Home

nullbarriere.de - barrierefrei behindertengerecht planen - bauen - wohnen

Barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen

Sie interessieren sich für Informationen rund um das barrierefreie, behindertengerechte Planen, Bauen und Wohnen? Sie suchen Hersteller und Produkte mit Bezug zur Barrierefreiheit, bei denen Sie kostenfrei und unverbindlich Angebote, Kataloge und Informationen anfordern können?

Herzlich willkommen auf nullbarriere.de!

Stern

Sie haben ein barrierefreies Produkt und wollen es dem Fachpublikum und Interessierten präsentieren? Dann werden Sie Partner von nullbarriere.de.

Stellen Sie sich vor: nullbarriere.de stellt ein!

Programmierer/in für Datenbankprogrammierung, Webseitenprogrammierung

aktuelle Meldungenarchivierte Meldungen

Seminar Mietrechtliche Regelungen bei barrierefreier Wohnungsanpassung

Seminar Mietrechtliche Regelungen bei barrierefreier Wohnungsanpassung

Häufig entsteht die Frage, soll eine einzelne Mietwohnung alters- oder einschränkungsgerecht umgebaut werden? Lässt sich die Wohnungsanpassung während der Vermietung durchführen und wenn ja, wie und wann sollte die mietvertragliche Absicherung erfolgen?
Die Fortbildung soll Privatpersonen, Vermieter, Baugesellschaften, Wohnungsgenossenschaften, Liegenschaftsverwaltungen oder anderer Institutionen, die behinderten- oder seniorengerechte Wohnungen aus dem Bestand heraus erstellen und umbauen, zur rechtlichen Lage barrierefreier Wohnungsanpassung informieren.
Seminar 17.09.2015 in Berlin (Friedrichshain)

Mietrechtliche Regelungen bei barrierefreier Wohnungsanpassung

Barrierearme Stadt: Fördermöglichkeiten

Barriere

Wegen des demografischen und sozialen Wandels soll der öffentliche Raum in Deutschland den Bedürfnissen der heute und vor allem künftig älteren Bevölkerung angepasst werden.

Einschlägige Investitionen von Kommunen, kommunalen Unternehmen, sozialen Organisationen und Privatunternehmen im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft werden deshalb durch zinsgünstige Kreditprogramme der KfW gefördert.

Barrierearme Stadt: Fördermöglichkeiten

Altersgerecht Umbauen Kredit KfW 159 - Kredite ab 0,75 %

Barrierefrei Bauen

Das Programm wird zum Zinssatz von 0,75 % bei einer Laufzeit von 4 - 10 Jahren, 2 Jahren tilgungsfreier Anlaufzeit und 10 Jahren Zinsbindung für einen Kredit von bis zu 50.000 € je Wohneinheit angeboten. Vor Ablauf der Zinsbindungsfrist unterbreitet die KfW der Hausbank ein so genanntes Prolongationsangebot. Damit wird allerdings nur die Zinsanpassung neu verhandelt, ansonsten bleibt der gesamte Bankvertrag unverändert bestehen.
Anteilige Kosten für Architektenleistungen, Beratung und Planungsarbeiten können im Rahmen des Förderhöchstbetrages zu 100 % mitfinanziert werden.

Altersgerecht Umbauen Kredit KfW 159

Bis 5.000 Euro Zuschuss für mehr Wohnkomfort und weniger Barrieren

bodengleiche Dusche Für private Eigentümer bietet die KfW-Bank einen Investitionszuschuss (455) zur Barrierereduzierung von Wohnraum an. Wird nach dem Standard Altersgerechtes Haus umgebaut, können 10 % der förderfähigen Investitionskosten - max. 5.000 Euro pro Wohneinheit - bezuschusst werden. Bei einzelnen Umbaumaßnahmen sind es 8 % der förderfähigen Investitionskosten, also max. 4.000 Euro pro Wohneinheit.
Dieser Zuschuss ist kombinierbar mit Zuschüssen der sozialen Pflegeversicherung und anderen Fördermitteln der KfW oder kann als Alternative zu dem Kredit Altersgerecht Umbauen (159) beantragt werden.

KfW-Investitionszuschuss 455 - Altersgerecht Umbauen

Fortbildung Barriereabbau/ Barrierefreiheit in Wohngebäuden

Seminar Barrierefreiheit in Wohngebäuden

Welche Handlungsanforderungen ergeben sich aus der DIN 18040-2 Wohnungen beim Umbau und Neubau ?
Zielgruppe: Architekten, Planer, Ingenieure, Bauherren, Eigentümer, Nutzer, Investoren, Betreiber und Verwalter von öffentlich zugänglichen Gebäuden, Wohnungswirtschaft.
Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung mit Beschreibung der Kursinhalte.
Seminar 18./19.09.2015 in Berlin (Friedrichshain)

Seminar DIN 18040-2 Wohnungen in Berlin

Demografiekongress 2015 in Berlin - Zukunftsforum Langes Leben

Demografiekongress 2015

Am 03./04.09.2015 treffen sich Entscheider aus der Wohnungs-, Sozial- und Gesundheitswirtschaft, um Lösungen im demografischen Wandel und aussichtsreiche Geschäftsmodelle vorzustellen. Sie diskutieren mit hochrangigen Vertretern der Kommunal- und Bundespolitik sowie mit den Akteuren der Zivilgesellschaft, welche Rahmenbedingungen zur erfolgreichen Gestaltung des demografischen Wandels notwendig sind.
Ein wichtiges Thema ist die Anpassung des häuslichen Umfeldes an die Bedürfnisse älterer Menschen und die Frage, welche technischen Innovationen und modernen Dienstleistungsangebote für ein möglichst langes Leben in den eigenen vier Wänden notwendig sind. Ein weiteres Thema ist, wie es gelingen kann, mit älter werdenden Belegschaften produktiv zu bleiben und welche Angebote hierzu erforderlich sind.

Der Demografiekongress 2015 - Infos zum Programm und zur Anmeldung

aktueller Newsletter vom 28.07.2015

ABC, Demografiekongress, Homelift, Denkmalschutz, Fortbildung

1. nullbarriere.de macht Schule
2. Fachbuch Lebensraum Schule
3. Demografiekongress 2015 in Berlin
4. Homelift für schmales Budget
5. Stufenlos heiraten - Denkmalschutz barrierefrei
6. nullbarriere-Seminare 2016

aktuelle Informationen zu DIN, Gesetzen, Finanzen ...

DIN 18040-3 Freizeitanlagen

Öffentlich zugängliche Grünanlagen und Freizeitanlagen, Spielplätze

DIN 18040-3 Fußgängerbereiche

Fußgängerzonen, Spielstraßen und Gemeinschaftsstraßen

 

Hersteller/ Produkte neu auf nullbarriere.de

Spielplatz mit Spielgeräten aus HolzSpielplatz mit Spielgeräten aus Holz

Ein Spielplatz ist mehr als "nur" ein Platz zum Spielen.
Niederflur-Karussell, Rollstuhlwippe, Wellenbahn, Gummilappenwald, Tankstelle, Rastplatz, Klangspiel
Naturnahe Spielplätze für öffentliche Spielräume, Parkgestaltung, Kita, Schule und den privaten Garten.

Steinteppich - fugenlose Bodenbeläge für drinnen und draußenSteinteppich - fugenlose Bodenbeläge für drinnen und draußen

Steinteppiche ohne Kanten und Stolperstufen, auch in nassem Zustand rutschhemmend - ideal für den Einsatz drinnen und draußen.

Patientenlifter, Deckenlifter, Wandlifter mit HebebügelPatientenlifter, Deckenlifter, Wandlifter mit Hebebügel

Mobile Lifter für die Nutzung in Pflegeinrichtungen, betreuten und privaten Wohnungen erleichtern den Transfer vom Rollstuhl in die Badewanne, vom Bett ins Bad oder durch das ganze Haus - selbständig, während Sie vom Hebebügel perfekt gestützt werden. Für jede Situation die passende Lösung.

Akustische und optische Funk-Signalanlagen bei SchwerhörigkeitAkustische und optische Funk-Signalanlagen bei Schwerhörigkeit

Akustische und optische Signallösungen für den Privatgebrauch in der Wohnung mit kleinen, auch mobilen Empfängern als Funk-Signalanlage oder Netzübertragung

Licht im Gemeinschaftsraum, AufenthaltsraumLicht im Gemeinschaftsraum, Aufenthaltsraum

Lichtlösungen für die Seniorenpflege, das betreute Wohnheim, Seniorenheim, Pflegeheim, Krankenhaus und Klinik, Raumbeleuchtung, Allgemeinbeleuchtung, direkte und indirekte Beleuchtung, biodynamisches Lichtmanagementsystem Visual Timing Light (VTL), Human Centric Lighting

neues in der Rubrik Wissenswert

Schul-Projekt Schul-Projekt "ABC der Barrierfreiheit"

für Schüler der Grundstufe: Probleme mit der gebauten Umwelt bei der Einführung der Inklusion in den Schulen für Schüler der Oberstufe: Hilfestellung zur Orientierung bei der bevorstehenden Berufswahl, Vorbereitung auf Probleme mit der gebauten Umwelt im späteren Berufsleben

Shared Space - Eine gute Idee für Deutschland?

Ein erster Eindruck über das Straßenverkehrskonzept des Shared Space.
Shared Space führt zu mehr Aufmerksamkeit und damit zu mehr Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung in Deutschland

17.04.2015: Der UN-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat die Situation von Menschen mit Behinderungen in Deutschland evaluiert. Wie der Statusbericht zur Umsetzung der UN-Behindertenkonvention zeigt, geht der Barriereabbau nur schleppend voran.

Seminar für Barrierefreies Planen und Bauen in Dresden

Fachfortbildung zum Fachplaner Barrierefreies Bauen für Planer, Innen-/Architekten, Bauingenieure, Ingenieure der TGA, Sachverständige, Bauunternehmer, Baubehörden, Wohnungswirtschaft in Dresden 13. November 2015 bis 21.Mai 2016

 

Fehlerteufelchen

Barrierefreies Bauen

verschiedene Begriffe

auch das noch: