HomeForumFinanzierung und FördermittelFinanzierungsmöglichkeiten für den Umbau zu einer Senioren-WG

Finanzierungsmöglichkeiten für den Umbau zu einer Senioren ...

Beitrag Finanzierungsmöglichkeiten für den Umbau zu einer Senioren-WG

Autor: Florian Schneider Antworten: 1 letzte Antwort: 2012-02-29 22:27:18 von Helga Baasch

AutorBeitrag
Beitrag
Florian Schneider
erstellt:
29.02.2012 22:19:54

Finanzierungsmöglichkeiten für den Umbau zu einer Senioren-WG

Es geht um den Umbau eines Hauses zu einer Senioren WG.

Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommt ein Mensch mit Pflegestufe, einen Zuschuss bis zu 2557€, von der Pflegeversicherung für jede Maßnahme. Das würde doch dann heißen, dass einem Bewohner z.B. für einen Aufzug und für Tür-Verbreiterungen, maximal 5114€ als Zuschuss zu Verfügung stehen würden. Habe ich das richtig verstanden?

Wenn nun ein Aufzug in dieses Haus eingebaut werden soll, bekommt dann jeder Bewohner der WG einen Zuschuss zu dieser Maßnahme von der Pflegeversicherung?Natürlich nicht so, dass Geld übrig bleibt.

Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten einen Zuschuss für ein solches Bauvorhaben zu erhalten? Und wenn ich es richtig gelesen habe, gibt es auch vergünstigte KfW-Kredite oder?

Antworten

Beitrag
Helga Baasch
erstellt:
29.02.2012 22:27:18

Expertenseite

Mieter mit einer Pflegestufe können zur Verbesserung ihres Wohnumfeldes für eine Maßnahme bis zu einem Zuschuss von 2557,00€ von ihrer zuständigen Pflegekasse erhalten. Als eine Maßnahme gelten alle Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes zum gegenwärtigen Gesundheitszustand. Darüber können Sie sich sehr detailliert bei nullbarriere.de informieren:

http://nullbarriere.de/pflegekasse-zuschuss.htm

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten für Mieter könnten, wenn zutreffend, sein:
- Unfallversicherung
- Rentenversicherung
- Integrationsamt
- Sozialhilfe
- öffentliche Mittel von Wohnungsämtern und Bundesländern (Förderrichtlinien der Bundesländer)

Sie als Vermieter und Bauherr können zinsgünstige Baukredite (z.Z. keine Zuschüsse mehr) aus dem KfW-Programm Wohnraum Modernisierung - Altersgerecht Umbauen auf Antrag erhalten. Lassen Sie sich von Ihrer Hausbank darüber informieren. Auf nullbarriere.de finden Sie detaillierte Informationen:

< http://nullbarriere.de/kfw-kredit-wohnraum-modernisieren.htm>

Barrierefreie TürschwellenHebebühne mit einer max. Tragkraft von 320 kgAAL-System, intelligentes HausnotrufsystemOrtsunabhängiges mobiles NotrufsystemSchwellenrampen, Rollstuhlrampen aus Stahl und AluminiumMobiler Hublift / Hebebühne bis 1 m

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen