HomeForumNormen und Gesetze100% Barrierefreies Bauen/ Wohnen ist ein Grundrecht

100% Barrierefreies Bauen/ Wohnen ist ein Grundrecht

Beitrag 100% Barrierefreies Bauen/ Wohnen ist ein Grundrecht

Autor: Anna H Antworten: 3 letzte Antwort: 2013-02-22 08:23:44 von R. Reblé

AutorBeitrag
Beitrag
Anna H
erstellt:
16.01.2013 20:16:20

100% Barrierefreies Bauen/ Wohnen ist ein Grundrecht

Wo bleiben die verbindlichen gesetzlichen Grundlagen?
Ich habe mir neulich Gedanken gemacht was für einen Stellenwert barrierefreies Wohnen / Bauen in unserer Gesellschaft hat. Wie wichtig ist es und können wir überhaupt alles 100%-ig barrierefrei gestalten?
Fakt ist doch, dass der gesellschaftliche Wandel nicht zu stoppen ist und wir alle mal alt werden, aber so lange wie möglich an einem Ort bzw. in einer Umgebung wohnen und älter werden wollen, in der wir uns wohlfühlen.
Das wäre der eine Punkt: Der gesellschaftliche Wandel.
Der andere Punkt ist, dass barrierefrei nicht nur die ältere Generation betrifft. Barrierefreies Bauen soll den Seh- und Gehbehinderten das Leben erleichtern. Aber wenn man mal so überlegt, würde barrierefreies Bauen jedem von uns doch den Alltag erleichtern.
Das wäre der 2. Punkt: Barrierefreies Wohnen/Leben für alle.
Der dritte Punkt ist, der vielleicht nicht ungeachtet bleiben sollte ist, dass der Begriff "Wohnen" nicht nur die eigenen vier Wände meint, sondern auch die Umgebung in der man lebt.

Ich bin der Meinung, dass barrierefreies Wohnen mehr Achtung geschenkt werden sollte, da es uns allen den Alltag erleichtert. Frage ist natürlich, ob eine Stadt in der Lage ist, diese komplett barrierefrei zu gestalten, denn da müssen gewiss die finaziellen Aspekte beachtet werden und hier tritt meines Erachtens das Bürgerengagement in den Vordergrund! --> Barrierefrei da, wo es auch wirklich gebraucht wird.

Mich würde interessieren, wie es andere sehen?
Bitte also um ein kleines Meinungsbild !

Antworten

Beitrag
Steffi Büssow
erstellt:
07.02.2013 17:07:55

Ich habe gelesen, dass barrierefreies Bauen bei Neubauten o. Erweiterungen erst ab einem Kostenpunkt von 1.000.000 EUR zur Pflicht wird (siehe Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen).

Ich habe keinen blassen Schimmer, welche Kosten bei einem Bau von einem Wohnblock z.B anfallen. Jedoch schließe ich mich deiner Meinung an. Ein Barrierefreies Wohnen sollte, egal in welcher "Preisklasse" wir uns befinden, gewährleistet werden.

Beitrag
Ingrid Klaussos
erstellt:
14.02.2013 14:27:33

Ich stimme dir voll und ganz zu. Barrierenfreies Bauen sollte ein muss sein. In den USA sind sie da schon viel weiter. Als ich letztes Jahr in den Staaten war, ist mir das sehr aufgefallen. Dort gibt es so gut wie in jedem Gebäude einen Aufzug und auch Treppen werden komplett durch rollstuhlfreundliche Wege ersetzt.

Ich kann mir auch nicht erklären, warum Deutschland noch nicht so weit ist.

Beitrag
R. Reblé
erstellt:
22.02.2013 08:23:44

Ich stimme den vorigen Beiträgen zu und bin der Meinung dass behinderten- und barrierefreies Bauen in den Bauordnungen grundsätzlich und verbindlich geregelt werden sollte ( Zugänge/ Türbreite/ Raumgrößen ect.) und auch in privaten Wohnungsbau / EFH usw. in der Planung / Ausführung nachgewiesen werden muss. Dies ist mit geringen Aufwand möglich und spart enorme Kosten gegenüber späteren Umrüstungen. Grundsätzlich ist aber das Bewustsein zum Handeln in dieser Sache als gesellschaftliches Problem bei den politischen Verantwortungträgern immer noch nicht vorhanden. Es ist wie immer die Realitätsverweigerung vor den Problemen der Gesellschaft und die Ignoranz ganzheitlicher Lösungen in der Entwicklung unserer Gesellschaft.

Leitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnHebeplattformen in Treppenanlagentaktile Karten, Drucke, GrafikenBodenleitsystem, taktile Beschilderungen, PläneMobiler Hublift / Hebebühne bis 3 mSenkrechtlift mit automatischer Aufzugsteuerung

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen