht die Frau am Herd, viereinhalb der Mann. Die Küche ist oft ein Treffpunkt und weiterer Wohnraum.

Vielleicht plant man gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit die Anschaffung einer neuen Küche? Um diese möglichst komfortabel einzurichten, muss man darauf achten, dass sich Bedürfnisse im Leben ändern. Dem Konzept des "Design for all" entsprechend sollte hier die Nutzbarkeit für alle berücksichtigt werden. Arbeits­flächen sollten auch im Sitzen erreicht werden können, um den Rücken zu entlasten. Senioren benötigen einen Abstellplatz für den Rollator. Auch genug Bewegungsfläche muss vorhanden sein.

Mobil bleiben im Advent und zu Weihnachten

Icon Mobil bleiben im Advent und zu Weihnachten

Zum Advent das Weihnachstoratorium von Johann Sebastian Bach und am Heiligen Abend das traditionelle Krippenspiel in der Kirche genießen - ermöglicht RollstuhlfahrerInnen ein Treppenplattformlift.

Der Lift schwebt schräg über die Stufen der Freitreppe hinauf und setzt Sie samt Rollstuhl vor dem Eingang der Kirche ab.

Voll aus der Puste!

Icon Voll aus der Puste!

Nicht immer ist der Einbau eines Aufzugs oder Leichtbaulifts im eigenen Einfamilienhaus oder in einer Wohnung mit zwei Geschossen oder einer Galerie möglich, sei es aus Kostengründen oder weil die bauliche Situation es nicht erlaubt. Verschiedene Mittel und Maßnahmen können aber die Bewältigung der Treppe erleichtern, so dass ein Umzug vermieden werden kann.

Bei Neubauten, mit oder ohne Aufzug, sollten Treppen gleich bequem und sicher begehbar geplant werden.

Die Sonne für den Raum - mehr Wohnkomfort mit Tageslicht

Icon Die Sonne für den Raum - mehr Wohnkomfort mit Tageslicht

In der dunklen Jahreszeit wächst der Lichtbedarf. Speziell im Alter benötigen Menschen bis zu 10x mehr Licht als jüngere, da sich die Pupille nicht mehr so stark öffnet.
Aber auch Menschen mit Sehbeeinträchtigungen können ihre Schwäche durch höheren Lichteinsatz bis zu einem gewissen Grad ausgleichen: durch gute Beleuchtung vor allem beim Erkennen von Hindernissen, Treppen, Wohnungszugängen, aber auch in Fluren und Küche, sowie individuell einstellbares Licht im Wohnbereich.
Gute Beleuchtung zeichnet sich durch höhere Beleuchtungs­stärken, Vermeidung von Direkt- und Reflexblendung, gezielt eingesetzte Kontraste, Schattenarmut und gute Farbwiedergabe aus.

Im neuen Jahr durchstarten mit Weiterbildung in Berlin

Icon Im neuen Jahr durchstarten mit Weiterbildung in Berlin

Zum zweitägigen Seminar mit fakultativem Abschlusstest von der HyperJoint GmbH/ nullbarriere.de zum Thema Barrierefreie Wohngebäude in Neubau und Bestand können Sie sich noch bis zum 20. Dezember anmelden.
Telefonische Anmeldung möglich unter 030 5269 6250.

Wann und wo: 19./20. Januar 2018 in Berlin

Themenschwerpunkte: Barrierefreies Bauen in Wohnungen, Fördermittel für barrierefreies Bauen im Bestand, Schaffung von Barrierefreiheit mit energetischen Sanierungsmaßnahmen verbinden. Perspektivwechsel mittels Rollstuhl, Rollator und Simulationsbrille: versetzen Sie sich in Rollstuhlfahrer und Menschen mit Alterssichtigkeit.

Barrierefreie Ladesäulen

Icon Barrierefreie Ladesäulen

Seit März 2017 fördert der Bund mit insgesamt 300 Millionen Euro die Errichtung von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Damit diese nicht nur dem Klima sondern auch allen Fahrzeughaltern nützen, müssen sie wie alle Bedienelemente im öffentlichen Raum barrierefrei zugänglich und nutzbar sein. Wie die Zugänglichkeit für ALLE zu gewährleisten ist, wurde im Förderprogramm nicht erwähnt.

Auf Grund der Erfahrungen mit der Einführung der Infosäulen im Jahr 2000 haben wir einige Hinweise aus den Normen DIN 18040-1 und DIN 18040-3 zum barrierefreien Bauen für Betreiber zusammengestellt. Fotos zeigen die Problematik bei Zugang und Erreichbarkeit von Ladesäulen im öffentlichen Verkehrsraum sowie die dazugehörige Beschilderung.

Aktuell: Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen legen eigene Förderprogramme auf

aktueller Newsletter vom 06.12.2017

Hersteller/ Produkte neu auf nullbarriere.de

Icon <a href="waldmann-lupenleuchte.htm">Licht für Vergrößerungen</a>

Licht für Vergrößerungen

Lichtlösungen für Menschen mit Sehbeeinträchtigung, für das betreute Wohnen, Seniorenheim, Pflegeheim, Krankenhaus und den Arbeitsplatz in Klinik, Arztpraxis und Labor, Kosmetik und Fußpflege.
Icon <a href="alumat-tuerschwellen.htm">Barrierefreie Türschwellen</a>

Barrierefreie Türschwellen

geeignet für Haustür, Balkontür oder Terrassentür und alle Innentüren.
Für Seniorenwohnungen, Behindertenheime, Krankenhäuser, Kindergärten oder den eigenen vier Wänden. Überall dort, wo Türen dicht sein sollen und Stolperfallen unerwünscht sind.
Icon <a href="ilis-leitsysteme.htm">Taktile Orientierungshilfen und Leitsysteme</a>

Taktile Orientierungshilfen und Leitsysteme

Barrierefreie Leitsysteme, taktile Übersichtspläne, taktile Multimediapläne, taktile Schilder, tastbare Fluchtwegschilder, Profilschrift, Treppenmarkierung, Bodenleitsysteme, Handlaufbeschilderung für die Orientierung in Gebäuden und im öffentlichen Raum
Icon <a href="wedi-barrierefreie-dusche.htm">Barrierefreie, bodengleiche Dusche</a>

Barrierefreie, bodengleiche Dusche

Bodengleiche Duschen für eine altersgerechte und barrierefreie Badgestaltung.
Icon <a href="dormakaba-tuerschliesstechnik.htm">Drehtürantrieb PORTEO</a>

Drehtürantrieb PORTEO

Elektromechanischer Drehflügeltürantrieb für Innentüren bis zu einer Breite von 1100 mm und einem Gewicht bis zu 140 kg für. Der PORTEO ist eine steckerfertige Komplettlösung.

neues in der Rubrik Wissenswert

Icon <a href="dusch-wc.htm">Dusch-WC für die Intimpflege</a>

Dusch-WC für die Intimpflege

Dusch-WCs in innovativem Design, als Komplettsystem oder Aufsatz für vorhandene Sanitärkeramik, bieten Komfort, Wellness und zeitgemäße Hygiene - für Menschen jeden Alters in jeder Lebenssituation, in Neubau oder Altbau, der privaten Wohnung, in Hotels, Kur- und ...

"ÖPNV/SPNV für alle" in Sachsen

Für Menschen mit Behinderung ist der ÖPNV oft die einzige Möglichkeit, größere Entfernungen zu überwinden. Das Projekt "ÖPNV/SPNV für alle" strebt an, allen Menschen die Nutzung aller Angebote des ÖPNV/SPNV im Freistaat Sachsen zu ermöglichen. Aktualisiert ...

Höhenverstellbares WC, WC-Lift

Höhenverstellbare WC oder WC-Lifte bieten Komfort für alle und erhalten die Selbständigkeit und Unabhängigkeit von Menschen mit Bewegungseinschränkungen, RollstuhlfahrerInnen, Familien mit kleinen Kindern, unterschiedlich großen Nutzer und wahrt die Intimsphäre ...

Fortbildung Alltagsunterstützende Assistenzsysteme

Die Beratungsstelle Wohnen in Bayern bietet in Kooperation mit der Gemeinsam eG Sozialgenossenschaft im Landkreis Regensburg und der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V. die zertifizierte Fortbildung "Alltagsunterstützende Assistenzsysteme" an. Sie richtet ...

Treppen sicher und bequem fix rauf und runter

Voll aus der Puste! Wie kann man das Treppen steigen erleichtern, auf was ist bei der Neuplanung zu achten. Schließlich will man zeitlebens im eigenen Haus oder der Wohnung so lange wie möglich fix rauf und runter.

Ihr Produkt auf nullbarriere.de

Sie haben ein barrierefreies Produkt und wollen es dem Fachpublikum und Interessierten präsentieren?

Partner von nullbarriere.de

Weiterbildung

nullbarriere.de Seminare Seminare Barrierefreiheit

Barrierefreie Wohngebäude DIN 18040-2
Berlin 19.-20.01.18

Barrierefreie öffentliche Gebäude DIN 18040-1
Berlin 01.03.18

Barrierefreie öffentliche Infrastruktur DIN 18040-3
Berlin 02.03.18

Kalender 2018

roll and be happy!

Barrierefreies Bauen

verschiedene Begriffe

auch das noch: