HomePfeil nach rechtsWissenswertPfeil nach rechtsKüche,Bad,WCPfeil nach rechtsPlattenbauten - Badanpassung

Plattenbauten - BadanpassungDrucken

Wie ist individuelle Badanpassung in Bädern und Sanitärraumzellen (SRZ) von Plattenbauten nach Norm DIN 18040-2 Barrierefreien Bauen möglich?

Badanpassung in Blockbauten und Plattenbauten

Bäder und Sanitärraumzellen (SRZ) im Bestand

Grundriss Plattenbau - Anordnung der AußenbäderGrundriss Plattenbau - Lage der InnenbäderGrundriss von der Außenküche und des Außenbades im PlattenbauGrundriss im Plattenbau - Anordnung von Innenbad und AußenkücheGrundriss innenliegender Küche und Bad im PlattenbauGrundriss Innenbad und Außenküche im PlattenbauGrundriss Bad im Plattenbau ohne WaschmaschineGrundriss Bad mit Waschmaschine im Plattenbau

Von 1958 bis 1990 wurden auf dem Territorium der neuen Bundesländer 2,2 Millionen Wohnungen in industrieller Bauart errichtet. Diese "Blockbauten" und "Plattenbauten" wurden alle mit Standardbädern ausgestattet. Es gibt 2 Standardtypen: Das Außenbad (Bild 1) und das Innenbad (Bild 2).

Trotz hohen Standardisierungsgrad des industriellen Wohnungsbaus gibt es eine Vielzahl von Ausführungen des Küche-Bad Bereiches.

4 Grundrissprinzipien werden nach ihrer Lage im Gebäudegrundriss unterschieden:

  • Außenbad/Außenküche (Bild 3)
  • Innenbad/Außenküche (Bild 4)
  • Innenbad/Innenküche (Bild 5)
  • Innendusche(Innenbad)/Außenküche im Wohnraum (Bild 6)

Im industriellen Wohnungsbau wurden Küche und Bad überwiegend am gemeinschaftlichen Installationsbereich angeordnet.

Bad Herstellungstypen

Nach ihrer Herstellung gibt es 2 Arten von Innenbädern, die konventionell errichteten Innenbäder und die mittels vorgefertigter Sanitärraumzellen (SRZ) errichteten Innenbäder. Bis 1986 war die Standardlösung der Ausstattung ohne Waschmachine (Bild 7) und ab 1986 mit einer Standfläche für die Waschmachine.

Sanitärraumzellen sind nichttragende Raumelemente für innenliegende Bäder, die den Bad- und Installationsbereich umfassen.

Umbau zum barrierereduziertem Bad

Informationsmaterial anfordern

Lassen Sie sich Informationsmaterial und Preisangaben unverbindlich von den Partnern von nullbarriere.de zusenden oder Angebote erstellen. Markieren Sie dafür die von Ihnen gewünschten Produkte und füllen Sie das Kontaktformular aus.

Waschmaschine, Dusche und WaschbeckenWaschbecken und WCUmbau Badewanne zu DuscheUmbau Badewanne zu Dusche / ArmaturFrau frisiert sich vor großem SpiegelVergleich von gutem Licht mittels Foto von junger FrauWaschtisch mit Ablagefläche und Haltegriffen

Wegen der Vielzahl von Standardlösungen für den Küche-Bad-Bereich ist ein Umbau meist auch wegen individueller Ansprüche genau abzustimmen. Grundsätzlich sind einige Umbaumaßnahmen möglich:

"Kleine Räume brauchen große Fliesen" und erzeugen eine ruhigere Optik. Ähnliche Fliesen und Farbanstriche lassen ein kleines Bad großzügiger erscheinen, ebenso transparente Glasabtrennungen. Großformatige Spiegel sorgen für Helligkeit und Weite im Raum.

Ohne Genehmigung

  • Anbringen von Haltegriffen, Lampen, Spiegeln
  • Austausch des WC-Sitzes
  • Anbringen von Duschabtrennungen

Mit Genehmigung des Vermieters

  • Fliesenarbeiten
  • Einbau einer Badewanne mit Tür
  • Einbau einer Tür in die bestehende Badewanne
  • Umbau der Badewanne zur Dusche
  • Herabsetzen der Duschtasse
  • Installation von Waschbecken und WCs
  • Trennwände abreißen
  • Durchbrüche für Türen schaffen oder Durchgänge zumauern
  • Türrahmen verbreitern




Informationsmaterial anfordern

Ihre Angaben
Beratungswunsch
Unterlagen sind für
Interesse für
Bemerkungen

Wählen Sie Produkte aus, für die Sie Informationen anfordern wollen.

Ihre Angaben werden an Anbieter entsprechender Produkte weitergeleitet, welche Ihnen dann das gewünschte Informationsmaterial zukommen lassen. Gegebenenfalls werden die Anbieter vorab telefonisch Kontakt aufnehmen.

Datenschutzerklärung: Mit der Nutzung des Kontaktformulars geben Sie Ihre Einwilligung im Sinne der DSGVO, dass Ihre Daten gespeichert, verarbeitet und weitergeleitet werden. Wir verarbeiten Ihre Daten entsprechend der DSGVO und sorgen für deren Sicherheit. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Nach dem Absenden erhalten Sie eine Kopie Ihrer Daten mit Angabe des Empfängers.

mehr zu diesem Thema...

Autorinfo

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Zusatzinfo

Die WBS 70 wurde von 1972 bis 1990 in den Bundesländern Mecklenburg- Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und Berlin(O) gebaut. Von den rund 1,52 Millionen errichteten Wohnungen (Wohneinheiten = WE) in Plattenbauweise bis 1990 ist der Typ WBS 70 mit insgesamt 644 900 Wohneinheiten und einem Anteil von etwa 42 Prozent am weitesten verbreitet.

KfW Fördermittel Wohnungen