Arbeitsstühle am Arbeitsplatz

Barrierefreie Arbeitsplätze - Arbeitsstühle

Arbeitstuhl am Arbeitstisch

Besonders bei sitzenden Tätigkeiten zählen Rückenschmerzen zu den häufigsten Beschwerden und Ursachen für krankheitsbedingte Arbeitsausfälle. Die falsche Gestaltung von Arbeitsplätzen bedingt durch schwierige Bereitstellung von Werkzeugen und Werkstücken wird verstärkt durch ungeeignete Sitzmöglichkeiten.

Die Beschaffenheit von Arbeitsstühlen sollte sich nach dem jeweiligen Einsatzzweck richten. Gleichzeitig müssen Arbeitsstühle ergonomisch geformt sein, so dass sie auch über längere Zeit ermüdungsfreie, entspannte Bewegungsabläufe ermöglichen. Dazu werden sie an die Körperhaltung, die Körpermaße und den Körperbautyp angepasst. Erforderlich dafür sind in erster Linie Höhenverstellbarkeit, leichte Bedienbarkeit und oft die Drehbarkeit sowie eine ergonomische Form. Wird Schichtarbeit geleistet, müssen die Stühle für verschiedene Nutzer einstellbar sein.

Die freie Bewegung der Arme und Schultern sowie wechselnde Arbeitshaltungen fördern das aktive Sitzen, die gleichmäßige Verteilung der Belastungen auf den gesamten Stütz- und Bewegungsapparat des Menschen. Bei Bedarf unterstützen einstellbare Armlehnen präzise Tätigkeiten und verhindern frühzeitige Ermüdung.

Arbeitsstühle für den industriellen Einsatz müssen besonders langlebig sein – auch unter robusten Bedingungen – sowie durch Standsicherheit bei Gewichtsverlagerungen aus. Die verwendeten Materialien sind widerstandsfähig gegen Schmierstoffe, aggressive Stäube, Reinigungsmittel und Funkenflug.

In Montage- und Fertigungsumgebungen muss ein Arbeitsstuhl an unterschiedliche Arbeitshöhen und -situationen anpassbar sein. Die Polster müssen für die Arbeit mit den jeweiligen Stoffen (Fett, Späne, Chemikalien) geeignet und leicht zu reinigen sein. Sie können zudem mit einer Polsterung versehen werden, die statische Ladungen ableiten kann.

Auch für unterschiedliche Arbeitspositionen gibt es Sonderausfertigungen von Arbeitsstühlen, etwa solche für die Überkopfmontage, Stühle mit verstellbarer Seitenstütze oder Montagearbeitsstühle mit zwei Arbeitsebenen.

Die Arbeitsstühle von item passen sich Ihren Mitarbeitern an.

Whitepaper "Barrierefreiheit am Arbeitsplatz - mit einfachen Mitteln viel erreichen"

Titelbild Whitepaper Barrierefreiheit am Arbeitsplatz

Barrierefreiheit wird nicht ausschließlich durch eine Rampe für Rollstuhlfahrer erreicht. In einer stetig älter werdenden Gesellschaft soll jeder vom barrierefreien "Design für alle" profitieren, speziell am Arbeitsplatz. Dieser Leitfaden gibt mittelständischen Unternehmen einen Überblick über die Themen Barrierefreiheit und Inklusion. Er erklärt gesetzliche Regelungen und informiert über Möglichkeiten zur Förderung der Inklusion, die für viele Unternehmen ein zusätzliches Potenzial an Fachkräften eröffnen kann.

Mit dem kostenfreien Whitepaper haben Sie alle wichtigen Infos zu Barrierefreiheit und Inklusion in einem Dokument parat.

  • Theorie und Praxis vereint
    Rechtliche Grundlagen und praktische Umsetzung sind gleichermaßen berücksichtigt
  • Know-how auf einen Blick
    Wissenschaftlich fundierte Darstellung mit zahlreichen Statistiken und Visualisierungen
  • Direkt umsetzbare Praxis-Tipps
    Konkrete Anleitungen zur Eingliederung behinderter Menschen am industriellen Arbeitsplatz
  • Zuschüsse für Hilfsmittel Ihrer Arbeitsplätze
    Hier erfahren Sie, wie Sie in 5 einfachen Schritten staatliche Zuschüsse für Hilfsmittel ihrer Arbeitsplätze erhalten.

Leseprobe

Stehen und Sitzen

Egal ob behindert oder nicht behindert – Menschen sind in ihren Proportionen unterschiedlich. Vor allem die Körpergröße des Mitarbeiters muss für ein ergonomisches Arbeiten berücksichtigt werden. Aus ihr leitet sich die optimale Tisch- und Arbeitshöhe ab. Diese unterscheidet sich bei Männern und Frauen im Durchschnitt um 125 Millimeter. Arbeitsplätze, die von mehreren Mitarbeitern genutzt werden, sollten daher individuell an die ideale Arbeitshöhe für jeden einzelnen einstellbar sein. Mit der Beachtung der DIN 33 402 sowie der DIN EN ISO 7250 ist ein Arbeitsplatz für 90 Prozent der Bevölkerung geeignet.

Eine permanente Tätigkeit im Stehen oder im Sitzen ist oft eine einseitige Belastung für den Körper. Daher bietet es sich an, während der Arbeit die Körperhaltung zu wechseln. Ein hierfür optimierter Arbeitsplatz erlaubt zum Beispiel die Einrichtung einer idealen Sitz- oder Stehposition durch eine leicht bedienbare Höheneinstellung. Wechselnde Körperhaltungen reduzieren Belastungen und steigern die Leistungsfähigkeit.

Generell sollten sämtliche Arbeitsmittel im Umfeld des Arbeitsplatzes genau auf den Mitarbeiter und dessen Tätigkeit abgestimmt sein. Dazu gehören neben der Arbeitshöhe auch die richtige Einstellung von Stühlen, Fußauflagen, die nötige Beinfreiheit usw. Damit reduzieren sich Bewegungen und körperliche Belastungen, die in Krankheiten und Fehlzeiten resultieren können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Das Whitepaper"Barrierefreiheit am Arbeitsplatz - mit einfachen Mitteln viel erreichen" der Firma item Industrietechnik GmbH können Sie hier kostenfrei herunterladen. Nur noch kurz das Formular ausfüllen und schon erhalten Sie Ihr Whitepaper als PDF.

Kontaktformular / Kostenfreies Whitepaper anfordern

Ihre Angaben
Unterlagen sind für
bitte teilen Sie uns Ihr Arbeitsfeld mit*
Interesse für
Bemerkungen

Datenschutz-Zusicherung: Die eingetragenen Angaben, insbesondere die E-Mail-Adresse, werden nur zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet.

mehr zu diesem Thema...

Zusatzinfo

Aus dem Inhalt des Whitepapers

Teil 1 Rahmenbedingungen der deutschen Wirtschaft

  • Barrierefreiheit für alle
  • Barrierefreie Arbeitsstätten
  • Leistungsgewandeltes Deutschland
  • Menschen mit Behinderung
  • Gesetzeslage für Unternehmen
  • Fazit: Inklusion lohnt sich

Teil 2 – Die Umsetzung von Barrierefreiheit im Unternehmen

Sponsor

Whitepaper barrierefrei

Sponsorbanner: Rollstuhlfahrerin am Arbeitstisch Kostenfreies Whitepaper: Barrierefreiheit am Arbeitsplatz. Rechtliche Grundlagen und direkt umsetzbare Praxis-Tipps!

Jetzt herunterladen

Fehlerteufelchen