HomeDIN

DIN 18024-2 - Öffentlich zugängige Gebäude und Arbeitsstätten

DIN 18024-2, Öffentlich zugängige Gebäude und Arbeitsstätten Ausgabe: 1996-11

Die DIN 18024-2 wurde durch DIN 18040-1:2010-10 Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 1: Öffentlich zugängliche Gebäude ersetzt.

Hinweis

Die Norm DIN 18040-1 ersetzt die DIN 18024-2. Die Anwendung wird in den Technischen Baubestimmungen der Bundesländer geregelt. Über den Link finden Sie eine Übersicht über die eingeführten relevanten Normen zum barrierefreien Bauen in den Bundesländern.

Hinweise zur Anwendung finden Sie hier:

DIN 18040-1 im Oktober 2010 veröffentlicht

Geltungsbereich

Die Nutzer müssen in die Lage versetzt werden, von fremder Hilfe weitgehend unabhängig zu sein

Das gilt insbesondere für

  • Rollstuhlbenutzer - auch mit Oberkörperbehinderung
  • Blinde, Sehbehinderte
  • Gehörlose, Hörgeschädigte
  • Gehbehinderte
  • Menschen mit sonstigen Behinderungen
  • Ältere Menschen
  • Kinder, klein- und großwüchsige Menschen

Alle Gebäudeebenen müssen stufenlos, gegebenenfalls mit einem Aufzug oder einer Rampe, erreichbar sein. Untere Türanschläge und Schwellen sind grundsätzlich zu vermeiden.

In jedem Sanitärraum (also jeweils bei Damen und Herren) und jeder Sanitäranlage ist mindestens eine für Rollstuhlbenutzer geeignete Toilettenkabine einzuplanen.

Beispiele: Alteneinrichtungen, Rehabilitations- und Nachsorgeeinrichtungen, Tagesstätten oder Schulen und Kindergärten, Arzt-Praxis, Post, Schwimmbad usw.
(außer Krankenhausbau, eigene Richtlinien)

DIN 18024-2 Flächen

DIN 18024-2 Flächen

Bewegungsflächen, Begegnungsflächen

DIN 18024-2 Türen

DIN 18024-2 Türen

Türen müssen eine lichte Breite von mindestens 90 cm haben.

DIN 18024 -2 Stufenlos, Rampen, Treppen

DIN 18024 -2 Stufenlos, Rampen, Treppen

Stufenlose Erreichbarkeit, Rampen, Treppen, Handlauf

DIN 18024 -2 Aufzug

DIN 18024 -2 Aufzug

Aufzug, Hinweis zu Treppenliften

DIN 18024 -2 Wände, Decken, Bodenbeläge

DIN 18024 -2 Wände, Decken, Bodenbeläge

Bauweise von Wänden und Decken
Bodenbeläge im Gebäude, im Freien

DIN 18024-2 Bedienungsvorrichtungen

DIN 18024-2 Bedienungsvorrichtungen

Schalter, Taster, Toilettenspüler, Briefkasten und Codekartenschlitze, Klingel, Bedienungselemente kraftbetätigter Türen, Notrufschalter

DIN 18024-2 Orientierungshilfen

DIN 18024-2 Orientierungshilfen

Öffentlich zugängige Gebäude oder Gebäudeteile, Arbeitsstätten und ihre Außenanlagen sind mit Orientierungshilfen auszustatten.

DIN 18024-2 Sanitärräume, Sanitätsräume

DIN 18024-2 Sanitärräume, Sanitätsräume

In jedem Sanitärraum oder jeder Sanitäranlage ist mindestens eine für Rollstuhlbenutzer geeignete Toilettenkabine einzuplanen.

DIN 18024-2 Arbeitsstätten, Freizeitstätten

DIN 18024-2 Arbeitsstätten, Freizeitstätten

Sportstätten, Bäder, Arbeitsstätten und Freizeitstätten, Umkleidebereiche, Schwimmbecken und Bewegungsbecken, Hygieneschleuse, Durchfahrbecken, Rollstuhlabstellplatz

DIN 18024-2 Versammlungs-, Sport- und Gaststätten

DIN 18024-2 Versammlungs-, Sport- und Gaststätten

Beherbergungsbetriebe, Tresen, Serviceschalter und Verkaufstische

DIN 18024-2 Pkw-Stellplatz

DIN 18024-2 Pkw-Stellplatz

Flächen rund um's Auto

mehr...

Icon DIN 18040-1 - Öffentlich zugängliche Gebäude

DIN 18040-1 - Öffentlich zugängliche Gebäude

Die DIN 18040-1 beschränkt sich auf öffentlich zugängliche Gebäude, speziell auf die Teile des Gebäudes und der zugehörigen Außenanlagen, die für die Nutzung durch die Öffentlichkeit vorgesehen sind.

Icon DIN 18040-2 - Wohnungen

DIN 18040-2 - Wohnungen

DIN 18040-2 gilt für die barrierefreie Planung, Ausführung und Ausstattung von Wohnungen, Gebäuden mit Wohnungen und deren Außenanlagen, die der Erschließung und wohnbezogenen Nutzung dienen.

Icon DIN 18040-3 - öffentlicher Verkehrsraum

DIN 18040-3 - öffentlicher Verkehrsraum

Die Norm beinhaltet Grundregeln wie Maße für benötigte Verkehrsräume mobilitäts­behinderter Menschen, Grundanforderungen zur Information und Orientierung, wie das Zwei-Sinne-Prinzip, Anforderungen an Oberflächen, Mobiliar im Außenraum oder Wegeketten.

Icon DIN 32984 - Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

DIN 32984 Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

Diese Norm legt Anforderungen an Bodenindikatoren und sonstige Leitelemente fest, um damit die Sicherheit und Mobilität blinder und sehbehinderter Menschen im öffentlichen Raum zu verbessern.

Icon DIN 32975 - Kontraste im öffentlichen Raum

DIN 32975 Kontraste

Diese Norm legt Anforderungen an die Gestaltung optischer Informationen für den Straßenraum, für öffentlich zugängliche Gebäude beziehungsweise Einrichtungen sowie Verkehrsmittel und Verkehrsanlagen fest, um damit die Sicherheit, Orientierung und Mobilität für Menschen mit und ohne Sehbehinderung zu verbessern.

Icon DIN 18024-1 - Straßen, Plätze, Wege

DIN 18024-1 - Straßen, Plätze, Wege ...

Die DIN 18024-1 wurde durch DIN 18040-3:2014-12 Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 3: Öffentlicher Verkehrs- und Freiraum ersetzt.

Icon DIN 18025-1 und DIN 18025-2 - Wohnungen

DIN 18025-1/2 - Wohnungen

DIN 18025-1 und DIN 18025-2 wurde durch DIN 18040-2:2011-09 Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 2: Wohnungen ersetzt.
Vorschriften und Empfehlungen der DIN 18025-1 und 2 als Gegenüberstellung

Überblick Normen

Grafische Übersicht der Entwicklung der DIN 18024/DIN 18025 zu DIN 18040

© nullbarriere.de 2014

Tipps

Hersteller/ Produkte

Hersteller/ ProdukteHier finden Sie Firmen, die gemäß den baulichen An­forderungen der DIN 18040 und weiteren rele­vanten Richtlinien ihre Pro­dukte und Leistungen anbieten.
Daneben finden Sie Hilfsmittel zur Erleichterung der Pflege, zur Linderung der Beschwerden von Pflegebedürf­tigen oder für die Verbesserung Ihres Lebens­umfeldes.

Fenster/ Türen

Fenster/ TürenFenster, Türen, barrierefreie Balkontür, Jalousien, Oberlichtöffner

Personenaufzug

PersonenaufzugBehindertenaufzug, Senkrechtlift gemäß DIN 18040, DIN EN 81-70

Bad und WC

Bad und WCEinrichtungen, Generationenbad, Wellness, barriere­freie Dusche, mo­bile Haltegriffe, Duschsitz, Dusch-WC, Spiegel, Inhandspender

Küchen

Küchenbarrierefreie Kü­chen, Schulküchen, Therapieküchen, für große und kleine Leute, Seniorenwohnungen