Home

nullbarriere.de - barrierefrei planen - bauen - wohnenFacebookTwitterEmailDrucken

Barrierefreiheit muss immer selbstverständlicher werden. Etwa 10 Prozent der Bevölkerung sind auf Barrierefreiheit zwingend angewiesen, beachtliche 30 bis 40 Prozent benötigen Barrierefreiheit als grundlegende Hilfe im alltäglichen Leben, und für Alle ist Barrierefreiheit einfach komfortabel.

Wichtig ist deshalb eine gebaute Umgebung ohne Hindernisse – beginnend beim Städtebau über den öffentlichen Verkehrsraum bis hin zu den staatlichen Bauten und dem Wohnungsbau – in der sich alle Menschen möglichst sicher und selbstständig bewegen und orientieren können.

aktuelle Meldungenarchivierte Meldungen

Altersgerecht Umbauen Kredit KfW 159 - Kredite ab 0,75 %

Mit KfW-Förderung gegen Einbruch vorbeugen. Foto: Polizeiliche Krimalprävention k-einbruch.de

Das Programm wird zum Zinssatz von 0,75 % bei einer Laufzeit von 4 - 10 Jahren, 2 Jahren tilgungsfreier Anlaufzeit und 10 Jahren Zinsbindung für einen Kredit von bis zu 50.000 EUR je Wohneinheit angeboten. Vor Ablauf der Zinsbindungsfrist unterbreitet die KfW der Hausbank ein so genanntes Prolongationsangebot. Damit wird allerdings nur die Zinsanpassung neu verhandelt, ansonsten bleibt der gesamte Bankvertrag unverändert bestehen.
Anteilige Kosten für Architektenleistungen, Beratung und Planungsarbeiten können im Rahmen des Förderhöchstbetrages zu 100 % mitfinanziert werden.

Fortbildung DIN 18040-1/3 Barrierefreie öffentliche Infrastruktur in Berlin

Icon Fortbildung DIN 18040-1/3 Barrierefreie öffentliche Infrastruktur in Berlin

Zweitägiges, modulares Seminar von der HyperJoint GmbH/ nullbarriere.de zum Thema Barrierefreie öffentliche Infrastruktur mit den Themenschwerpunkten: Barrierefreies Bauen in öffentlichen Gebäuden gemäß DIN 18040-1 (Modul 1) und Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehrsraum gemäß DIN 18040-3 (Modul 2).

Die Module können unabhängig voneinander gebucht werden.

Aktuell: Die DIN 32984 Bodenindikatoren im öffentlichen Raum (2018) liegt im Entwurf vor. Die DIN 32981 - Straßenverkehrssignalanlagen (2018:06) ist erschienen. Modul 2 informiert zum aktuellen Stand.

Inklusive Selbsterfahrung mit Rollstuhl.

DIN 32984: 2018-06 Einspruchsfrist 2018-05-04 bis 2018-07-04

Auffindestreifen vor Querungsstelle

Statt die Gelegenheit zu nutzen, die Norm wirklich auf die Regelung der Bodenindikatoren zu konzentrieren, ist sie um eine Fülle von Hinweisen und Vorschlägen erweitert worden, die weit über dieses Thema hinausgreifen. Viele dieser Hinweise sind sicher nützlich, auch wenn man sie in einer Norm zu Bodenindikatoren eher nicht sucht. Andere aber sind schlicht überflüssig oder praxisfremd, weil darüber nach ganz anderen Kriterien entschieden wird, z. B. der Wunsch nach Bordhöhen von 10 cm oder die Anordnung von Zebrastreifen auf Radwegen. Hier sollte sich eine Bodenindikatorennorm mehr auf ihr Kerngeschäft besinnen.

Fachbeitrag mit kritischen Anmerkungen von Dipl.-Ing. Arch. Bernhard Kohaupt

DIN Einspruchsportal

Neu - Entwurf DIN 32984: 2018-06 Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

Stufenmarkierung, Kantenprofil

Die Norm bestimmt die Anordnung von Bodenindikatoren und beschreibt die Nutzbarkeit sonstiger Leitelemente für blinde und sehbehinderte Menschen zum Beispiel in öffentlich zugänglichen Einrichtungen, Gebäuden, Verkehrsanlagen sowie Straßenräumen und zwar in den Bereichen, die für die Nutzung durch die Öffentlichkeit zugänglich sind. Bodenindikatoren werden dort eingebaut, wo andere Markierungen durch sonstige taktil und visuell klar erkennbare Leitelemente oder Leitlinien für die Orientierung nicht ausreichen.

Dieses Dokument gilt für Neubauten und es sollte sinngemäß für die Planung von Umbauten oder Modernisierungen angewendet werden.

Sie enhält u.a. Ergänzungen und Präzisierung zu "Querungsstellen", Erläuterungen des erforderlichen visuellen Kontrasts zwischen Stufenvorderkantenmarkierung und Aufmerksamkeitsfeldern an Treppen.

Dortmunder Seminare zu Wohnberatung und Altenarbeit

Dortmunder seminare Referentin Susanne Tyll

Von Juli bis Dezember 2018 findet erneut die Weiterbildungsreihe Altenarbeit und Wohnberatung in Dortmund statt. Das erste Seminar startet am 11.07.2018.

Die Veranstaltungsreihe von Susanne Tyll für Planungs- und Beratungskräfte informiert über technische Möglichkeiten beim Umbau von Küchen, Fluren und Treppen, Wohnungswechsel und Umzug sowie die Finanzierung von Wohnungsanpassungen.

Weitere spannende Themen sind Wohnungsanpassung und andere Hilfen für Menschen mit Demenz sowie die speziellen Anforderungen sehbehinderter und blinder Menschen in der Beratung.

Die Seminare sind einzeln buchbar und für Teilnehmende aus NRW bildungsscheckfähig.

E-Rollstühle für mobile Freiheit

Icon E-Rollstühle für mobile Freiheit

High-Tech-Rollstühle mit EU-weiter Zulassung als Autofahrersitz sind für den Alltagsgebrauch ebenso geeignet wie für die speziellen Anforderungen beim Autofahren. Eine Dockingstation verbindet den Joystick des Rollstuhls mit der Fahrzeugsteuerung, und nebenbei wird über das Bordnetz die Rollstuhlbatterie geladen.

Das Rollstuhlprogramm vom Spezialisten für Mobilität in Rollstuhl und rollstuhlgerechten Fahrzeugen umfasst außerdem flexibel verstellbare Elektrorollstühle bis 180 kg Transportgewicht mit Liftfunktion und Aufstehhilfe, E-Rollstühle für Kinder und bärenstarke Modelle für Menschen bis 270 kg Körpergewicht für den Alltagsgebrauch zuhause und unterwegs.

aktuelle Informationen zu DIN, Gesetzen, Finanzen ...

DIN 32984 Rippenstruktur, Noppenstruktur

Form und Maße der Profile der Bodenindikatoren Rippen, Noppen

DIN 32981 taktile und akustische Signalgeber

Um den etwa 150 000 blinden und 500 000 sehbehinderten Menschen in Deutschland eine sichere und ungehinderte Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr zu ermöglichen, sind unter anderem blindenspezifische Einrichtungen an Straßenverkehrs-Signalanlagen (SVA) erforderlich.

DIN 32984 Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

Die Norm von Oktober 2011 ist noch keine 7 Jahre alt, eine eher kurze Zeitspanne für eine Novellierung. Damals wurden die Form und die Anordnung von Bodenindikatoren völlig neu geregelt. Die jetzt als Entwurf vorgelegte neue Fassung ändert an diesen Grundvorgaben nur ...

Barrierefreies Bauen in Internationalen Standards

Die europäischen Normen DIN EN 17210: Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung und DIN CEN/TR JT011002: Gebäude - Barrierefreiheit von Gebäuden und sonstigen Bauwerken - zurzeit in der Entwurfsphase - könnten ab 2020 die Überarbeitung der relevanten ...

Hersteller/ Produkte neu auf nullbarriere.de

Icon <a href="paravan-rollstuhl.htm">E-Rollstuhl - hochwertig und individuell anpassbar</a>

E-Rollstuhl - hochwertig und individuell anpassbar

E-Rollstühle als Fahrersitz im Auto.
E-Rollstühle bis 180 kg für den Alltag drinnen und draußen.
Sondermodelle für Kinder sowie für Menschen bis 270 kg Gewicht.
Icon <a href="kbt-baustandard.htm">Fachbuch Barrierefreies und rollstuhlgerechtes Bauen</a>

Fachbuch Barrierefreies und rollstuhlgerechtes Bauen

Planungs-Standards Sanitärräume Planungs-Ordner in benutzerfreundlicher Lose-Blatt-Form (A4), enthält DIN 18040-1/2 im Original
Icon <a href="brandt-hublift.htm">Hublifte mit unterschiedlichen Plattformgrößen</a>

Hublifte mit unterschiedlichen Plattformgrößen

Hebelifte, Hubbühnen bis 3m mit 300kg Hubkraft. Individuell anpassbar, im selbsttragenden Schachtgerüst oder bauseitigen Schacht. Gebrauchtanlagen als Alternative zum Neukauf. Für öffentliche Gebäude und Anlagen und den privaten Bedarf.
Icon <a href="garaventa-senkrechtlift.htm">Flexibler Senkrechtlift für innen und außen</a>

Flexibler Senkrechtlift für innen und außen

Senkrechtlift mit max. Tragfähigkeit 300 kg und Förderhöhe bis ca. 15 m, alternativ mit Kabine. Für für den Transport mehrerer Personen, Rollstühlen und Lasten als Aufzug in öffentlichen Gebäuden mit geringem Verkehrsaufkommen oder als Homelift im Eigenheim
Icon <a href="garaventa-hublifte.htm">Kompakter Rollstuhl-Hebelift  bis 3m Hubhöhe </a>

Kompakter Rollstuhl-Hebelift bis 3m Hubhöhe

Der Hebelift dient der barrierefreien Erschließung von Wohnhaus und öffentlich zugänglichen Gebäuden wie z. B. Verwaltungsämtern, Museen und Kindergärten.

neues in der Rubrik Wissenswert

Icon <a href="berlin-hauptbahnhof.htm">Berlin Hauptbahnhof - Orientierungshilfen</a>

Berlin Hauptbahnhof - Orientierungshilfen

Der Hauptbahnhof in Berlin ist für Sehende durch seine großzügige Offenheit recht einfach zu überblicken. Um auch blinden und sehbehinderten Nutzern barrierefreie Orientierung zu ermöglichen, arbeitete der ABSV an der Gestaltung der Blindenleitsysteme intensiv mit

Bauliche Anforderungen an Arbeitsstätten

Die Technischen Regel für Arbeitsstätten (Arbeitsstättenregeln - ASR) beschreiben Maßnahmen und praktische Durchführungshilfen und legen dar, wie die in der Arbeitsstättenverordnung gestellten Schutzziele und Anforderungen hinsichtlich Sicherheit und Gesundheit der ...

Rollator - Rollatornutzer

Tipps und Hinweise für die barrierefreie Wohnraumgestaltung - speziell bei der Nutzung eines Rollators

Ihr Produkt auf nullbarriere.de

Sie haben ein barrierefreies Produkt und wollen es dem Fachpublikum und Interessierten präsentieren?

Partner von nullbarriere.de

Weiterbildung

nullbarriere.de Seminare Seminare Barrierefreiheit

Barrierefreie öffentliche Infrastruktur
DIN 18040-1 und 3 Berlin 13.-14.09.18

Barrierefreie Wohngebäude
DIN 18040-2 München 19.-20.10.18

Barrierefreie Wohngebäude
DIN 18040-2 Berlin 09.-10.11.18

roll and be happy!

Neu auf nullbarriere

Barrierefreies Bauen

verschiedene Begriffe

auch das noch: