HomeForumNormen und GesetzeDIN 15306 kontra Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bzw.EN-8141

DIN 15306 kontra Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bzw.EN-8141

Beitrag DIN 15306 kontra Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bzw.EN-8141

Autor: Stefan Kleck Antworten: 1 letzte Antwort: 2014-05-22 11:54:36 von Helga Baasch

AutorBeitrag
Beitrag
Stefan Kleck
erstellt:
19.05.2014 16:03:56

DIN 15306 kontra Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bzw.EN-8141

Wir bauen derzeit ein Hallenbad um und wollen im Hallenbad ein Stockwerk zwischen EG und UG überwinden um den Zugang zur Sauna zu schaffen. Im Freibad wollen wir den Zugang von der Terrasse zur Badebene mit einem Aufzug überwinden, vor allem für Familien mit Kinderwagen.
Die Baubehörde hat in die Genehmigung den Passus aufgenommen: "Aufzuganlage gemäß §29 LBO i.V. mit §14 LBOAVO auszuführen, die DIN 15306, TRA 007 und BetrSichV sind zu beachten".
Wir wollen aus Kostengründen gerne einen Plattformlift mit Kabine einbauen. Der (nach Angaben des Lieferanten) einzige Unterschied ist am Ende die Geschwindigkeit von max. 150 mm/s und das max. zulässige Gewicht von 400 bzw. 500 kg (statt 630 bei herkömmlichen Personenaufzügen).
Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich vom Bauamt die Freigabe bekomme, oder was sonst zu tun ist, damit wir nicht den Aufzug einbauen und das Bauamt am Ende die Abnahme verweigert.

Antworten

Beitrag
Helga Baasch
erstellt:
22.05.2014 11:54:36

Expertenseite

Aufzüge müssen mindestens dem Typ 2 nach DIN EN 81-70:2005-09, Tabelle 1, entsprechen. Die lichte Zugangsbreite muss mindestens 90 cm betragen.

http://nullbarriere.de/din-18040-1-aufzug.htm

Von außen sollte ein Plattformlift möglich sein, weil der Brandschutz nicht wie innerhalb des Gebäudes bestimmte Anforderungen erfüllen muss. Es gibt auch solche bis 630 kg.

Im Innern des Gebäudes werden Sie eine Aufzugsanlage (mit Schacht zur Erfüllung der Anforderungen an den Brandschutz) installieren müssen. Dabei ist ihre Gebäudeklasse zu beachten.
Ich empfehle Ihnen, zusammen mit den Herstellern der von Ihnen neu ausgewählten Aufzugsanlagen, auch unter Beachtung der Anforderungen an die Barrierefreiheit nach DIN 18040 1 ihr Projekt erneut dem Bauamt zur Genehmigung vorzulegen.

... auf nullbarriere.de

Aufzug - Behindertenlift

Raumspartür - BehindertentürStufenmarkierung im öffentlichen RaumLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnHebeplattformen in Treppenanlagentaktile Karten, Drucke, GrafikenBodenleitsystem, taktile Beschilderungen, Pläne

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Alles barrierefrei bauen

Alles barrierefrei bauen

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch

16761 Hennigsdorf OT Stolpe-Süd

Frau Dipl.-Ing. Helga Baasch ist Architektin und Spezialistin für Barrierefreies Bauen. Sie berät Bauherren, Planer und Betroffene.

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen