HomePfeil nach rechtsBücherPfeil nach rechtsPlanungshilfenPfeil nach rechtsLeitfaden Türplanung: Anforderungen, Türtechnik und Darstellung in Türlisten

PlanungshilfenDrucken

Leitfaden Türplanung: Anforderungen, Türtechnik und Darstellung in Türlisten

Zu Amazon

Günther Weizenhöfer, 2012

Türen finden sich in unterschiedlichsten Einbausituationen mit vielfältigsten Anforderungen. Sie können Gebäudezugang, Notausgang, Verbindung zwischen Raumbereichen mit verschiedenen Klimazonen sein. Sie müssen Vorgaben aus dem Brandschutz, Einbruchschutz, Wärmeschutz, Schallschutz und Barrierefreiheit erfüllen, um nur inige Aspekte zu nennen. Die daraus resultierenden Anforderungen stehen in einer Wechselwirkung zueinander und können sich zum Teil durchaus auch widersprechen, wenn sie gleichzeitig an einer Tür aufeinandertreffen. Dies gilt beispielsweise für Türen in Rettungswegen, die einerseits jederzeit von innen leicht und in voller Breite zu öffnen sein müssen, häufig jedoch gleichzeitig aus versicherungstechnischen Gründen verriegelt sein sollen. Ein weiteres typisches Beispiel sind schwere Türen zwischen Brandabschnitten, die einerseits selbstschließend sein müssen, gleichzeitig jedoch häufig für einen reibungslosen Betriebsablauf eigentlich offen stehen sollten.

Ein Schlüssel zur erfolgreichen Realisierung von Großprojekten liegt in der Umsetzung der häufig sehr komplexen Betriebsabläufe. Türen kommt dabei eine Schlüsselstellung zu, da sie als Nahtstelle zwischen innen und außen oder zwischen unterschiedlichen Nutzungsbereichen teilweise gegensätzliche Anforderungen erfüllen müssen (z. B. Türen in Flucht- und Rettungswegen, die nicht nur im Normalbetrieb verriegelt sein müssen, sondern zudem im Brandfall als RWA-Zuluftöffnung fungieren). Die Umsetzung erfolgt mit Hilfe technischer Komponenten - meist innerhalb einer Systemlösung - die jedoch aufeinander abgestimmt ausgewählt werden müssen. Der vorliegende Leitfaden erläutert verständlich und praxisnah, welche Anforderungen bei der Türplanung zu beachten sind und liefert dazu auch für die konkrete Lösung dezidierte Entscheidungshilfen. Er zeigt ganz genau, nach welchen Kriterien die Auswahl der optimalen technischen Komponenten erfolgen sollte.

Besonders hilfreich sind dabei die Checklisten und Praxisbeispiele nach jedem Kapitel. Diese sichern eine intelligente Umsetzung innerhalb einer Systemlösung fachgerecht ab.

Aus dem Inhalt:

Allgemeine Anforderungen an Türen

  • Brandschutz, Rauchschutz
  • Schallschutz
  • Türe im Rettungsweg / Notausgang
  • Intrusionsschutz
  • Klimaschutzklasse
  • Mechanische Beanspruchungsklasse
  • Nachströmungsöffnung f. Rauchabzug
  • Barrierefreies Bauen
  • Checklisten

Zarge und Türblatt

  • Drehflügeltüren und Schiebetüren aus Holz,
  • Holzzargen, Schiebebeschläge
  • Stahlzargen, Sonderlösungen
  • Brandschutztüren
  • Checklisten

Türtechnik

  • Türbeschläge, Schlösser und Zylinder
  • Schlösser in Flucht- und Rettungswegen
  • Elektrische Verriegelungssysteme
  • Türschließervarianten
  • Feststellanlagen an Brandschutztüren
  • Checklisten

Türautomatisation

  • Automatische Schiebetüren
  • Automatische Drehflügeltüren
  • Manuelle und automatische Karusselldrehtüren
  • Checklisten

Türplanung in der Praxis

  • Ermittlung von Türanforderungen
  • Vernetzung von Sicherheitstechnik
  • Schnittstellen bei der Türplanung
  • Checklisten

Türlisten

  • Aufbau und Struktur von Türlisten
  • Abbildung der Anforderungen in Türlisten
  • Praxisbeispiele

52,00 EUR* / aktualisiert: 13.10.2017

Button: Zu Amazon

Zurück zu Planungshilfen