HomeWissenswertArbeitsstättenArbeitsplatz im Unternehmen

Barrierefreier Arbeitsplatz im Unternehmen

Die Umsetzung von Barrierefreiheit im Unternehmen

Whitepaper "Barrierefreiheit am Arbeitsplatz - mit einfachen Mitteln viel erreichen"

Titelbild Whitepaper Barrierefreiheit am Arbeitsplatz

Barrierefreiheit wird nicht ausschließlich durch eine Rampe für Rollstuhlfahrer erreicht. In einer stetig älter werdenden Gesellschaft soll jeder vom barrierefreien "Design für alle" profitieren, speziell am Arbeitsplatz. Dieser Leitfaden gibt mittelständischen Unternehmen einen Überblick über die Themen Barrierefreiheit und Inklusion. Er erklärt gesetzliche Regelungen und informiert über Möglichkeiten zur Förderung der Inklusion, die für viele Unternehmen ein zusätzliches Potenzial an Fachkräften eröffnen kann.

Mit dem kostenfreien Whitepaper haben Sie alle wichtigen Infos zu Barrierefreiheit und Inklusion in einem Dokument parat.

  • Theorie und Praxis vereint
    Rechtliche Grundlagen und praktische Umsetzung sind gleichermaßen berücksichtigt
  • Know-how auf einen Blick
    Wissenschaftlich fundierte Darstellung mit zahlreichen Statistiken und Visualisierungen
  • Direkt umsetzbare Praxis-Tipps
    Konkrete Anleitungen zur Eingliederung behinderter Menschen am industriellen Arbeitsplatz
  • Zuschüsse für Hilfsmittel Ihrer Arbeitsplätze
    Hier erfahren Sie, wie Sie in 5 einfachen Schritten staatliche Zuschüsse für Hilfsmittel ihrer Arbeitsplätze erhalten.

Leseprobe

Barrierefreie Arbeitsplätze

Eine barrierefreie Gestaltung der Arbeitsplätze ist gegeben, wenn für Beschäftigte mit Behinderung

  • bauliche und sonstige Anlagen,
  • Transport- und Arbeitsmittel,
  • Systeme der Informationsverarbeitung,
  • akustische, visuelle und taktile Informationsquellen und
  • Kommunikationseinrichtungen

in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernisse und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind. Jede Behinderung stellt andere Anforderungen an den Arbeitsplatz, die sich wiederum ändern, wenn andere Aufgaben erledigt werden sollen.

Greifbewegung

Der Greifraum ist bei Menschen, die im Rollstuhl sitzen oder geh- und stehbehindert sind, häufig eingeschränkt. Ein Beugen oder Strecken des Körpers, um Gegenstände zu erreichen, die weiter als Armlänge entfernt sind, ist meistens nicht möglich. Daher müssen alle nötigen Arbeitsmittel wie z. B. Werkzeuge und Bauteile möglichst im unmittelbaren Greifraum angeordnet bzw. gut erreichbar sein. Übermäßig große Greifdistanzen erfordern dagegen eine ausgleichende Mitbewegung des Rumpfes, was die Sicherheit

des Greifens verringert und das Risiko von Beschwerden im Rücken und in den Schultern erhöht. Grundsätzlich soll der Greifbereich auch komplett einsehbar sein, da in dieser Gruppe durch die Körperposition der Sehbereich häufig ebenfalls eingeschränkt ist. Um den Aktionsradius der Greifbewegungen zu unterstützen, ist eine Unterfahrbarkeit des Arbeitsplatzes unerlässlich.

Ergonomische Oberflächen

Ergonomie und Barrierefreiheit vereinen die unterschiedlichsten Anforderungen. Wer Probleme mit der Bewegung hat, braucht vielleicht rutschfestere Oberflächen, damit Werkstücke nicht wegrutschen. Bei allen Oberflächen wie beispielsweise Handläufen und Tischoberflächen, mit denen Menschen direkt in Berührung kommen, spielen die Oberflächentemperatur sowie die haptischen Eigenschaften eine große Rolle. Oberflächen sollen möglichst "fuß- bzw. handwarm" sowie blendfrei sein.

Wer eine Sehbehinderung hat, braucht hingegen vielleicht möglichst kontraststarke Flächen, die es sonst eher zu vermeiden gilt.

Mit dem richtigen Arbeitsplatzkonzept helfen Sie nicht nur Ihren Mitarbeitern, gesund zu bleiben. Sie erhöhen ihre Produktivität und steigern die betriebliche Motivation.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Das Whitepaper"Barrierefreiheit am Arbeitsplatz - mit einfachen Mitteln viel erreichen" der Firma item Industrietechnik GmbH können Sie hier kostenfrei herunterladen. Nur noch kurz das Formular ausfüllen und schon erhalten Sie Ihr Whitepaper als PDF.

Kontaktformular / Kostenfreies Whitepaper anfordern

Ihre Angaben
Unterlagen sind für
bitte teilen Sie uns Ihr Arbeitsfeld mit*
Interesse für
Bemerkungen

Datenschutz-Zusicherung: Die eingetragenen Angaben, insbesondere die E-Mail-Adresse, werden nur zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet.

Zusatzinfo

Aus dem Inhalt des Whitepapers

Teil 1 Rahmenbedingungen der deutschen Wirtschaft

  • Barrierefreiheit für alle
  • Barrierefreie Arbeitsstätten
  • Leistungsgewandeltes Deutschland
  • Menschen mit Behinderung
  • Gesetzeslage für Unternehmen
  • Fazit: Inklusion lohnt sich

Teil 2 – Die Umsetzung von Barrierefreiheit im Unternehmen

Greifraum horizontal am Arbeitsplatz
Greifraum horizontal
Greifraum vertikal am Arbeitsplatz
Greifraum vertikal

Sponsor

Whitepaper barrierefrei

Sponsorbanner: Rollstuhlfahrerin am Arbeitstisch Kostenfreies Whitepaper: Barrierefreiheit am Arbeitsplatz. Rechtliche Grundlagen und direkt umsetzbare Praxis-Tipps!

Jetzt herunterladen

Fehlerteufelchen