HomeForumAußenanlagen und VerkehrsanlagenWann sind Bahnhöfe endlich barrierefrei?

Wann sind Bahnhöfe endlich barrierefrei?

Beitrag Wann sind Bahnhöfe endlich barrierefrei?

Autor: Conny Paulus Antworten: 2 letzte Antwort: 2012-05-07 13:13:55 von Manuela Herms

AutorBeitrag
Beitrag
Conny Paulus
erstellt:
14.11.2011 11:59:58

Wann sind Bahnhöfe endlich barrierefrei?

Ich habe an die Deutsche Bahn am 02.11.2011 geschrieben und mich über die immer noch nicht barrierefreien Bahnhöfe beschwert. Ich habe gefragt, wie ich als gehbehinderter Mensch, Rollstuhlfahrer, alter Mensch, Mutter/Vater mit Kind und Kinderwagen o.ä. vom Eingang des Völklinger Bahnhofs auf Gleis 2 komme. Muss ich etwa meine Fahrt in die Landeshauptstadt vorher irgendwie ankündigen, damit mir jemand hilft,wenn es schon keinen barrierefreien Zugang gibt? Ich warte auf eine Stellungnahme der Deutschen Bahn.
Unterliegen Bahnhöfe eigentlich auch der Landesbauordnung? Müssten diese inzwischen nicht barrierefrei sein?

Antworten

Beitrag
Bernhard Kohaupt
erstellt:
15.11.2011 19:16:06

Expertenseite

Die Beschreibung Ihrer Probleme beim Umsteigen ist kennzeichnend für die Situation an vielen, auch größeren Bahnhöfen. Die Aufgabe, unsere Verkehrswege und öffentlichen Verkehrsmittel barrierefrei auszubauen, wird erst seit wenigen Jahren ernst genommen. Vielerorts - auch regional sehr unterschiedlich - sind inzwischen allerdings viele Um- und Ausbauten im Gang, bis aber alles barrierefrei ausgestattet ist, wird es sicher noch viele Jahre dauern.

Das gilt auch für die Bahn, die inzwischen den barrierefeien Ausbau zum Standard gemacht hat, aber die Umsetzung wird sich noch lange hinziehen. Und es gibt durchaus Informationen und Hilfen dazu (im Internet unter http://www.bahn.de/p/view/service/barrierefrei/barrierefreies_reisen_handicap.shtml ). Allerdings muss man dazu im Voraus planen, dann kann man auch vor Ort Hilfen anfordern. Inwieweit diese Hilfen für Menschen, die keinen speziellen Behindertenausweis haben, kostenlos sind, vermag ich nicht zu sagen.

Aber auch da, wo ein barrierefreier Ausbau erfogt ist, bleiben viele Probleme ungelöst. Der hohe Einstieg in den ICE lässt sich zwar grundsätzlich mit den Hubliften überwinden, aber bei Ausfall des geplanten Zuges ist's mit der Vorbestellung schon schwierig, und wer nicht vollständig an den Rollstuhl gefesselt ist, hat auch Probleme, in den Zug zu kommen.

Und ein garantiert barrierefreier Ausbau schließt nicht ein, dass der Aufzug auch funktioniert. Reparaturen lassen gerade bei der DB oft tagelang auf sich warten. Der technische barrierefreie Ausbau geht zwar voran, Technik funktioniert aber leider nicht immer zuverlässig. Mit mehr Servicepersonal ließen sich unvorhergesehene Hindernisse viel leichter überbrücken und auch dort helfen, wo bisher noch nichts ausgebaut wurde.

Beitrag
Manuela Herms
erstellt:
07.05.2012 13:13:55

"... an den Rollstuhl gefesselt..."

Mist, ich suche immer diese blöden Fesseln und finde sie nicht.

Wenigstens bei Ihnen hätte ich gedacht, dass diese Formulierung nicht vorkommt => "dauerhaft oder zeitweilig auf den Rollstuhl angewiesen" kommt doch besser, oder?

Nachleuchtende BodenindikatorenTaktile Bodenleitsysteme nach ISO und ÖNorm ISOSchwellenrampen, Rollstuhlrampen aus Stahl und Aluminium

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Herr Dipl.-Ing. Arch. Bernhard  Kohaupt

Herr Dipl.-Ing. Arch.
Bernhard Kohaupt

60489 Frankfurt

Beratung, Planung, Seminare, Vorträge und Schulungen

Schwerpunkt ist die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum: Gehwege, Wegenetze, Querungsstellen, Haltestellen, Bodenindikatoren, Treppen und Rampen

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen

Relevante Regelwerke und DIN 18040-3

Buch bestellen

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen