HomeForumAußenanlagen und VerkehrsanlagenStufenvorderkantenmarkierung einer Hauptzugangstreppe eines öffentlich ...

Stufenvorderkantenmarkierung einer Hauptzugangstreppe eines ...

Beitrag Stufenvorderkantenmarkierung einer Hauptzugangstreppe eines öffentlich zugänglichen Gebäudes

Autor: Thomas Waldau Antworten: 1 letzte Antwort: 2015-11-27 08:48:54 von Bernhard Kohaupt

AutorBeitrag
Beitrag
Thomas Waldau
erstellt:
27.11.2015 08:41:21

Stufenvorderkantenmarkierung einer Hauptzugangstreppe eines öffentlich zugänglichen Gebäudes

Ich schreibe als Landschaftsarchitekt und plane eine Hauptzugangstreppe in den Außenanlagen eines öffentlich zugänglichen Gebäudes.
1. Die Stufenvorderkantenmarkierung ist dabei gem. DIN als Kontrast auszubilden. Wann ist ein ausreichender Kontrast gegeben? Ist auf einer betongrauen Stufenanlage zwingend ein schwarzer Kontraststreifen erforderlich oder ermöglicht ein anthrazitfarbener Streifen einen ausreichenden Kontrast? Wie bemisst sich der Leuchtdichtekontrast gem. DIN 32984?
2. Sind die Aufmerksamkeitsfelder vor Treppen gem. DIN 32984 für ein solches Gebäude zwingend erforderlich, um die Anforderungen der DIN 18040 zu erfüllen? Es führt kein Leitstreifen auf die Treppe zu.

Antworten

Beitrag
Bernhard Kohaupt
erstellt:
27.11.2015 08:48:54

Expertenseite

Stufenmarkierungen müssen einen Kontrastwert von K >0,5 aufweisen. Das Messverfahren ist in der DIN 32984 und insbesondere der DIN 32975 ausführlich beschrieben. Am einfachsten ist es aber, den Kontrast in der Ausschreibung vorzugeben, die meisten Liferanten kennen das Verfahren. Ob anthrazit und grau reichen, ist zumindes fraglich. Aber das sind relative Begriffe und lässt sich so nicht beurteilen.
Ein Aufmerksamkeitsfeld ist nur oberhalb der Treppe zwingend erforderlich, um der Sturzgefahr zu begegnen. Mit dem Leitstreifen hat das nichts zu tun.

Leitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnTaktile Leitsysteme, OrientierungshilfenBodenindikatoren für den öffentlichen VerkehrsraumBodenleitsysteme nach DIN-NormTaktile Pläne, Schilder, BeschriftungenSchwellenrampen, Rollstuhlrampen aus Stahl und Aluminium

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Herr Dipl.-Ing. Arch. Bernhard  Kohaupt

Herr Dipl.-Ing. Arch.
Bernhard Kohaupt

60489 Frankfurt

Beratung, Planung, Seminare, Vorträge und Schulungen

Schwerpunkt ist die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum: Gehwege, Wegenetze, Querungsstellen, Haltestellen, Bodenindikatoren, Treppen und Rampen

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen

Relevante Regelwerke und DIN 18040-3

Buch bestellen

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen