HomeForumNormen und GesetzeAnzahl geforderte barrierefreie WCs bzw. deren Mitbenutzung

Anzahl geforderte barrierefreie WCs bzw. deren Mitbenutzung

Beitrag Anzahl geforderte barrierefreie WCs bzw. deren Mitbenutzung

Autor: Rolf Berninger Antworten: 1 letzte Antwort: 2010-11-17 13:24:49 von Sonja Hopf

AutorBeitrag
Beitrag
Rolf Berninger
erstellt:
15.11.2010 22:41:05

Anzahl geforderte barrierefreie WCs bzw. deren Mitbenutzung

Gibt es für öffentliche Gebäude (z.B. Einzelhandel oder Büro) eine Vorgabe, für wieviel m² Verkaufsfläche bzw. Bürofläche ein behinderten gerechtes WC gefordert wird?
Kann man ein bestehendes behinderten gerechtes WC eines solchen Gebäudetyps, z.B. einer kleinen Gastronomieeinheit , in direkter Nachbarschaft zur Mitbenutzung anbieten?

Antworten

Beitrag
Sonja Hopf
erstellt:
17.11.2010 13:24:49

Die Berechnung erfolgt nicht nach m², sondern nach Anzahl der Benutzer.

DIN 18024-2: In jedem Sanitärraum oder jeder Sanitäranlage ist mindestens eine für Rollstuhlbenutzer geeignete Toilettenkabine einzuplanen.

DIN 18040-1: Je Sanitäranlage muss mindestens eine barrierefreie Toilette vorhanden sein. Sie ist jeweils in die geschlechtsspezifisch getrennten Bereiche zu integrieren oder separat geschlechtsneutral auszuführen. Die Norm gilt nicht mehr für Arbeitsstätten, aber für alle öffentlich zugänglichen Bereiche.
Die VDI 6000-2 beinhaltet ebenfalls die Anzahl der Sanitärobjekte

Hinweise zu WCs findet man in der Gaststättenverordnung bzw. in Absprache mit der Gewerbeaufsicht.

... auf nullbarriere.de

Sanitärräume Arbeitsstätten, Richtlinie VDI 6000 Blatt 2

DIN 18040-1 Sanitärräume, Bewegungsflächen

Barrierefreie Waschtische, WCs und Haltegriffe

Raumspartür - BehindertentürStufenmarkierung im öffentlichen RaumLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnHebeplattformen in Treppenanlagentaktile Karten, Drucke, GrafikenBodenleitsystem, taktile Beschilderungen, Pläne

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen