HomeForumöffentliche Gebäude und ArbeitsstättenMindestabmessungen Behinderten-WC nach neuer DIN 18040-1

Mindestabmessungen Behinderten-WC nach neuer DIN 18040-1

Beitrag Mindestabmessungen Behinderten-WC nach neuer DIN 18040-1

Autor: catweazle Antworten: 4 letzte Antwort: 2011-03-31 13:25:18 von catweazle

AutorBeitrag
Beitrag
catweazle
erstellt:
31.03.2011 09:58:57

Mindestabmessungen Behinderten-WC nach neuer DIN 18040-1

Hallo,
Ich bin gerade an der Planung einer privaten Schule mit Mensa und habe die Auflage die aktuelle DIN 18040-1 zu berücksichtigen. Bislang wurde bei Erweiterungsbauten auf die bestehende Behinderten-Toilette im Hauptbau verwiesen, was nun nicht mehr akzeptiert wird.
Nach altem Stand hatte ich bislang immer 2,30 x 2,30 im Lichten für ein Behinderten WC im öffentlichen Bereich eingeplant. Das neue Buch zur DIN liegt mir leider erst am Montag vor. Nach den Angaben unter
http://nullbarriere.de/din-18040-1-sanitaerraeume.htm
ist das Waschbecken nicht mehr unterfahrbar. Gehe ich also recht in der Annahme, das ich mittlerweile 2,30x 2,70 m für ein Behinderten-WC ansetzen muss?
Eine verfahrbare Lösung würde aktuell dann auch auf 1,60 x 2,7 m benötigen?

bin etwas ratlos ;-/

B. Tränkle

Antworten

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
31.03.2011 11:32:25

Die Unterfahrbarkeit des Waschbeckens wurde auch bisher nicht auf die Bewegungsfläche angerechnet.
Wenn Sie alle Abstandsflächen, Bewegungsflächen und dazu den Mindestdurchgang WC - Waschbecken einhalten, könnten Sie noch kleiner als bisher planen.
Das seitenverstellbare WC kann zu weiterer Reduzierung beitragen.

... auf nullbarriere.de

WC verstellbar, horizontal, vertikal

Beitrag
catweazle
erstellt:
31.03.2011 12:11:37

Gibt es eigentlich keine fixe Vorgabe, wie nun ein WC auszusehen hat! Auf Nullbarriere sehe ich ein Zeichnung in der geometrisch der Bewegungsraum dargestellt ist (gehe davon aus als Mindestmaß)....
Es ist mehr als verwirrend nun zu erfahren, das es noch keiner geht! Wem ist mit den ganzen Angaben, Verordnungen, der DIN etc. wirklich geholfen.
Wer kann da noch klare Aussagen machen? Die auf den Bauämtern schon mal gar nicht!
Finde die Entwicklung mehr als bedenklich. Eigentlich sollte man nicht mehr bauen :-)
Ist mit mit dem teuren Buch vom Beuth Verlag doch nicht geholfen???
Fragen über Fragen ;-/
vG
B.Tränkle

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
31.03.2011 12:42:29

Passenden Grundriss auswählen und direkt anwenden.
32 verschieden Varianten Barrierefreier WC-Grundrisse von bedingt rollstuhlgeignet bis rollstuhlgerecht inkl. Ausstattung und Leistungstext finden Sie im Planungsordner "BauStandard BarriereFreiheit"

Beitrag
catweazle
erstellt:
31.03.2011 13:25:18

Wohl nicht gerade "einfach". 32 Varianten für knapp 260€...
Dennoch danke für den Hinweis.
MfG
B.Tränkle

Raumspartür - BehindertentürHandlauf und Geländer für Treppen, Rampen, Gehweg und BrüstungenTüröffner PORTEORollstuhl-Rampen und Auffahrhilfen aus AluminiumLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnOrientierungshilfen, Leitsysteme, taktile Schilder

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen