HomePfeil nach rechtsWeiterbildungPfeil nach rechtsFachtagung Barrierefreiheit für alle im öffentlichen Raum

Fachtagung Barrierefreiheit für alle im öffentlichen Raum (VBS)Drucken

Anmeldung ohne Risiko!
Sollte die Bedrohung durch das Corona-Virus auch in der warmen Jahreszeit bestehen bleiben, wird die Tagung am 08.06.2020 abgesagt. Bereits gezahlte Teilnehmerbeiträge werden zurücküberwiesen.

Barrierefreiheit FÜR ALLE im öffentlichen Raum: Möglichkeiten – Chancen – Forderungen des barrierefreien Bauens demonstriert und selbst erlebt mit Rollstuhl und Blindenstock

Fachtagung Barrierefreiheit für alle im öffentlichen Raum (VBS)

Inhalt: Sensibilisierung für Barrierefreies Bauen | Grundlagen des Barrierefreien Bauens | Normen | Treppen | Nullschwellen | Innovative Busbahnhöfe
Zielgruppe: Architekten, Innenarchitekten, Bauingenieure, Landschaftsarchitekten, Planungsingenieure, Stadtplaner, Mitarbeiter von LRA und genehmigenden Behörden, Behindertenbeauftragte, Betroffene und Pädagogen
Ort: Marburg, WELCOME HOTEL MARBURG
Dauer: 2 Tage
Termine:

02.07.20 von 09:45-20:00 Uhr

03.07.20 von 09:00-16:15 Uhr

Preis:

340 EUR
290 EUR für Mitglieder des ausrichtenden Berufsverbandes

(MwSt.-frei)
Getrennte Querung für Rollstuhlfahrer und Blinde

Ziel der Veranstaltung

Die Fachtagung "Barrierefreiheit FÜR ALLE im öffentlichen Raum" sensibilisiert für die Problematik und Notwendigkeit eines nicht nur ungefähren, sondern korrekten und zielgerichteten barrierefreien Planens und Bauens. Es werden grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet des barrierefreien Planens und Bauens vermittelt sowie die wichtigsten aktuellen, einschlägigen Normen und deren Anwendung erläutert. Kostspielige Planungs- und Ausführungsfehler sollen zukünftig verhindert werden. Anhand von Praxisbeispielen werden Planungsfehler - und korrekturen aufgezeigt.

Die Veranstaltung ist von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg, der Architektenkammer Baden-Württemberg und dem Bundesverband der Rehabilitationslehrer /-lehrerinnen für Blinde und Sehbehinderte e.V. anerkannt.

Teilnahmegebühr

340 EUR
290 EUR für Mitglieder des ausrichtenden Berufsverbandes

(incl. 2 x Mittags- und Abendverpflegung, Kaffeepausen vor- und nachmittags mit Beilagen, Mineralwasser und Apfelsaft im Tagungsraum)

Ausrichter

Arbeitskreis "Umwelt und Verkehr" des Verbandes für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS)

Veranstaltungsort

Marburg ist eine Stadt mit vielen interessanten Facetten: Sie ist eine der ältesten Universitätsstädte Deutschlands mit einem geschichtsträchtigen Landgrafenschloss und der gotischen Elisabethkirche, die u. a. in Straßburg neugotisch nachgebaut wurde. Die Blindenstudienanstalt, während des Ersten Weltkriegs gegründet, hat Generationen blinder Akademiker – schwerpunktmäßig Juristen - auf ihr Studium vorbereitet. Sie spielt weiterhin in der deutschen Blindenpädagogik eine entscheidende Rolle. Als "Blindenstadt" können in Marburg besonders viele bauliche Maßnahmen für blinde Menschen studiert und öfters blinde Menschen im Straßenverkehr beobachtet werden.

Das WELCOME HOTEL MARBURG ist ein renommiertes Tagungshotel. Mit dem "Oberstadt-Aufzug" (genau gegenüber des Hotel-Eingangs) ist man in wenigen Minuten im historischen Stadtzentrum der Altstadt.

Für Tagungsteilnehmer besteht die Option in dem Tagungshotel Zimmer zum reduzierten Tagungspreis zu buchen. Buchbar bis zum 21.05.2020.

Tagungsprogramm 02. und 03.07.2020

Donnerstag, 02.07.2020

  • Begrüßung
  • Positives und Missglücktes bei existierenden Busbahnhöfen - Dipl.-Päd. Dietmar Böhringer
  • Der Marburger Busbahnhof – Genial, innovativ, noch verbesserungsfähig - Gert Willumeit, M. A., Rehabilitationslehrer
  • Erfahrungen eines blinden Menschen mit dem Marburger Busbahnhof - Franz Breiner, Jurist
  • Erfahrungen einer Rollstuhlnutzerin mit dem Marburger Busbahnhof - Stefanie Ingiulla, M.A.
  • Ausstellung
  • Exkursion über den Busbahnhof; Eigenerfahrung mit Blindenstock und Rollstuhl unter fachlicher Anleitung von Rehabilitationslehrern
  • Bodenindikatoren – elementar für blinde und sehbehinderte Menschen. Die aktuelle Novellierung der Norm "DIN 32984 - Bodenindikatoren im öffentlichen Raum" - Dipl.-Päd. Dietmar Böhringer
  • Der öffentliche Raum – bewältigt von blinden und sehbehinderten Menschen - Eberhard Tölke, Vorsitzender des "Gemeinsamen Fachausschusses Umwelt und Verkehr (GFUV)"
  • Exkursion in der Umgebung des Hotels unter dem Aspekt der Barrierefreiheit: Gelungenes, Missglücktes, noch Unbefriedigendes - Gert Willumeit, M. A., Rehabilitationslehrer

Freitag, 03.07.2020

  • Unfallträchtig, gefährlich: Treppen. Baut sie endlich barrierefrei und sicher! - Dipl.-Ing. Michael Müller
  • Barrierefreiheit für sehbehinderte Menschen - Dipl.-Ing. Michael Müller
  • Verbesserung für alle - Universal Design am Beispiel von Nullschwellen (bei Außentüren und Duschen), Haltegriffen, Handläufen und Raumspartüren - Dipl.-Ing. Ulrike Jocham
  • DIN 18040 – Herzstück der Bemühungen um Barrierefreiheit - Prof. Dr. Gerhard Loeschcke
  • Abschlussdiskussion

Kontaktformular / weitere Informationen anfordern

Ihre Angaben

Bitte beachten Sie, dass das Ausfüllen des Formulars noch keine verbindliche Anmeldung ist. Der Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS) wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Interesse für

Seminar vbs Fachtagung Barrierefreiheit für alle im öffentlichen Raum (VBS)

Bemerkungen

Datenschutzerklärung: Mit der Nutzung des Kontaktformulars geben Sie Ihre Einwilligung im Sinne der DSGVO, dass Ihre Daten gespeichert, verarbeitet und weitergeleitet werden. Wir verarbeiten Ihre Daten entsprechend der DSGVO und sorgen für deren Sicherheit. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Nach dem Absenden erhalten Sie eine Kopie Ihrer Daten mit Angabe des Empfängers.

Autorinfo

Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS)

Herr Dipl. Päd. Dietmar Böhringer

07152616084

Beauftragter für barrierefreies Gestalten des Verbandes für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS).

Barrierefreie Gestaltung von Kontrasten und Beschriftungen

Barrierefreie Gestaltung von Kontrasten und Beschriftungen

Forderungen und Empfehlungen in der "DIN 32975 Gestaltung visueller Informationen im öffentlichen Raum zur barrierefeien Nutzung".

Buch bei amazon bestellen

Ihr Seminar im nullbarriere.de Newsletter

Sie haben Interesse, Ihre Weiterbildung in unserem Newsletter als Anzeige zu schalten? Mehr Informationen finden Sie hier:

Newsletteranzeige