HomeForumNormen und GesetzeRichtlinie für rutschfesten Bodenbelag?

Richtlinie für rutschfesten Bodenbelag?

Beitrag Richtlinie für rutschfesten Bodenbelag?

Autor: Klaus Gieschen Antworten: 1 letzte Antwort: 2011-09-21 18:10:48 von Sonja Hopf

AutorBeitrag
Beitrag
Klaus Gieschen
erstellt:
21.09.2011 18:06:08

Richtlinie für rutschfesten Bodenbelag?

Aus aktuellem Anlass suche ich nach Richtlinien o.ä. für rutschfesten Bodenbelag im Bad.
In Planung ist ein Haus innerhalb einer größeren Wohnanlage, das von Mietern bezogen wird, die im Durchschnitt älter als 55 Jahre alt sind.

Antworten

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
21.09.2011 18:10:48

Hier der Hinweis:

GUV-I 85272 GUV-Informationen — Bodenbeläge für nassbelastete Barfußbereiche


Duschplätze
rutschhemmende Bodenbeläge im Duschbereich (sinngemäß nach GUV-I 8527 mindestens
Bewertungs-gruppe B)

Bodenbeläge sollten sich zur Verbesserung der Orientierungsmöglichkeiten für sehbehinderte Menschen visuell kontrastierend von Bauteilen (z. B. Wänden, Türen, Stützen) abheben.
Spiegelungen und Blendungen sind zu vermeiden.

Türgriffe und TürbeschlägeLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnHebeplattformen in Treppenanlagentaktile Karten, Drucke, GrafikenBodenleitsystem, taktile Beschilderungen, PläneMobiler Hublift / Hebebühne bis 1 m

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen