Anforderungen an Toilettenwagen

Beitrag Anforderungen an Toilettenwagen

Autor: Werner Busch Antworten: 1 letzte Antwort: 2014-09-22 11:34:28 von Sonja Hopf

AutorBeitrag
Beitrag
Werner Busch
erstellt:
19.09.2014 16:24:34

Anforderungen an Toilettenwagen

Vor etwa einer Woche bin ich beim Verlassen einer mobilen Sanitäranlage, die bei einer Festveranstalung aufgestellt war, von der Treppe gestürzt. Daher bin ich daran interessiert, ob es irgendwelche Vorschriften zur sicherheitsrelevanten Bauausführung eines Treppenauf- bzw. -abganges an/bei Toilettenwagen gibt.

Antworten

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
22.09.2014 11:34:28

Die Bauvorschriften für Treppen sind in den Landesbauordnungen geregelt. Grundlage für den Treppenbau ist die DIN 18065. Widersprechen sich die Anforderungen der DIN 18065 mit denen der Landesbauordnungen, hat die jeweilige Landesbauordnung den höheren Stellenwert. Folgende Anforderungen an Treppen für Toilettenwagen sollten erfüllt werden:
Die freien Seiten der Treppen, Treppenabsätze und Treppenöffnungen müssen durch Geländer gesichert sein. Dies gilt für Ebenen mit einer Absturzhöhe ab 1,00 m.
Treppen müssen mindestens einen Handlauf haben. Ein Treppenlauf ist die ununterbrochene Folge von mindestens drei Treppenstufen (drei Steigungen) zwischen zwei Ebenen.

Handlauf und Geländer für Treppen, Rampen, Gehweg und BrüstungenTürgriffe und TürbeschlägeRollstuhl-Rampen und Auffahrhilfen aus AluminiumProfilrampen und Podeste, Teleskoprampen, AuffahrrampenLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnOrientierungshilfen, Leitsysteme, taktile Schilder

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen