HomeForumFinanzierung und FördermittelInstandsetzung von Rampen (Bezuschussung)

Instandsetzung von Rampen (Bezuschussung)

Beitrag Instandsetzung von Rampen (Bezuschussung)

Autor: Sabine Seifert Antworten: 1 letzte Antwort: 2014-08-25 12:12:54 von Sonja Hopf

AutorBeitrag
Beitrag
Sabine Seifert
erstellt:
24.08.2014 12:02:18

Instandsetzung von Rampen (Bezuschussung)

Vor 10 Jahren haben wir unsere Wohung und Garten kpl.
behindertengerecht umgebaut. Kann man nun für die
Instandsetzung der Rampe (machen wir selber) einen
Zuschuss bekommen? Oder die Übernahme der Material-
kosten? Ich habe keine Pflegestufe, sitze aber im Rollstuhl.

Antworten

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
25.08.2014 12:12:54

Handwerkerrechnungen sind steuerlich abziehbar.
Von einer Rechnung absetzbar ist der Arbeitslohn inklusive der Mehrwertsteuer des Handwerkers, aber nicht die Kosten des Arbeitsmaterials. Die Mehrwertsteuer ist separat auszuweisen.

... auf nullbarriere.de

Handwerkerrechnung

Barrierefreie TürschwellenHebebühne mit einer max. Tragkraft von 320 kgAAL-System, intelligentes HausnotrufsystemOrtsunabhängiges mobiles NotrufsystemGebrauchte TreppensitzlifteSchwellenrampen, Rollstuhlrampen aus Stahl und Aluminium

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen