DIN 32984 Rippenstruktur, NoppenstrukturFacebookTwitterEmailDrucken

Form und Maße der Profile der Bodenindikatoren Rippen, Noppen

Struktur der Bodenindikatoren gemäß DIN 32984: 2020-12

Fortbildung für Architekten/Planer und Entscheidungsträger

für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Verkehrsanlagen nach DIN 18040-3 und DIN 32984.

Barrierefreie öffentliche Infrastruktur im April 2021 in Berlin

Barrierefreie öffentliche Infrastruktur im März 2021 in München

"Blinde und sehbehinderte Menschen benötigen für ihre Wegeführung taktil und visuell gut erkennbare Leitelemente, wie z. B. strukturierte Gehflächen oder seitliche Wegebegrenzungen, die sie zur Orientierung und Leitung nutzen können. Fehlen eindeutige Leitelemente, dann lassen sich für blinde und sehbehinderte Menschen durch den Einsatz von Bodenindikatoren (speziell profilierte Bodenelemente) in öffentlichen Räumen eindeutige Signale geben und Orientierungsprobleme reduzieren."

"Bodenindikatoren haben Zeichencharakter. Durch die Anordnung von zwei verschiedenen Strukturen - Rippe und Noppe - ermöglichen sie blinden und sehbehinderten Menschen, z. B. am Fahrbahnrand zwischen Haltestellen und Überquerungsstellen sowie zwischen gesicherten und ungesicherten Überquerungsstellen zu unterscheiden und unterschiedliche Ziele, Gefahrenstellen u. ä. zu erkennen bzw. zu finden. Hierfür ist eine einheitliche Gestaltung von Leitsystemen Voraussetzung (DIN 18040-3:2014-12, 4.1). Auch bei notwendigen Anpassungen sollten Bodenindikatoren der vorliegenden Norm folgen."
[Quelle: DIN 32984: 2020-12]

mit Taststock am leitsystemLeitsystem auf einem Platz mit Rippen und NoppenLeitsystem an Bordsteinkante

Rippenstruktur

Die Rippen haben einen trapezähnlichen Querschnitt. Die Kanten der Rippen dürfen ausgerundet werden. Durch die Definition einer Messebene 1 mm unter der Oberkante bzw. dem Scheitelpunkt der Rippen, werden Messfehler durch Profilrundungen berücksichtigt.

Noppenstruktur

Die Noppen werden in der Regel als Kegelstümpfe, Kugelkalotten oder als Pyramidenstümpfe (z.B. bei Naturstein) ausgebildet. Durch die Definition einer Messebene, 1 mm unter der Oberkante bzw. dem Scheitelpunkt der Noppen, werden Messfehler durch Profilrundungen berücksichtigt.

Die vollständige Information zur Struktur der Bodenindikatoren steht hier zum Downloaden bereit.

Download mit Login

Struktur der Bodenindikatoren gemäß DIN 32984: 2020-12 (ca. 234 kB)

din32984-rippenstruktur-noppenstruktur-2020-12.pdf

Schliessen