HomeFinanzierungNeubau Umbau Modernisierung

Bau, Kauf, Umbau und Modernisierung von selbstgenutztem Wohneigentum

Förderprogramme der KfW-Bank fördern Umbaumaßnahmen, die das Wohnen in Wohneigentum entsprechend Ihrer Bedürfnisse ermöglicht.

Bau, Kauf, Umbau und Modernisierung von selbstgenutztem Wohneigentum

Die KfW-Bank fördert Maßnahmen, die das Wohnen ob durch Neubau oder Kauf von Wohneigentum entsprechend Ihrer Bedürfnisse ermöglicht.

Finanziert werden

  • die Kosten für das Grundstück, die Baukosten und Baunebenkosten, wenn Sie ein Haus bauen,
  • der Kaufpreis einschließlich Nebenkosten sowie Kosten für Instandsetzung, Umbau und Modernisierung, wenn Sie Wohneigentum kaufen.

Die Kombination mit anderen Fördermitteln ist möglich.

Gefördert werden mit den Programmen zur Energiereduzierung, Modernisierung und Instandsetzung, z.B. Fassade, Fenster, Türen, Wohnungszuschnitt, Sanitärinstallation, Wasserversorgung, Fußböden.

Die Kosten für den Anbau oder den Dachausbau können gefördert werden wenn keine neue Wohneinheit entsteht. Bei Schaffung einer neuen Wohneinheit im Dachgeschoss muss diese selbst genutzt werden.

Neben den Programmen zum energieeffizienten Bauen können Sie für Umbauten auch das Programm "Altersgerecht Umbauen - Programm 159" nutzen.

Barrierefreiheit ermöglicht komfortables wohnen und Sie fühlen sich unabhängig von körperlichen Einschränkungen in jedem Alter wohl.

Förderung des altersgerechten Umbaus von Wohnraum mit zinsgünstigen Darlehen der KfW

Die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen im Alter über 80 wird sich in den nächsten 30 Jahren auf etwa 7,5 Millionen nahezu verdoppeln. Dank einer intensiven Gesundheitsvorsorge und guter medizinischer Betreuung bleiben wir immer länger aktiv. Schon heute lebt jeder zweite Seniorenhaushalt in einer eigenen Wohnung oder besitzt sogar ein Haus.

Die KfW bietet deshalb seit dem 1. April 2009 mit ihrem Programm "Wohnraum modernisieren - Altersgerecht Umbauen" eine besondere Finanzierung von Umbaumaßnahmen an. Durch Bundesmittel besonders zinsgünstig gestaltete Kredite sollen unabhängig vom Alter und jeglicher Einschränkung ein möglichst selbstbestimmtes Leben fördern. Ziel ist die Barrierereduzierung in der Wohnung, im Wohngebäude und in dessen Umfeld, damit möglichst viele Menschen so lang wie möglich in ihren eigenen vier Wänden und in der vertrauten Umgebung weitgehend barrierefrei leben können. Diese zukunftsorientierte Steigerung der Wohnqualität, beispielsweise durch den Umbau von Sanitäranlagen oder die Errichtung einer Rampe, kommt Senioren, Behinderten und Familien mit Kindern gleichermaßen zugute.

Kredit für Mieter, Eigentümer und Unternehmen

Den Kredit können Privatpersonen (Eigentümer) beantragen. Mieter benötigen eine Zustimmung ihres Vermieters. Außerdem sind Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften, Gemeinden, Gemeindeverbände, Kreise sowie sonstige Anstalten und Körperschaften öffentlichen Rechts antragsberechtigt.

Qualität der Modernisierung: die Förderbausteine

Damit die geförderten Umbaumaßnahmen einer bestimmten Gesamtqualität entsprechen, müssen spezielle Mindestanforderungen erfüllt und nachgewiesen werden. Diese Vorgaben sind in den so genannten 7 Förderbausteinen (siehe auch Technische Mindestanforderungen für Förderbausteine) genau definiert. Darüber hinaus dürfen nur Fachunternehmen diese Bauvorhaben durchführen. Dem Darlehensantrag ist neben einem Kostenvoranschlag eine formlose Bestätigung eines Architekten oder Handwerkers beizulegen, die bescheinigt, dass diese technischen Mindestanforderungen der Baumaßnahme entsprechend den Förderbausteinen erfüllt werden und in der aufgeführt ist, welche Förderbausteine konkret relevant sind.

Lange Laufzeit, niedrige Zinsen und 100% Förderung bis zu 50.000 EUR pro Wohnung

Die Kosten für alle diesen Richtlinien entsprechenden altersgerechten Umbaumaßnahmen werden zu 100 Prozent durch den Kredit finanziert, allerdings nur bis zu einer Gesamtsumme von 50.000 Euro pro Wohneinheit. Der durch das Programm vergünstigte Effektiv-Zins liegt je nach Laufzeit (zwischen 8 und 30 Jahren) und in Abhängigkeit von der tilgungsfreien Anlaufzeit zwischen 1,0 und 1,56 Prozent.

Kombination mit anderen Fördermitteln ist möglich

Grundsätzlich ist auch eine Kombination dieses Darlehens mit anderen Fördermitteln (zum Beispiel Krediten oder Zuschüssen) möglich, sofern die Gesamtsumme nicht den Betrag der tatsächlichen Kosten übersteigt. Auch die Fördermittel für barrierefreies Bauen anderer Institutionen wie Pflegekasse oder Landesförderbanken sind mit dem KfW-Kredit kombinierbar.

Kreditantrag und Abwicklung über die Hausbank oder Sparkasse

Der Antrag auf das Förderdarlehen der KfW kann bei allen Banken und Sparkassen gestellt werden. Die Hausbank reicht das Darlehen aus und übernimmt dessen Abwicklung. Wichtig ist, dass der Antrag vor Beginn des Bauvorhabens eingereicht wird. Innerhalb von neun Monaten nach Vollauszahlung des Kredits muss gegenüber der Hausbank anhand der Rechnung des Handwerksbetriebes nachgewiesen werden, dass der Umbau entsprechend den Mindestanforderungen abgeschlossen wurde.

Förderbausteine, Hersteller, Produkte, Infomaterial

Informationsmaterial anfordern

Lassen Sie sich Informationsmaterial und Preisangaben unverbindlich von den Partnern von nullbarriere.de zusenden oder Angebote erstellen. Markieren Sie dafür die von Ihnen gewünschten Produkte und füllen Sie das Kontaktformular aus. Wollen Sie Informationen zu konkreten Produkten klicken sie auf das jeweilige Vorschaubild um die Präsentationsseite zu besuchen. Stellen sie dort Ihre Anfrage.

Wohnumfeldverbesserung

Wege, Stellplätze und gebaute Rampen

Außenanlage, Beläge, Treppen, Rampen Außenanlage, Beläge, Treppen, Rampen Elektrische Freiflächenheizung für Außenanlagen, Verkehrsanlagen

Türen (Gebäudezugang)

Leichtes Türöffnen per Hand oder elektrischer Türöffner in der Tür integriert Unsichtbarer, automatischer Türantrieb Leichte Drehtürantriebe,  Freilauftürschließer für Hauseingangstür Automatische Türen Türgriffe und Türbeschläge

Umbau Wohngebäude

Aufzugsanlagen

Senkrechtaufzüge

Homelift, leiser Senkrechtlift bis 5 Etagen Thoma Lifter - Aufzüge für mehr Bewegungsfreiheit im eigenen Haus Plattform-Senkrechtaufzüge bis 15 m Aufzug - Behindertenlift
Behindertenaufzug, Senkrechtlift Senkrechtaufzug Senkrechtlifte mit Schacht bis 18m Förderhöhe Flexibler Senkrechtlift für innen und außen Personenaufzug, Senkrechtlift mit Kabine

Umbau Einfamilienhaus/Maisonettewohnung

Aufzugsanlagen

Leichtbaulift

Leichtbaulift für den privaten Bereich Leichtbaulift für eine bis zwei Personen Kabinenaufzug für Einfamilienhaus

Hebebühnen

Hebebühnen bis 1,00m Förderhöhe

Hebelifte bis 1 Meter Hubhöhe Rollstuhl-Hebebühne bis 3 Meter Hubhöhe Hebebühne mit Förderhöhe bis 3 m Hebeplattformlift,  Hubbühne, Hebebühne

Hebebühnen bis 3,00m Förderhöhe

Hublifte bis 3m Hubhöhe mit unterschiedlichen Plattformgrößen Hebebühnen von 0,75m bis 3,00m Hebeplattformlift,  Hubbühne, Hebebühne Kompakter Rollstuhl-Hebelift für innen und außen bis 3m Hubhöhe

Treppenplattformlifte

Plattformlifte Treppenplattformlift Treppenlift, Treppensitzlift Plattformtreppenlifte für innen und außen Treppenplattformlift für gerade und kurvenläufige Treppen

Treppensitzlifte

Treppenlifte, innen und aussen Treppensitzlifte Treppenlift, Treppensitzlift Platzsparender Treppensitzlift für den Innenbereich

Treppenanlagen

Haltegriffe in der Wohnung Handlauf und Geländer für Treppen, Rampen, Gehweg und Brüstungen Antirutsch-Beschichtungen

Rampen aus Stahl

Profilrampen und Podeste, Teleskoprampen, Auffahrrampen Rollstuhl-Rampen und Auffahrhilfen aus Aluminium Modulare Rollstuhlrampen Schwellenrampen, Rollstuhlrampen aus Stahl und Aluminium

Maßnahmen im Innern der Wohnung

Küchen

Barrierefreie Möbelsysteme Liftsysteme für Küchen

Freisitze

Schwellenloser Zugang in der Kita Balkon und Terrasse: Drainageschichten

Sanitärräume

bodengleiche Duschen

Duschrinne mit geringer Aufbauhöhe für bodengleiche DuschenBarrierefreie, bodengleiche Dusche Duschrinne für schwellenfreie, bodengleiche Duschen Bodengleiche Dusche mit wegklappbaren Glastüren bodengleiche Dusche mit wegklappbaren Glaswänden

Badewannen

Barrierefreie Badewanne mit Tür und Hebesitz Badewannentüren, Badewanneneinstieg und Umbau der Badewanne als Dusche

höhenverstellbare WCs

BIS Vario - höhenverstellbare Waschtische und WCs Waschtische, WC-Lifter, Stützklappgriffe, Duschsitze WC verstellbar, horizontal, vertikal WC-Lifter mit Stützgriffen, höhenverstellbar Dusch-WCs, Antidekubitus-Toilettensitze, Toilettensitzerhöhungen

Dusch-WCs

Montafon Dusch-WC Dusch-WCs, Antidekubitus-Toilettensitze, Toilettensitzerhöhungen

Waschtische/Waschtischlifter

Höhenverstellbare Waschtische WC verstellbar, horizontal, vertikal Höhenverstellbare Waschtische barrierefreie, unterfahrbare Waschtische

Stützgriffe und Haltesysteme

Haltegriffe, Badzubehör und Befestigung ohne bohren Griffe, barrierefreie Griffsysteme Waschtische, WC-Lifter, Stützklappgriffe, Duschsitze Mobile Haltegriffe

Hausautomationstechnik, Gemeinschaftsräume

Umfeldsteuerung und AAL-Systeme

Umfeldsteuerung, Steuerungssysteme AAL-System, intelligentes Hausnotrufsystem Hausnotruf für ein sicheres Zuhause Mobiler Notruf

Gemeinschaftsräume, z.B. für betreutes Wohnen

Bodenbeläge, Beleuchtung, Hebelifte für betreutes Wohnen

Kunststoff - Designbodenbelag Licht im Gemeinschaftsraum, Aufenthaltsraum Mobile Hebehilfen und Transferhilfen


Kontaktformular / Informationen anfragen

Ihre Angaben

Beratungswunsch

Anrede  
Name*  
Firma  
Strasse/ Hausnr.*

Unterlagen sind für

PLZ* -   
Ort*  
Telefon*  
Email*  
 
 

Interesse für

   
   
   
   
   
   
   
   
   
 

Bemerkungen

Fragen und Hinweise
zum Angebot

Wählen Sie Produkte aus, für die Sie Informationen anfordern wollen.

Ihre Angaben werden an Anbieter entsprechender Produkte weitergeleitet, welche Ihnen dann das gewünschte Informationsmaterial zukommen lassen. Gegebenenfalls werden die Anbieter vorab telefonisch Kontakt aufnehmen.

 

Datenschutz-Zusicherung: Die eingetragenen Angaben, insbesondere die E-Mail-Adresse, werden nur zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet.

Anfrage zur Baufinanzierung

Bitte füllen Sie diese Anfrage nur aus, wenn Sie innerhalb der nächsten 6 Monaten eine wirkliche Bauabsicht haben.

Autorinfo

Logo: Redaktion nullbarriere.de, Herr Helmut Schäfer

Redaktion nullbarriere.de,
Helmut Schäfer

freier Journalist und Politologe

10119 Berlin

Zusatzinfo

ALTERSGERECHTES UMBAUEN

Technische Mindestanforderungen, die bei einer Förderung im KfW-Programm Wohnraum Modernisieren - ALTERSGERECHT UMBAUEN - zu erfüllen sind.

Altersgerecht Umbauen Kredit KfW 159

Bis zu 5.000 Euro Zuschuss

Seit dem 01.10.2014 bietet die KfW-Bank einen Investitionszuschuss (455) für private Eigentümer an, die Wohnraum barrierereduziert umbauen oder umgebauten Wohnraum kaufen. Wird nach dem Standard Altersgerechtes Haus umgebaut, können 10% der förderfähigen Investitionskosten - max. 5.000 Euro pro Wohneinheit - bezuschusst werden. Bei einzelnen Umbaumaßnahmen sind es 8% der förderfähigen Investitionskosten, also max. 4.000 Euro pro Wohneinheit. Dieser Zuschuss ist kombinierbar mit Zuschüssen der sozialen Pflegeversicherung und anderen Fördermitteln der KfW oder kann als Alternative zu dem dem Kredit Altersgerecht Umbauen (159) beantragt werden.

 

Tipps

Hersteller/ Produkte

Hersteller/ ProdukteHier finden Sie Firmen, die im Zusammenhang der baulichen Anforderungen der DIN 18040 und weiteren relevanten Richtlinien, ihre Leistungen anbieten.
Ebenso Hilfsmittel, die zur Erleichterung der Pflege oder zur Linderung der Beschwerden des Pflegebedürftigen oder auch zur Verbesserung Ihres Lebensumfeldes beitragen.

Fenster/ Türen

Fenster/ TürenFenster, Türen, barrierefreie Balkontür, Jalousien, Oberlichtöffner

Personenaufzug

PersonenaufzugBehindertenaufzug, Senkrechtlift gemäß DIN 18040, DIN EN 81-70

Hebelift

HebeliftHebeplattform, Hublift, Hebelift, Plattformlift

Treppenplattformlift

TreppenplattformliftTreppenlift, Plattformlift, Treppenplattformlift, Rollstuhl-Schrägaufzug

Treppensitzlifte

TreppensitzlifteTreppenlift, Sitzlift, Deckenlift gerade und für Kurven, Treppenlifte für alle Treppenneigungen.

Treppen, Rampen

Treppen, RampenTreppen im öffentlichen Bereich sind durch Rampen oder Aufzugsanlagen zu ergänzen.

Küchen

Küchenbarrierefreie Küchen, Schulküchen, Therapieküchen, für große und kleine Leute, Seniorenwohnungen

Bad und WC

Bad und WCBadeinrichtungen, höhenverstellbares WC, barrierefreie Duschabtrennungen, mobile Haltegriffe, Spiegel, Inhandspender, Generationenbad, Duschsitz, Sauna, Wellness

Badewannen

BadewannenBadewannen für zu Hause, für Pflegeeinrichtungen, Krankenhaus

Sport und Bewegung

Sport und BewegungSpielplätze, Freizeitanlagen und Grünanlagen finden Sie unter Hersteller/ Freizeit und Garten

Vorsprung durch Wissen!

Vorsprung durch Wissen!Fortbildung Fachmann/ Fachfrau "Altersgerecht Umbauen" nach KfW-Programm 159 in Berlin

KfW Fördermittel

KfW FördermittelLassen Sie Sich von Anbietern förderfähiger Baumaßnahmen Infomaterial zusenden.

Im Moment sind die Zinskonditionen besonders günstig. Sie erhalten Ihren KfW-Kredit bereits ab 1,00% eff. p. a.!

Fehlerteufelchen