HomeForumWohnbautenHandlauf an Rigipswand

Handlauf an Rigipswand

Beitrag Handlauf an Rigipswand

Autor: Udo Bültermann Antworten: 1 letzte Antwort: 2012-07-06 14:29:56 von signe stein

AutorBeitrag
Beitrag
Udo Bültermann
erstellt:
05.06.2012 13:47:56

Handlauf an Rigipswand

Wir haben aktuell ein Problem mit unserem Bauträger.
Der Handlauf wurde im 2. OG nur an eine Rigips-Wand mit hinterliegendem Holzklotz angebaut. Die Stabilität der Konstruktion ist eher mässig, inbesondere an einer Stelle, an der man die Treppe von oben betritt. Sobald also jemand den Handlauf nutzt, um sich abzustützen, läuft er Gefahr, daß der nicht hält und man die recht steile Treppe heruntersegelt. Laut Bauträger hält der Handlauf. Er könnte nur durch einen Gewaltakt gelockert werden.

Meine Meinung nach ist es unverantwortlich, Handläufe an oberen Treppenenden lediglich an Rigipswänden zu befestigen.
Wenn z.B. meine Eltern zu Besuch sind und im DG wohnen möchten, müsste ich den Handlauf Kennzeichnen, damit sie das nicht vergessen beim Heruntergehen.
Gibt es auch Vorschriften, die besagen, wie ein Handlauf befestigt sein muss, oder wieviel er z.B. in KG Drucklast von oben aushalten muss?

Antworten

Beitrag
signe stein
erstellt:
06.07.2012 14:29:56

Angaben zu Produkten erhalten Sie über den Hersteller. Dort erhalten Sie Angaben über die max. Belastung und mit welchen Materialien das Produkt befestigt werden muss.

Diese Informationen sollten Sie sich für den Handlauf und die Wände einholen.

... auf nullbarriere.de

Handlauf für Treppen und Rampen

Raumspartür - Falt-DrehtürBarrierefreie TürschwellenAAL-System, intelligentes HausnotrufsystemBlindenleitsysteme in GebäudenSenkrechtlift mit automatischer AufzugsteuerungPersonenaufzug, Homelift

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen