DIN 18040-2 Wohnraum, SchlafraumFacebookTwitterEmailDrucken

Die Bewegungsfläche zum drehen und wenden bestimmen die erforderliche Raumgröße. Flexible Nutzung zur Gewährleistung individueller Gegebenheiten.

Wohnungsgrundriss - Wohnraum, Schlafraum

Bewegungsflächen für Rollstuhlfahrer im SchlafraumBewegungsfläche für Rollstuhlfahrer nicht vor allen SchränkenBewegungsfläche für Nicht-Rollstuhlfahrer

Wohnungen werden unterschieden nach

  • barrierefrei nutzbaren Wohnungen
  • barrierefrei und uneingeschränkt mit dem Rollstuhl nutzbaren Wohnungen

Die Bewegungsfläche zum drehen und wenden bestimmen die erforderliche Raumgröße, wobei sich Bewegungsflächen überlagern dürfen:

  • 120 cm × 120 cm
  • 150 cm × 150 cm für Rollstuhlfahrer

Die erforderliche Mindesttiefe entlang und vor Möbeln beträgt

  • 90 cm
  • 150 cm für Rollstuhlfahrer

bei mindestens einem Bett

  • 120 cm entlang der einen und 90 cm entlang der anderen Längsseite
  • 150 cm entlang der einen und 120 cm entlang der anderen Längsseite für Rollstuhlfahrer

"Besteht wegen der Art der Behinderung der Bedarf einer zusätzlichen Individualfläche, sollte diese mit mindestens 15 qm angesetzt werden."

Wohlfühlen und geborgen sein.

Im Alter erlangt die Wohnung den höchsten Stellenwert. In der Planung sollte eine flexible Gestaltung der Räume beachtet werden. Aus einem großen Raum könnte man zwei getrennte Schlafräume gestalten. Durchgangszimmer sollten vermieden werden.

Tiefer liegende Fenster mit einer Brüstungshöhe von max. 60 cm erleichtern den Blick nach draußen. Die Fenstergriffhöhe muß zwischen 85 cm bis 105 cm liegen, oder mindestens ein Fenster je Raum muß automatisch zu öffnen sein.

Beim Freisitz müssen die Bewegungsflächen ausreichend groß zum Wenden mit dem Rollstuhl geplant sein. Der Blick ins Freie darf wenigstens teilweise nicht verwehrt werden. Er muß schwellenlos erreichbar sein. Hier ist auf die dauerhaft rückstaufreie Entwässerung mittels Gitterrosten zu achten, die Fassaden- und Oberflächenwasser in die Dränschicht einleiten.

Beispiele Raumgrößen

Schlafraum für 2 Personen

Freisitz

Wenn der Wohnung ein Freisitz (Terrasse, Loggia oder Balkon) zugeordnet wird, muss dieser barrierefrei nutzbar sein. Er muss dazu von der Wohnung aus schwellenlos erreichbar sein und eine ausreichende Bewegungsfläche haben.

Brüstungen von Freisitzen sollten mindestens teilweise ab 60 cm über OFF eine Durchsicht ermöglichen.

Schliessen