HomeForumNormen und GesetzeAnforderungen an die rollstuhlgerechte Bedienhöhe von Kopierern?

Anforderungen an die rollstuhlgerechte Bedienhöhe von ...

Beitrag Anforderungen an die rollstuhlgerechte Bedienhöhe von Kopierern?

Autor: Dietmar Kraske Antworten: 1 letzte Antwort: 2011-09-29 20:47:08 von Helga Baasch

AutorBeitrag
Beitrag
Dietmar Kraske
erstellt:
27.09.2011 11:42:12

Anforderungen an die rollstuhlgerechte Bedienhöhe von Kopierern?

Welche Anforderungen werden an die Höhe und den Winkel für das Bedienpannel
eines Kopierers gestellt, der von Rollstuhlbenutzern bedient werden soll?

Antworten

Beitrag
Helga Baasch
erstellt:
29.09.2011 20:47:08

Expertenseite

Das Standardmaß für die Höhe von Bedieneinrichtungen (dazu gehören nach meiner Interpretation auch Kopierer) gemäß DIN 18040, Teil 1 und Teil 2 "Barrierefreies Bauen" beträgt
85 cm.
In den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) habe ich keine Forderungen an die Bedienhöhe von Arbeitsgeräten gefunden, die von Rollstuhlbenutzern bedient werden sollen.

Z.Z. wird eine ASR für barrierefreie Arbeitsstätten erarbeitet.

Raumspartür - BehindertentürStufenmarkierung im öffentlichen RaumLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnHebeplattformen in Treppenanlagentaktile Karten, Drucke, GrafikenBodenleitsystem, taktile Beschilderungen, Pläne

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen