HomeForumNormen und GesetzeTreppenbreite nach DIN 18040-1

Treppenbreite nach DIN 18040-1

Beitrag Treppenbreite nach DIN 18040-1

Autor: Norberto Gergaut Antworten: 2 letzte Antwort: 2012-07-09 08:12:50 von Sonja Hopf

AutorBeitrag
Beitrag
Norberto Gergaut
erstellt:
03.07.2012 12:33:10

Treppenbreite nach DIN 18040-1

Bei öffentlich zugänglichen Gebäuden

ist die min. Breite von 1.20m der Gehwege und Verkehrsflächen nach Punkt 4.2.1 auch für die Breite der Treppen gültig?

Oder muss eine andere DIN Norm für die Berechnung der minimalen Treppenbreite berücksichtigt werden?

Antworten

Beitrag
signe stein
erstellt:
06.07.2012 14:01:47

Die Breite einer Treppe in öffentlich zugänglichen Gebäuden richtet sich vor allem nach der Anzahl der Nutzer. Hier sind die Regelungen der Bauordnung der Länder zu berücksichtigen.

aus Bauordnung Berlin § 34 Abs. 5
Die nutzbare Breite der Treppenläufe und Treppenabsätze notwendiger Treppen muss für den größten zu erwartenden Verkehr ausreichen.


Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
09.07.2012 08:12:50

Die DIN 18065 "Gebäudetreppen - Begriffe, Massregeln,
Hauptmaße" ist in allen Bundesländer mit den Technischen Baubestimmungen eingeführt.
In dieser Norm werden die Treppenmaße geregelt.

Weder Rollstuhlfahrer, oder Rollatorfahrer noch Menschen mit zwei Gehhilfen, die dem Maß 120cm zugrunde liegen, werden die Treppe benutzen.

http://treppauf.de/din18065-treppenmasse.htm

Leitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnHebeplattformen in Treppenanlagentaktile Karten, Drucke, GrafikenBodenleitsystem, taktile Beschilderungen, PläneMobiler Hublift / Hebebühne bis 1 mSenkrechtlift mit automatischer Aufzugsteuerung

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen