Pflegeversicherung/ Pflegekasse: ZuschussDrucken

Infos und Leistungen der Pflegeversicherung und der Pflegekasse
Berechnung Pflegegeld
Infos zu Hilfsmitteln
rund um den Rollstuhl, Sturzprophylaxe u.a.

Die Pflegeversicherung bietet nur den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Mindestschutz und Leistungen für den pflegerischen Bedarf. Aufwendungen, die nicht dem Bereich der Pflege zuzurechnen sind, müssen Pflegebedürftige selbst tragen. Hierzu gehören z.B. Kosten für Unterkunft und Verpflegung im Pflegeheim.

"Sie haben bei Ihrer Pflegekasse einen Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung gestellt. Deshalb hat die Pflegekasse den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) beauftragt, ein Gutachten zu erstellen. Für die Begutachtung kommt eine Gutachterin oder ein Gutachter des MDK zu Ihnen nach Hause, das kann auch in ein Alten- oder Pflegeheim sein." Eine Checkliste zur Vorbereitung auf den Besuch des Gutachters finden Sie auf www.pflegebegutachtung.de

Pflegereform 2017 - Das Pflegegradsystem

Das Pflegegradsystem, das in der Pflegereform 2017 mit dem Zweitem Pflegestärkungsgesetz eingeführt wurde, berücksichtigt körperliche und kognitive Einschränkungen gleichermaßen und basiert auf einem neuen Begutachtungssystem.

Begutachtung von Pflegegrad und Wohnsituation

Die Begutachtung der Wohnsituation durch den Medizinische Dienst während der Feststellung des Pflegegrades klärt, ob die Pflege zuhause möglich ist und welche wohnumfeldverbessernden Maßnahmen dazu nötig sind. Diese werden von der Pflegekasse mit 4000 EUR bezuschusst.

Pflegeversicherung, Pflegegrade, SGB

SGB XI § 14 Begriff der Pflegebedürftigkeit
SGB XI § 15 Ermittlung des Grades der Pflegebedürftigkeit, Begutachtungsinstrument
SGB XI § 45a Berechtigter Personenkreis
SGB XI § 13 Verhältnis der Leistungen der Pflegeversicherung zu anderen Sozialleistungen
SGB XI §123 Übergangsregelung: Verbesserte Pflegeleistungen für Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz

Pflegeversicherung - Infos

Wie die soziale Pflegeversicherung im Einzelnen funktioniert.
GKV-Richtlinie zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit
Pflegestärkungs-Gesetze PSG
Pflegehilfsmittel der Pflegeversicherung - was wird finanziert?
Finanzielle Leistungen der Pflegeversicherung

Finanzielle Leistungen der Pflegekasse

Pflegesachleistung, Pflegegeld, Leistungen bei Verhinderung der Pflegeperson, Kombinationspflege, Hilfsmittel, Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes, Teilstationäre Tagespflege und Nachtpflege, Vollstationäre Pflege für die Pflegegrade

Hilfsmittelversorgung nach § 33

Hilfsmittel ermöglichen Alltagsaktivitäten, Kommunikation, Mobilität, Hygiene oder soziale Interaktionen und sind daher für viele Menschen Grundlage für eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und am Arbeitsleben.

Hilfsmittel für jeden Pflegegrad

Es gibt eine Vielzahl von Produkten, die die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung oder Schwerbehinderung verbessern und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Arbeit ermöglichen.

Zuschuss der Pflegekasse

Zuschusshöhe pro bauliche Maßnahme: Was wird von der Pflegekasse finanziert? Wie und wann ist der Antrag zu stellen?

Pflegegradrechner - Pflegegrad errechnen

Der Pflegegradrechner ermittelt an Hand Ihrer Eingaben den voraussichtlichen Pflegegrad, den Sie von der Pflegekasse erhalten. Sie können das Ergebnis ausdrucken und als Gesprächsgrundlage mit dem MDK nutzen.

Verhinderungspflege

Die Pflegekasse übernimmt Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für den Fall, dass die pflegende angehörige Person verhindert ist.

Pflegegeld, Private Pflegeversicherung, Pflegekostenversicherung, Pflegetagegeldversicherung

Die Beschäftigung mit der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung und der Pflegevorsorge zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus und ist ein wichtiger Baustein für Ihre individuelle private Altersvorsorge! Bereits seit 2013 gibt es eine steuerliche Förderung.

Rente für die Pflege von Angehörigen

Rentenerhöhende Beitragszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung.

Schwerbehinderung und Pflegebedürftigkeit

SGB IX § 2 Abs. 1 Begriff Behinderung: "Menschen sind behindert, wenn die körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilnahme am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist."

Rollstuhl, Maße, Platzbedarf, Wendekreis

Rollstuhlarten, Rollstuhlmaße - Platzbedarf, Bewegungsfläche, Wendekreis

Elektrorollstuhl, Scooter - Maße, Platzbedarf, Wendekreis

Abmessungen, Radkonstellationen und Fahreigenschaften indirekt und direkt gelenkter Elektrorollstühle. Rollstuhltypen und Antriebsarten.

Elektrorollstuhl im Straßenverkehr

Für Elektrorollstühle gelten die Straßenverkehrsordnung (StVO) und die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Rollstuhl - Rollstuhlversorgung Faltrollstuhl

Wie kommt der Betroffene zu seinem Rollstuhl?
Was soll bei der Beantragung des Rollstuhls beachtet werden?

Schwerbehinderte Menschen in Deutschland

Im Jahr 2017 lebten in Deutschland 7,8 Millionen Menschen mit einer amtlich anerkannten Behinderung. Das waren rund 151 000 oder 2,0 % mehr als am Jahresende 2015. Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig.

Arztpraxis barrierefrei - Checkliste

"Beim Standort und bei der Einrichtung der Praxis ist Barrierefreiheit i.S. § 4 BGG i.V. mit § 17 Abs. 1 Nr. 4 SGB I herzustellen". Der gleichberechtigte Zugang zu Leistungen des Gesundheitswesens wird in Art. 25 der Behindertenrechtskonvention (BRK) gefordert.

Sturzprophylaxe

Vorsicht Sturzgefahr!!! - Leitfaden für ältere Menschen
Wie häufig stürzen ältere Menschen?
Sturzvermeidung

Schliessen