Rampenführung im Bogen

Beitrag Rampenführung im Bogen

Autor: Uwe Härtel Antworten: 1 letzte Antwort: 2015-04-21 07:45:34 von Bernhard Kohaupt

AutorBeitrag
Beitrag
Uwe Härtel
erstellt:
21.04.2015 07:38:34

Rampenführung im Bogen

Ich plane häufig Rampen und Wege für Rollstuhlfahrer im Bereich von kirchlichen Gebäuden.
Meine Frage: Darf man Rampen nach DIN 18040-1 kurvig ausführen?
Bei einem Kurvenradius von 4 m und 6 % Steigung in der Lauflinie ergäbe sich, bedingt durch die Geometrie, innen 5,2 % und außen 7 % Steigung.

Antworten

Beitrag
Bernhard Kohaupt
erstellt:
21.04.2015 07:45:34

Expertenseite

Die Frage ist in der DIN nicht wirklich geregelt. Eine Rampenführung im Bogen ist aber auch nicht völlig ausgeschlossen. Allerdings werden bei Richtungsänderungen Zwischenpodeste gefordert . Ausgeschlossen ist in der Norm allerdings eine Querneigung, weil die Gefahr besteht, dass Rollstuhl- oder Rollatornutzer abdriften. Eine Kurvenüberhöhung, die das ja gerade verhindern soll, ist damit aber auch ausgeschlossen. Die Frage ist also heikel.

Im Zweifel muss man sich also am vorangestellten Schutzziel orientieren: Rampen müssen leicht zu nutzen und verkehrssicher sein. Wenn eine gebogene Rampe nicht vermeidbar ist, könnte man als zusätzliche Hilfe z.B. einen 2. Handlauf in 50 cm Höhe anbringen, wie er für das europäische Eisenbahnnetz ohnehin gefordert ist. Auf die Ausführung der Radabweiser könnte man besonders achten. Dann halte ich eine Führung der Rampe in größerem Bogen für vertretbar.

... auf nullbarriere.de

Außenanlage, Beläge, Treppen, Rampen

Leitsysteme - taktil, visuell, akustische OrientierungshilfenLeitsysteme, Türschilder, Handlaufinformationen, TasttafelnTaktile Leitsysteme, OrientierungshilfenBodenindikatoren für den öffentlichen VerkehrsraumTaktile Bodenleitsysteme nach ISO und ÖNorm ISOSchwellenrampen, Rollstuhlrampen aus Stahl und Aluminium

Symbole

Beiträge: Beitrag Beitrag Neuer Beitrag Neuer Beitrag Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Wichtiger "Sticky" Beitrag, keine Antworten möglich Beitrag noch nicht moderiert! Beitrag noch nicht moderiert!

Moderator

Logo: Herr Dipl.-Ing. Arch. Bernhard  Kohaupt

Herr Dipl.-Ing. Arch.
Bernhard Kohaupt

60489 Frankfurt

Beratung, Planung, Seminare, Vorträge und Schulungen

Schwerpunkt ist die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum: Gehwege, Wegenetze, Querungsstellen, Haltestellen, Bodenindikatoren, Treppen und Rampen

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen

Relevante Regelwerke und DIN 18040-3

Buch bestellen

Expertenseite

Inhouse-Seminar

Weiterbildung Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Vertriebspartnern oder Kunden die Möglichkeit geben, sich zum aktuellen Stand von Normen und Gesetzen auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens informieren?

Fachvortrag, Inhouse-Seminare, Weiterbildung zum Barrierefreien Bauen

Fehlerteufelchen