HomePfeil nach rechtsForumPfeil nach rechtsöffentliche Gebäude und ArbeitsstättenPfeil nach rechtsAnzahl Behinderten WCs in Arbeitsstätten

Anzahl Behinderten WCs in Arbeitsstätten

Beitrag Anzahl Behinderten WCs in Arbeitsstätten

Autor: Randolf Genz Antworten: 3 letzte Antwort: 2010-12-20 12:58:43 von Sonja Hopf

AutorBeitrag
Beitrag
Randolf Genz
erstellt:
17.12.2010, 14:05

Anzahl Behinderten WCs in Arbeitsstätten

Wir ziehen in ein neues Gebäude (Neubau) um.
Müssen auf jeder Etage Behinderten WCs eingebaut werden oder nur auf den Etagen auf denen behinderte Kollegen arbeiten?
Oder reicht ein Behinderten WC für z.Bsp. 3 Etagen?
Muss auf den (jeder) Etagen ein Behinderten WC extra für Männlein und / oder Weiblein eingerichtet werden?
Wenn auf einer Etage behinderte KollegenInnen arbeiten, reicht dann 1 Behinderten WC für beide Geschlechter aus?

Antworten

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
19.12.2010, 17:26

Sie schreiben nicht, um was für ein Gebäude es sich handelt. WC-Anlagen werden nach Art und Anzahl der Beschäftigten Personen geplant (siehe Arbeitsstättenrichtlinie).
In der gültigen Norm 18024-2 steht, dass in jedem Sanitärraum oder jeder Sanitäranlage mindestens eine für Rollstuhlbenutzer geeignete Toilettenkabine einzuplanen ist.
Der Abstand der Toilettenräume soll von jedem Arbeitsplatz nicht mehr als 100m betragen. In der VDI 6000 Blatt 2 findet man die Darstellung Toilettenräume Damen und Herren in jeder Etage angeordnet, sowie Toilettenräume Damen und Herren auf 2 Etagen angeordnet.

... auf nullbarriere.de

Sanitärräume Arbeitsstätten, Richtlinie VDI 6000 Blatt 2

Beitrag
Randolf Genz
erstellt:
20.12.2010, 12:34

Es ist ein neues Gebäude unseres Arbeitgebers, in das wir (die Belegschaft) im März 2011 umziehen werden um dort zu arbeiten.
Die Aussage, daß auf jeder Etage ein Behinderten-WC geplant werden muss, heisst das, daß die Vorkehrungen (Leitungen, Wasseranschluss usw.) für einen evtl. Ausbau bei Bedarf getroffen sein müssen oder heißt das, daß ein Behinderten-WC nutzungsfertig gebaut und eingerichtet werden muss?

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
20.12.2010, 12:58

Die Aussage ist, dass in jedem Sanitärraum oder jeder Sanitäranlage mindestens eine für Rollstuhlbenutzer geeignete Toilettenkabine sein muß, aber nicht, dass in jeder Etage eine Toilettenanlage für Damen und für Herren sein muß. Das RWC kann auch von anderen Arbeitnehmern genutz werden und fliesst in die Gesamtanzahl ein.

Raumspartür - Dreh-FalttürHandlauf und Geländer für Treppe, Rampe und BalkonDrehtürantrieb PORTEOModulare RollstuhlrampenLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnErste-Hilfe-Schrank, Spuckschutz für Unternehmen, Gewerbe und Handel

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvorträge, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen