HomeForumAußenanlagen und VerkehrsanlagenZulässiges Gefälle bei Rampen?

Zulässiges Gefälle bei Rampen?

Beitrag Zulässiges Gefälle bei Rampen?

Autor: Moritz Bock Antworten: 1 letzte Antwort: 2012-01-30 15:55:14 von Bernhard Kohaupt

AutorBeitrag
Beitrag
Moritz Bock
erstellt:
30.01.2012 15:44:22

Zulässiges Gefälle bei Rampen?

Ist es bei 1,50 m langen Zwischenpodesten für barrierefreie Rampen nach DIN 18040-1 zulässig, ein Längsgefälle bis zu 3% auszubilden oder ist das Längsgefälle zwingend zu Null zu setzten?
Ist alternativ ein Quergefälle auf den Podesten zulässig?
Sofern kein Gefälle zulässig ist, wie kann die Entwässerung der Podeste erfolgen?

Antworten

Beitrag
Bernhard Kohaupt
erstellt:
30.01.2012 15:55:14

Expertenseite

Quergefälle an Rampen ist deshalb äußerst problematisch, weil die Gefahr besteht, dass Rollstuhl- oder Rollatornutzer nicht mehr ihre Spur halten können und dann - beschleunigt durch das Gefälle, "vor die Wand fahren". Deshalb ist das Quergefälle bei Rampen eigentlich ausgeschlossen. Auch an Zwischenpodesten kann das Quergefälle zu unbeabsichtigten Richtungsveränderungen führen, v.a. wenn man hier nicht ganz zur Ruhe kommt. Es ist aber in den Regelwerken bisher nicht explizit ausgeschlossen.
Letzteres gilt auch für das Längsgefälle, nach DIN 18040-1 müsste es eigentlich nur unter 3 % bleiben, wie für Gehwege zulässig. Eindeutig werden Rampen im Außenbereich aber erst in der DIN 18040-3 geregelt werden.


Natürlich ist ein gewisses Gefälle im Außenbereich zur Entwässerung erforderlich. Ein dazu hinreichendes Quergefälle von 2,5 % auf Podesten ist aber wegen der Gefahr des Abdriftens äußerst problematisch, eher ist dann ein Längsgefälle vertretbar.

Leitsysteme - taktil, visuell, akustische OrientierungshilfenVisuelle, taktile und akustische LeitsystemeBefahrbare Entwässerungsrinne als Orientierungshilfe für Sehbehinderte und BlindeTaktile Leitsysteme, OrientierungshilfenBodenleitsysteme nach DIN-NormSchwellenrampen, Rollstuhlrampen aus Stahl und Aluminium

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Herr Dipl.-Ing. Arch. Bernhard  Kohaupt

Herr Dipl.-Ing. Arch.
Bernhard Kohaupt

60489 Frankfurt

Beratung, Planung, Seminare, Vorträge und Schulungen

Schwerpunkt ist die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum: Gehwege, Wegenetze, Querungsstellen, Haltestellen, Bodenindikatoren, Treppen und Rampen

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen

Relevante Regelwerke und DIN 18040-3

Buch bestellen

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen