HomeForumNormen und Gesetzebarrierefreie Toilette im Sportstudio?

barrierefreie Toilette im Sportstudio?

Beitrag barrierefreie Toilette im Sportstudio?

Autor: Switch Antworten: 4 letzte Antwort: 2017-06-26 18:54:21 von Antonio Gottwald

AutorBeitrag
Beitrag
Switch
erstellt:
11.01.2017 11:23:17

barrierefreie Toilette im Sportstudio?

Muss in einer kleinen EG Ladeneinheit (98 qm) in NRW die Personaltoilette barrierefrei erstellt werden? Eine extra Kundentoilette gibt es nicht. Es handelt sich um ein kleines Sportstudio (Club) in dem maximal 2 Angestellte und 5 Kunden gleichzeitig vor Ort sind.

Antworten

Beitrag
Helga Baasch
erstellt:
12.01.2017 17:21:10

Expertenseite

Sportstudios gehören zu öffentlich zugänglichen Gebäuden und sind bei Neubau oder einer umfassenden Umgestaltung barrierefrei zu gestalten. Da die spezifischen Anforderungen der Kunden an den Sanitärraum nicht bekannt sind, dienen die Anforderungen der Rollstuhlbenutzer als Grundlage für die Planung (DIN 18040-1). Ist eine Genehmigungsplanung für den Bau des geplanten Sportstudios erforderlich, und sind die dafür erforderlichen Bewegungsflächen im Sanitärraum nicht einzuhalten, ist eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen.

Meine Empfehlung:
Eine Personaltoilette und eine barrierefreie Kundentoilette. Verschiebbare WCs können den Flächenbedarf in der Kundentoilette verringern.

... auf nullbarriere.de

WC verstellbar, horizontal, vertikal

Beitrag
Switch
erstellt:
16.01.2017 14:51:12

Vielen Dank für Ihre Antwort. Es wird aber lediglich eine Personaltoilette geben. Keine Kundentoilette.

Beziehen sich diese Vorgaben also auch auf die (einzige) Personaltoilette?

Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich
Helga Baasch
erstellt:
16.01.2017 16:55:56

Expertenseite

Soweit es flächenmäßig möglich ist, würde ich eine barrierefreie Personaltoilette in Ihr Sportstudio einordnen.

Beitrag
Antonio Gottwald
erstellt:
26.06.2017 18:54:21

Schrieb am 16.01.2017:

Vielen Dank für Ihre Antwort. Es wird aber lediglich eine Personaltoilette geben. Keine Kundentoilette.

Beziehen sich diese Vorgaben also auch auf die (einzige) Personaltoilette?

Regulär schreiben die Landesbauordnungen sinngemäß bereits vor, dass für öffentliche Einrichtungen, wie es auch ein "Sportstudio" ist, mit zwei Angestellten (hierbei ist die Betriebsstättenverordnungen zu beachten) Toiletten für die Kundschaft " ..dass für Betriebs- oder Arbeitsstätten und für bauliche Anlagen, die für einen größeren Personenkreis bestimmt sind, muss eine ausreichende Anzahl von Toiletten vorhanden sein...." vorgeschrieben ist.

Im Umkehrschluss kann man niemandem vormachen, dass eine "Personaltoilette" ausschließlich nur vom Personal benutzt wird und nicht auch für die "sportliche Kundschaft" mitgenutzt werden soll. Aber ist es überhaupt eine interessantes Vorhaben?? Nach der sportlichen Betätigung sich nicht abzuduschen, während einer Trainingseinheit nicht auf eine Toilette gehen zu können, da bestimmt auch noch Getränke angeboten werden?? usw. ...

Die DIN 18040, wie bereits erwähnt, ist also regulär bei einem solchen Vorhaben zu berücksichtigen.

Wenn hier das Bauamt "ein bis zwei Augen zudrückt" - dann hast du Glück gehabt.

Leitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnHebeplattformen in Treppenanlagentaktile Karten, Drucke, GrafikenBodenleitsystem, taktile Beschilderungen, PläneMobiler Hublift / Hebebühne bis 1 mSenkrechtlift mit automatischer Aufzugsteuerung

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen