HomeForumöffentliche Gebäude und ArbeitsstättenAbsturzsicherung für Rollstühle an Treppenaustritten

Absturzsicherung für Rollstühle an Treppenaustritten

Beitrag Absturzsicherung für Rollstühle an Treppenaustritten

Autor: Brüggemann bernd Antworten: 1 letzte Antwort: 2011-02-07 16:56:50 von Hans Härter

AutorBeitrag
Beitrag
Brüggemann bernd
erstellt:
19.01.2011 13:43:23

Absturzsicherung für Rollstühle an Treppenaustritten

Ich suche ein möglichst simpel zu installierendes System, um Rollstuhlfahrer gegen Abstürze an Treppenaustritten zu schützen!

Antworten

Beitrag
Hans Härter
erstellt:
07.02.2011 16:56:50

Grundvoraussetzung für eine bestimmungsgemäße Nutzung von Treppenabsätzen, Treppenpodesten und sonstige an Treppenaustritte grenzende Flächen ist eine vorschriftsgemäße Breite dieser Fläche vor der Austrittsstufe.
Entsprechend der Nutzungsbestimmung können zusätzliche Schutzmaßnahmen sein:
- Absperrungen (Tür),
- ein ca. 50cm breites Aufmerksamkeitsfeld als taktil und optisch erfassbarer Wechsel des Bodenbelages (nach dem Zweisinne-Prinzip für Sehschwache)
- eine Lichtschrankenanlage
- und ganz wichtig: eine ausreichend starke Beleuchtung

Raumspartür - BehindertentürHandlauf und Geländer für Treppen, Rampen, Gehweg und BrüstungenTüröffner PORTEORollstuhl-Rampen und Auffahrhilfen aus AluminiumLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnOrientierungshilfen, Leitsysteme, taktile Schilder

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen