HomeForumWohnbautenSchleusenbreite für Rollstuhlbenutzer in Tiefgarage

Schleusenbreite für Rollstuhlbenutzer in Tiefgarage

Beitrag Schleusenbreite für Rollstuhlbenutzer in Tiefgarage

Autor: Thomas Fleischer Antworten: 1 letzte Antwort: 2010-11-16 20:23:21 von Sonja Hopf

AutorBeitrag
Beitrag
Thomas Fleischer
erstellt:
16.11.2010 18:49:53

Schleusenbreite für Rollstuhlbenutzer in Tiefgarage

Wir planen gerade ein Mehrfamilienwohnhaus in Berlin. Ich würde gern min. einen Stellplatz in der Tiefgarge (von insges. 16) rb-gerecht anbieten. Meine Frage: Zwischen dem Treppenraum (mit Aufzug) und der Garage muss gem. Bbauordnung eine Schleuse angeordnet werden. Muss diese zwingend 1,50 m breit sein (Radius Rollstuhlfahrer) oder kann es zugemutet werden, dass ein Rollstuhlnutzer die Schleuse passiert, ohne drehen zu können? Rb-gerechte Personenaufzüge gehen ja z.B. auch davon aus, dass der Fahrer nur herein und wieder hinaus rollt, ohne zu drehen.

Antworten

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
16.11.2010 20:23:21

Die Bewegungsfläche muss ausreichend groß für die geradlinige Fortbewegung, den Begegnungsfall sowie für den Richtungswechsel sein.
In der DIN 18040-1 wird eine Fläche ausreichend groß bezeichnet von
- 180 cm Breite und 180 cm Länge für die Begegnung zweier Rollstuhlnutzer;
- 150 cm Breite und 150 cm Länge für die Begegnung eines Rollstuhlnutzers mit anderen Personen;
- 150 cm Breite und 150 cm Länge für Richtungswechsel und Rangiervorgänge;
- 120 cm Breite und geringer Länge, wenn eine Richtungsänderung und Begegnung mit anderen Personen nicht zu erwarten ist, z. B. für Flurabschnitte und Rampenabschnitte;

Raumspartür - BehindertentürBarrierefreie TürschwellenTürgriffe und TürbeschlägeAAL-System, intelligentes HausnotrufsystemPersonenaufzug, Fahrstuhl mit umweltfreundlichem AntriebBlindenleitsysteme in Gebäuden

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen