Visuelle, taktile und akustische LeitsystemeDrucken

Bodenindikatoren, tastbaren Handlaufbeschriftungen, taktilen Pläne und Schildersystemen sowie praxisbewährte akustische und elektronische Informationssysteme für die schnelle und zielgerichtete Orientierung in Gebäuden und öffentlichen Räumen.

Fuhrmann Werbeservice GmbH

Eichenweg 1
96215 Lichtenfels

Fuhrmann Leitsysteme steht seit mehr als 25 Jahren für innovative und praxisbewährte Leit- und Orientierungssysteme. Dabei stehen diese Systeme stets im Zusammenhang mit einer barrierefreien Nutzung. Neben DIN-gerechten Lösungen werden auch die Empfehlungen des DBSV (Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband) berücksichtigt.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung Ihrer Projekte durch maßgeschneiderte und bewährte Konzepte. Beste Qualität, lange Lebensdauer und Schutz gegen Vandalismus sind eine Selbstverständlichkeit für uns.

Zahlreiche Referenzobjekte aus unterschiedlichen Einsatzbereichen liegen vor.

Informationen anfordern

Taktile und akustische Orientierungssysteme

Barrierefrei nicht nur für Rollstuhlfahrer. Speziell für Blinde und Sehbehinderte hat das Team von Fuhrmann neben den visuellen Leitsystemen, mit denen bereits große Unikliniken, Flughäfen oder die Bundestagsgebäude ausgestattet sind, auch taktile und akustische Orientierungssysteme nach DIN 32984 - Bodenindikatoren im öffentlichen Raum, entwickelt. Davon profitieren alle, da eine schnelle Orientierung in öffentlichen Gebäuden möglich wird.

Alle Systeme sind in Zusammenarbeit mit den Behindertenorganisationen analog den Richtlinien des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V. (DBSV) und auf Grundlage der DIN 18040-1 - Barrierefreies Bauen für öffentlich zugängliche Gebäude, entwickelt und getestet.

Leitsystem-Gesamtkonzept

Das Planungsteam von Fuhrmann erstellt Ihnen gerne ein Leitsystem-Gesamtkonzept für Ihr Gebäude/ Bauprojekt unter Berücksichtigung der Regelwerke und Richtlinien sowie entsprechend der Nutzeranforderungen. Dabei kann das komplette Sortiment von Bodenindikatoren über tastbare Lagepläne bis hin zu akustischen Infostelen, Handläufen und taktil beschrifteten Türschildern aufeinander abgestimmt werden. Fast alle Produkte sind zur nachträglichen Gebäudesanierung geeignet.

Taktile Bodenleitsysteme mit Aufmerksamkeitsfeldern aus Kunstoff oder Metall

taktiles Bodenleitsystemtaktiles Bodenleitsystem Noppen werden verlegt

Die taktilen Bodeninformationssysteme für innen und außen sind in verschiedenen Farben erhältlich, so dass ein optimaler Kontrast zum Bodenbelag gewährleistet werden kann. Sie werden, gemäß der DIN 4102 - Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen in Brandklasse B1 oder bei metallischer Ausführung in Brandklasse A1 gefertigt.

Problemloses Nachrüsten auch bei bestehenden Gebäuden möglich.

Bodenleitsysteme aus Kunststoff sind in Weiß, Grau, Schwarz und weiteren Farben erhältlich. Somit kann der Kontrast gemäß der DIN 32975 - Gestaltung visueller Informationen im öffentlichen Raum zur barrierefreien Nutzung erreicht werden.

Das Bodenleitsystem aus Metall kann entweder aus Edelstahl oder aus Messing gefertigt werden. Beide Bodenleitsysteme (Kunststoff oder Metall) können auch nachträglich auf fertige Bodenoberflächen aufgeklebt oder gedübelt werden.

Akustische Informationssysteme

Zu den Fuhrmann Leitsystemen gehören unter anderem Info-Stelen mit integrierten akustischen Informationssystemen und tastbaren Lageplänen. Die Brailleschrift bei allen taktilen Orientierungsplänen und Hinweisschildern von Fuhrmann entsprechen der DIN 32976 - Blindenschrift. Das Gehäuse ist von innen in Teilfläche beleuchtet, wodurch ein hoher Kontrast entsteht. Die Konstruktion der Stele ist aus Aluminium und mit gebürsteten Edelstahl seitlich verkleidet.

Taktile Hinweisschilder

taktiler Lageplan in Tischhöhe auf einem Schrägtablett in einem Gebäudetaktile Beschriftung an einem runden Handlauf

Zur schnellen Orientierung dienen Hinweisschilder und tastbare Lagepläne. Die Strukturen und Farben entsprechen den Vorgaben der Behindertenbeauftragten. Ein hoher Kontrastumfang ist gewährleistet, da alle Hinweisschilder und Orientierungspläne der DIN 32975 und den DBSV Richtlinien entsprechen. Weiterhin wird bei der Farbgestaltung die Rot-Grün-Farbschwäche berücksichtigt. Die unterschiedlichen Oberflächenstrukturen wurden in Zusammenarbeit mit Blinden und Sehbehinderten entwickelt und getestet.

Haptische, taktile Information, besonders Brailleschrift ist nur sinnvoll nutzbar, wenn unbeschädigt, deshalb wurde durch langjährige Erfahrung mit Projekten im öffentlichen Bereich besonderer Wert auf weitgehende Resistenz gegen Vandalismus gelegt.

Kontaktformular / Informationen/Angebot/Preise anfragen

Ihre Angaben
Beratungswunsch
Unterlagen sind für
Interesse für
Bemerkungen

Datenschutzerklärung: Mit der Nutzung des Kontaktformulars geben Sie Ihre Einwilligung im Sinne der DSGVO, dass Ihre Daten gespeichert, verarbeitet und weitergeleitet werden. Wir verarbeiten Ihre Daten entsprechend der DSGVO und sorgen für deren Sicherheit. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Nach dem Absenden erhalten Sie eine Kopie Ihrer Daten mit Angabe des Empfängers.