Frage zum Umbau vom Haus

Beitrag Frage zum Umbau vom Haus

Autor: Sabine Billhardt Antworten: 1 letzte Antwort: 2010-11-24 17:58:51 von Helga Baasch

AutorBeitrag
Beitrag
Sabine Billhardt
erstellt:
24.11.2010 10:56:46

Frage zum Umbau vom Haus

Ich sitze seit einigen Monaten im Rollstuhl. Und es sieht so aus als wenn ich leider drin bleiben muß.
Nun meine Frage : Ich wohne im Haus ( Eigentum ) schlafe und wohne im Moment im Erdgeschoss ( Stube ). Um nach oben zu kommen wo mein Schlafzimmer und Bad ist , brauche ich einen Treppenlift, der leider für mich zu teuer ist. Angebote habe ich mir eingeholt. Eigentlich müßte ich auch noch in den Keller gelangen.
Gibt es da noch Zuschüsse, abgesehen von der Krankenkasse ? Genauso müßte bei mir das Bad umgeändert werden, da ich nicht unter die Dusche komme ( hat eine art Stufe und zu schmal) und das WC müßte höher und mit Halterung für mich umgeändert werden.

Ich habe Pflegestufe 1 und eine Erwerbsunfähigkeitsrente.

Antworten

Beitrag
Helga Baasch
erstellt:
24.11.2010 17:58:51

Expertenseite

Die Pflegekasse gewährt einen Zuschuss in Höhe von max. 2.557,00 Euro für Ihre Wohnumfeldverbesserung. Für die Beantragung bei der Pflegekasse und ebenso für die Beantragung eines Kfw-Kredites benötigen Sie ein Kostenangebot. Für die Erteilung der Pflegestufe gilt der Tag der Antragstellung. Weisen Sie in Ihrem formlosen Antrag Badumbau und weitere geplante Umbaumaßnahmen an die Pflegekasse auf das Datum der Antragstellung hin. Die Beantragung können Sie sofort stellen. Bitte denken Sie daran: erst die Bewilligung, dann die Bauausführung. Für die erforderlichen Umbaumaßnahmen in Ihrem Haus reichen natürlich nicht die Zuschüsse aus der Pflegekasse.

Für Ihre geplanten Umbaumaßnahmen gibt es zur Zeit günstige Darlehn zur Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbestand. Falls Sie das dafür erforderliche Kapital für den Eigenanteil nicht haben, können Sie sich auch an das Integrationsamt mit der Bitte um Zuschüsse wenden. Private Stiftungen finanzieren auch auf Antrag den Umbau evtl. mit.

Ihr Ansprechpartner ist Ihr Sozialhilfeträger. Von Ihrer Pflegekasse erfahren Sie die Anschrift des für Sie zuständigen Pflegestützpunktes, der Sie in allen Fragen zum Umbau Ihres Hauses beraten wird.

Informationen zu interessanten Produkten sowie Preisen können Sie sich hier zusenden lassen.

... auf nullbarriere.de

Barrierefreie Waschtische, WCs und Haltegriffe

Barrierefreie TürschwellenHebebühne mit einer max. Tragkraft von 320 kgAAL-System, intelligentes HausnotrufsystemOrtsunabhängiges mobiles NotrufsystemGebrauchte TreppensitzlifteSchwellenrampen, Rollstuhlrampen aus Stahl und Aluminium

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen