HomePfeil nach rechtsForumPfeil nach rechtsöffentliche Gebäude und ArbeitsstättenPfeil nach rechtsVorraum für Behinderten- WC in Arztpraxis?

Vorraum für Behinderten- WC in Arztpraxis?

Beitrag Vorraum für Behinderten- WC in Arztpraxis?

Autor: ASudau Antworten: 1 letzte Antwort: 2018-11-09 17:15:38 von signe stein

AutorBeitrag
Beitrag
ASudau
erstellt:
05.11.2018 12:57:41

Vorraum für Behinderten- WC in Arztpraxis?

In unserer Arztpraxis planen wir ein Patienten-Behinderten-WC (1 WC, 1 Waschtisch) mit Zugang vom Wartezimmer aus. Das Gesundheitsamt ist der Meinung, dass ein zusätzlicher Vorraum/Schleuse notwendig ist und begründet dies mit Geruchsbelästigungen bzw. Keim/Virenübertragung. Wenn dies umgesetzt wird, müsste der behinderte Patient 2 Türen nacheinander öffnen, welches weniger behindertengerecht ist. Das WC wird über Abluft/Unterdruck verfügen. Wir sind eine Terminpraxis. Die Frequenz des Behinderten WCs ist gering. Gibt es tatsächlich Normen/Vorschriften welche einen Vorraum vorschreiben?

Antworten

Beitrag
signe stein
erstellt:
09.11.2018 17:15:38

Aus der DIN 18040 Teil 1, lässt sich die Forderung nach einem Vorraum nicht herleiten. Die Tür muss nach aussen aufschlagen, so dass sie den Platzbedarf prüfen müssen. Ggf. ist eine Raumspartür oder eine Schiebetür sinnvoll. Suchen Sie das Gespräch mit dem Gesundheitsamt und fragen Sie genau nach der Grundlage für die Forderung eines Vorraums.

Raumspartür - Falt-DrehtürHandlauf und Geländer für Treppe, Rampe und BalkonRollstuhl-Rampen und Auffahrhilfen aus AluminiumRampen-Systeme für innen und außenModulare RollstuhlrampenLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, Tasttafeln

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvorträge, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen