DIN 32984 Rippenstruktur, NoppenstrukturFacebookTwitterEmailDrucken

Form und Maße der Profile der Bodenindikatoren Rippen, Noppen

Struktur der Bodenindikatoren gemäß E DIN 32984:2018-06

Die Maße für Bodenindikatoren sind dem Normentwurf von Juni 2018 entnommen, die Werte für Noppenplatten wurden gegenüber der Vorläufer-Norm DIN 32984 von Oktober 2011 etwas geändert.

mit Taststock am leitsystem

Rippenstruktur

Die Rippen haben einen trapezähnlichen Querschnitt. Die Kanten der Rippen dürfen ausgerundet werden. Durch die Definition einer Messebene 1 mm unter der Oberkante bzw. dem Scheitelpunkt der Rippen, werden Messfehler durch Profilrundungen berücksichtigt.

Noppenstruktur

Die Noppen werden in der Regel als Kegelstümpfe, Kugelkalotten oder als Pyramidenstümpfe (z.B. bei Naturstein) ausgebildet. Durch die Definition einer Messebene, 1 mm unter der Oberkante bzw. dem Scheitelpunkt der Noppen, werden Messfehler durch Profilrundungen berücksichtigt.

Die Noppen sind nach dem neuen Entwurf der DIN 32984 nur noch diagonal anzuordnen,.d.h. unter 45 Grad zur Außenkante. Die Maßtabelle wurde entsprechend auf diagonale Anordnung umgestellt. Noppenplatten mit diagonaler Anordnung nach der Norm von 2011 entsprechen aber i.d.R. auch dem neuen Normentwurf. In besonderen Fällen, z.B. bei in Naturstein eingefrästen Strukturen, sind auch weiterhin orthogonale Anordnungen zulässig.

Die vollständige Information zur steht hier zum Downloaden bereit.

Download mit Login

Struktur der Bodenindikatoren gemäß E DIN 32984:2018-06 (ca. 340 kB)

din32984-rippenstruktur-noppenstruktur.pdf

Schliessen