HomeForumWohnbautenBewegungsflächen rechts und links neben dem WC

Bewegungsflächen rechts und links neben dem WC

Beitrag Bewegungsflächen rechts und links neben dem WC

Autor: Claudia Kirchhoff Antworten: 1 letzte Antwort: 2011-07-29 11:33:46 von Helga Baasch

AutorBeitrag
Beitrag
Claudia Kirchhoff
erstellt:
26.07.2011 22:21:48

Bewegungsflächen rechts und links neben dem WC

Wieviel Abstand sollte in einem barrierearmen Bad rechts und links neben der Toilette sein?

Antworten

Beitrag
Helga Baasch
erstellt:
29.07.2011 11:33:46

Expertenseite

Was heißt barrierearm? Ich kann mit diesem Begriff keine Anforderungen an Bäder ableiten. Sie meinen bestimmt, wie sollte ein Bad geplant werden, damit im Alter und bei Behinderungen keine unnötigen Umbauten im Bad erforderlich werden. Bei Neuplanung sollten die Anforderungen der DIN 18040, Teil 2 (soll noch Ende August 2011 erscheinen) realisiert werden. Bei Anpassungsmaßnahmen im Bad empfehle ich, falls das von der gesamten Badfläche möglich ist, auf einer Seite des WC eine Bewegunsfläche von 90 cm Tiefe zu planen. Auf dieser Fläche könnten Ausstattungsgegenstände im Bad platziert werden, die man bei Bedarf z.B. als Rollstuhlbenutzer, schnell wieder ohne baulichen Aufwand entfernen kann.

... auf nullbarriere.de

DIN 18040-2 Bad, WC

Raumspartür - Falt-DrehtürBarrierefreie TürschwellenAAL-System, intelligentes HausnotrufsystemBlindenleitsysteme in GebäudenSenkrechtlift mit automatischer AufzugsteuerungPersonenaufzug, Homelift

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen