HomeForumNormen und GesetzeNachträglicher Einbau einer automatischen Haustüröffnung

Nachträglicher Einbau einer automatischen Haustüröffnung

Beitrag Nachträglicher Einbau einer automatischen Haustüröffnung

Autor: Helga Bachmann Antworten: 1 letzte Antwort: 2014-02-24 18:28:27 von Helga Baasch

AutorBeitrag
Beitrag
Helga Bachmann
erstellt:
22.02.2014 19:29:44

Nachträglicher Einbau einer automatischen Haustüröffnung

Wegen meiner progressiven Muskelerkrankung (Schwerbehindertenausweis unbefristet, 100%, aG) haben wir 2008 eine barrierefrei eingerichtete Eigentumswohnung im Erdgeschoss eines Neubaus (sechs Wohnungen, vier Eigentümer) bezogen. Wegen der Verschlechterung meiner Mobilität haben wir auf der Eigentümerversammlung 2013 eine automatische Haustüröffnung auf unsere Kosten beantragt. Eine elektrische Leitung hierfür zu unserem Zähler ist vorhanden. Unser Antrag wurde abgelehnt. Ich kan nun leider die Eingangstür nicht mehr selbständig benutzen. Gibt es eine Möglichkeit, trotz der Ablehnung durch die Eigentümerversammlung doch noch zu einer automatischen Türöffnung zu kommen?

Antworten

Beitrag
Helga Baasch
erstellt:
24.02.2014 18:28:27

Expertenseite

Sie benötigen Verbündete, damit Sie bei der nächsten Eigentümerversammlung im Einvernehmen mit den anderen Eigentümern die Änderung am Gemeinschaftseigentum, in Ihrem Fall der Einbau einer automatische Türöffnung an der Eingangstür, auf Ihre Kosten, vornehmen können. Sie benötigen, so ist leider das Gesetz, dazu die Zustimmung aller anderen Wohnungseigentümer. Wenn Sie sich verpflichten, die evtl. anfallenden Wartungskosten und bei einer Aufgabe Ihrer Wohnung auch die Kosten für den Rückbau zu übernehmen, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass es Eigentümer gibt, die dieser Änderung an der Eingangstür nicht zustimmen. Es ist doch eine Verbesserung der Wohnungsqualität, wenn die Eingangstür sich per Knopfdruck öffnen lässt. Leider können Sie Ihr, in meinen Augen berechtigtes Anliegen, nur mit den anderen Eigentümern verwirklichen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie zusammen mit Verbündeten, z.B. der Stadtverwaltung oder des für Ihre Stadt zuständigen Pflegestützpunktes, den Einbau einer automatischen Türöffnung noch realisieren können.

Türgriffe und TürbeschlägeLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnHebeplattformen in Treppenanlagentaktile Karten, Drucke, GrafikenBodenleitsystem, taktile Beschilderungen, PläneMobiler Hublift / Hebebühne bis 1 m

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen