Pflegebad in Altenheim, Pflegeheim und Krankenhaus

Planung von wohnlichen Pflegebädern - Gestaltungshinweise

Logo Doppelpunkt

Wir gestalten Lebensräume - Lebensräume, in denen Wohlfühlen möglich ist.


Pflegebäder zum Wohlfühlen

Pflegebad
Pflegebad gestaltet von Doppelpunkt

Besonders in Pflegebädern wird die Diskrepanz zwischen dem Anspruch einer wohnlichen, "normalen" Atmosphäre und den Gegebenheiten deutlich. So ist das Pflegebad meist ein funktionaler Betriebsraum mit relativ hoher technischer Ausstattung, der für das Pflegepersonal eine Arbeitsplatz darstellt, an dem körperliche Schwerstarbeit geleistet wird. Es ist ein Raum, in dem sowohl der alte Mensch als auch das Pflegepersonal oft großen körperlichen Anstrengungen ausgesetzt ist und in dem Abhängigkeit, Hilflosigkeit und das Ausmaß der Schwerstpflegebedürftigkeit ganz besonders deutlich werden.

Trotzdem sollte der Aufenthalt im Bad nicht nur der Reinigung, der Hygiene und medizinischen Anwendungen dienen, sondern durchaus ein ganz normales Badevergnügen ermöglichen, bei dem sich der Heimbewohner entspannen und erholen kann und nicht nur der Körper, sondern auch die Seele gepflegt wird.


Folgende Aspekte sollten bei der Planung von wohnlichen Pflegebädern, in denen Wohlfühlen ermöglicht werden soll, berücksichtigt werden:

Sanitärgegenstände

Funktionalität und Behindertenfreundlichkeit muss hier natürlich selbstverständlich sein. Doch auch optische Gesichtspunkte im Sinne der Heimbewohner, vor allem im Hinblick auf "Normalität" sollen Kriterien für die Auswahl der Sanitärgegenstände sein.

Spiegel

Den Spiegel am Waschbecken bis auf den Beckenrand herunterziehen, Kippspiegel sind nicht optimal, da die Wahrnehmung verzerrt wird. Außerdem ist die Mechanik für verwirrte Menschen oft nicht verständlich.

Sichtschutz

Der direkte Einblick vom Flurbereich in das Bad bzw. zur Badewanne soll auch bei offener Tür nach Möglichkeit durch entsprechende Grundrissgestaltung oder durch Sichtschutzmassnahmen verhindert werden.

Hilfsgeräte / Lifter etc.

Hilfsgeräte sollten z. B. durch einen Sichtschutz aus dem Blickfeld des Bewohners verschwinden, sobald diese nicht mehr benötigt werden, also auch während des Badens.

Farbgestaltung

Grundsätzlich muss eine Pflegebad nicht komplett raumhoch gefliest werden, so dass durchaus mit farbigen Wandflächen gestaltet werden kann.

Fliesen müssen auch nicht zwangsläufig weiß sein, farbige Fliesen kosten i. d. Regel nicht mehr als weiße Fliesen. Um ein Pflegebad nicht einfach nur bunt zu machen, ist selbstverständlich ein schlüssiges Farbkonzept notwendig.

Eher ungünstig ist die oftmals praktizierte farbige Bordüre über Kopfhöhe. Dieser künstlicher Horizont lässt kleine Räume noch erdrückender und enger wirken.

Beleuchtung

In der Regel ist die Beleuchtung von Pflegebädern "hell und zweckmäßig", meist in Form von feuchtraumgeeigneten Langfeldleuchten. Ein Licht, das Entspannung und Wohlgefühl beinahe unmöglich macht. Auch für Feuchträume gibt es Leuchten, die formschöner sind und wärmeres Licht verbreiten als Leuchtstoffröhren. Ideal sind hier zusätzliche Wandleuchten, oder die Möglichkeit, Lichtstärke zu regulieren.

Ablagemöglichkeiten

für die Kleidung, für persönliche Pflegeutensilien, Handtücher usw. sowie eine Sitzmöglichkeit, damit sich der Heimbewohner evtl. noch selbständig anziehen kann. Die obligatorischen Garderobenhaken, die zudem oftmals direkt im Bereich der Badezimmertür angebracht sind, sind hier nicht ausreichend.

Schränke für Pflegemittel, Handtücher etc.

Idealerweise flächenbündig in Raumnischen. So kann der Sockelbereich gefliest werden, der Schrank ist raumhoch nutzbar. Möglichst keine offene Regale für die Aufbewahrung der Pflegemittel benutzen. Mit dem Anblick großer Einheitsklinikpackungen können bereits Abhängigkeit und Fremde suggeriert werden.

Musik und Düfte

können ohne großen Aufwand nahezu therapeutische Effekte oder auch einfach nur großes Vergnügen bereiten. Es ist eigentlich kein großer Aufwand, auch die Wahlmöglichkeit verschiedener Musik anzubieten.

Und zuletzt...

Das Bad darf selbstverständlich kein Abstellraum für Geräte, Pflegewagen, Wäsche- und Müllwagen sein. Auch wenn Abstellflächen und Lagerräume, wie so oft zu klein sind.


Informationsmaterial anfordern

Lassen Sie sich Informationsmaterial und Preisangaben unverbindlich von den Partnern von nullbarriere.de zusenden oder Angebote erstellen. Markieren Sie dafür die von Ihnen gewünschten Produkte und füllen Sie das Kontaktformular aus.

Komfort und Sicherheit durch Hubbadewannen/Hebebadewannen

Der Einsatz von Hubbadewannen ermöglicht optimale Arbeitsbedingungen für das Pflegepersonal beim Baden der zu pflegenden Personen im Pflegebad, Betreutem Wohnen, Heim und Klinik.

Fußfreiheit, Unterfahrbarkeit mit mobilen Badeliftern und stufenlose Höhenverstellung für bequemes Baden, speziell mit Liftern

Stationäre oder mobile Badewannenlifte

Elektromotorisch angetriebene Badewannenlifte erleichtern dem Pflegepersonal die Körperpflege bei zu pflegenden Personen im Pflegebad, Betreutem Wohnen, Heim und Klinik.

Stationärer Badewannenlift Patientenlifter, Deckenlifter, Wandlifter mit Hebebügel Mobile Hebehilfen für Badewannen mobile Hebehilfen und Patientenlifter

Bodengleiche Duschen für das Pflegebad

Um die Dusche in einem Pflegebad barrierefrei begehbar oder befahrbar zu machen, gibt es sehr flache Komplettsysteme mit bodenebenen Duschrinnen oder Duschabwasserpumpen.

Bodengleiche Duschrinnen, Badabläufe und Duschboards für Fliesen, Naturstein, Vinyl Gesamtaufbauhöhe von 93mm und max. Abflusswert von 63 l/Min bei 10mm Aufstau Gesamtaufbauhöhe von nur 65 Millimetern hervorragend für Altbausanierungen Komplettlösung mit zwei Entwässerungsebenen für schwellenfreie, bodengleiche Duschen mit Eckeinstieg, wegklappbaren Falttüren aus Glas und Dusch-Klappsitz

Duschtür/Spritzschutz

Eine Duschabtrennung mit mehrfachen Öffnungsmöglichkeiten ermöglicht dem Pflegepersonal die zu pflegende Person zu duschen, ohne dabei selbst nass zu werden. Alternativ ist hierfür auch ein mobiler Spritzschutz möglich.

mit Eckeinstieg, wegklappbaren Falttüren aus Glas und Dusch-Klappsitz Der Spritzschutz und Sichtschutz kann sowohl nach oben oder seitlich abgeschwenkt werden

Höhenverstellbare WC-Anlagen

Elektromotorisch oder manuell höhenverstellbare WC-Lifter erleichtern den Benutzern das Hinsetzen und Aufstehen. Sie können mit Stützklappgriffen Spülauslösern und weiterem Zubehör kombiniert werden, das den WC-Besuch barrierefrei, sicher und hygienisch macht.

WC verstellbar, horizontal höhenverstellbares WC Höhenverstellbares WC Closomat Dusch-WC

Höhenverstellbare, unterfahrbare Waschtische

Wenn ein Waschtisch täglich von unterschiedlichen Menschen genutzt wird, ist eine individuelle Höhenverstellung praktisch. Elektromotorisch oder manuell höhenverstellbare Waschtisch-Lifter sind in Pflegebädern eine große Hilfe, wenn sie mit unterfahrbaren Waschtischen ausgestattet sind.

höhenverstellbare und unterfahrbare Liftsysteme für Waschtische bis zu 30 cm elektrisch und stufenlos verstellbare Waschtische höhenverstellbarer Waschtisch mit elektrisch- oder gasdruckbetriebenem Lifter höhenverstellbarer Waschtisch

Kontaktformular / Informationen anfragen

Ihre Angaben
Beratungswunsch
Unterlagen sind für
Interesse für
Bemerkungen

Wählen Sie Produkte aus, für die Sie Informationen anfordern wollen.

Ihre Angaben werden an Anbieter entsprechender Produkte weitergeleitet, welche Ihnen dann das gewünschte Informationsmaterial zukommen lassen. Gegebenenfalls werden die Anbieter vorab telefonisch Kontakt aufnehmen.

Datenschutz-Zusicherung: Die eingetragenen Angaben, insbesondere die E-Mail-Adresse, werden nur zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet.

mehr zu diesem Thema...

Autorinfo

Logo: DOPPELPUNKT

DOPPELPUNKT

Frau Dipl.-Ing. Elke Rabl-Schmidt


Dienstleistungen für soziale Einrichtungen und Privatpersonen

Expertenseite

Zusatzinfo

Frau Elke Rabl-Schmidt ist Lehrbeauftragte an der FH Coburg

Wohnen im Alter

Wohngruppenräume mit Bewohnerküche,
Flurgestaltung, Aufenthaltsbereiche und Flurerweiterungen, Pflegebad

Soziale Räume

Patientenzimmer / Wahlleistungsstation, Krankenhaus, Patientenzimmer/ Kardiologie, Klinikum

Tipps

mobile Hebelifter

Transferhilfen, Umlagerungshilfen für kleine Räume, zum Mitnehmen für die Reise.

Lifter

LifterPatientenlifter, Umsetzlifter und Transportlifter

Deckenlift

DeckenliftSchienenliftsysteme speziell für die Pflege in kleinen wie in großen Räumen.

Sitzlift/ Rollstuhllift

Sitzlift/ RollstuhlliftDeckenlift als Sitzlift oder Rollstuhllift auch für enge und verwinkelte Treppenhäuser

Deckenlifte

Deckenliftezum Sitzen und auch mit dem Rollstuhl

Badewannen

Badewannenfür professionelle Pflegeeinrichtungen
Pflegeheim, Altenheim, Seniorenresidenz, Krankenhaus

Hubbadewanne

Hubbadewannefür die professionelle Pflege, höhenverstellbar, unterfahrbar

Duschabtrennung

DuschabtrennungDuschabtrennung für ein komfortables Duschen einer pflegebedürftigen Person.

Antirutsch-Beschichtung

Antirutsch-Beschichtungfür Badewanne, Duschwanne und Fliesen

Badbeleuchtung

BadbeleuchtungLeuchte für Betreutes Wohnen, Pflegeheim, Krankenhaus

Spiegel

Spiegelgroßflächige Spiegel
100 cm hoch, Oberkante auf 200 cm Höhe

Einhandspender

EinhandspenderFingerrücken-Seifen- und Desinfektions-spender

Closomat Dusch-WC

Closomat Dusch-WCbis zu 300 mm in der Höhe verstellbar, für den Dauereinsatz in Krankenhäusern, öffentlichen Pflege und Reha-Zentren

Dusch-WC, Bidet

Dusch-WC, BidetKombination von WC und Bidet für zu Hause, betreutes Wohnen, Pflegeheim, Krankenhaus ...

Badausstattung

BadausstattungWaschtisch-Lifter, Waschtisch, WC-Lifter, WC-Sitz, Stützklappgriff, Duschsitz, Haltegriff

KfW Fördermittel

KfW FördermittelLassen Sie Sich von Anbietern förderfähiger Baumaßnahmen Infomaterial zusenden.

Im Moment sind die Zinskonditionen besonders günstig. Sie erhalten Ihren KfW-Kredit bereits ab 1,00% eff. p. a.!